Kellerei ruft 1,9 Millionen Flaschen zurück

/ 01.01.2014 / / 16

1,9 Millionen Flaschen Wein aus der Weinkellerei Zimmermann-Graeff & Müller sind von einem Produktrückruf betroffen. Die Weinkellerei aus Zell an der Mosel warnt davor, dass die Flaschen eventuell bersten könnten aufgrund eines erhöhten Drucks in der Flasche. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet.

Die Weine wurden unter anderem bei Edeka, Marktkauf, Ratio, Kaiser’s, Tengelmann und Lidl vertrieben. Welche Weine der Jahrgänge 2011 bis 2013 betroffen sind, können Verbraucher auf der Internetseite der Kellerei nachlesen. Dort findet sich eine lange Liste der betroffenen Weinflaschen.

Hier die Pressemitteilung der Kellerei lesen

Facebooktwittergoogle_plus
Share on FacebookShare on Google+
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Guter Beitrag! Allerdings: Abzocke ist für mich ALLES was im Rahmen einer legalen...
  • Manfred: Echte abzoke ist es nicht, das wird sicherlich auch ein Anwalt sagen. Es ist eher...
  • Dennis Braun: Hy! Habe diese Nummer 35314369001 ebenfalls auf meiner KK-Abrechnung....
  • Redaktion: Grundsätzlich schon, aber es müsste natürlich auch die Unzulässigkeit einer...
  • Peter: Könnte man damit nicht grundsätzlich ein Auto umsonst fahren?