Scala-Sparverträge: Sparkasse Ulm abgemahnt

/ 24.05.2017 / / 67

Die Sparkasse Ulm wurde von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg abgemahnt, berichtet das Handelsblatt am 2. Oktober 2013. Grund: Die Sparkasse Ulm möchte die so genannten Scala-Sparverträge mit einer Frist von drei Monaten kündigen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Rund 20.000 Kunden haben die hochverzinsten Scala-Sparverträge abgeschlossen. Die Sparkasse möchte diese Verträge scheinbar kündigen und bietet stattdessen Verträge zu schlechteren Konditionen an. Mit der Abmahnung bereitet die Verbraucherzentrale eine mögliche Klage gegen die Sparkasse Ulm vor.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Ichhalt: Ich habe im September einen Multivan T6 bestellt, Liefertermin laut Autohaus war die 48....
  • Mario Müller: Na sowas…. VW macht nur noch Müll. Warum kaufen eingentlich so viele Menschen...
  • Redaktion: Die wissen auch nicht mehr als das was Mercedes an Inf an die Händler gibt…
  • Redaktion: Ja, die Kollegen von der HAZ machen es sich einfach. Offizielles Screiben von VW etwas...
  • Tobias: Viele warten auf ihren T6. Ich habe ihn seit März 2017. ABER…ob ich daher...