Kritik am Honoraranlageberatungsgesetz

/ 20.03.2013 / / 35

Mit dem Honoraranlageberatungsgesetz will die Bundesregierung Privatanleger besser schützen und unabhängige Honorarberater stärken.  Hintergrund ist, dass bei der Provisionsberatung den Kunden oft nicht klar ist, dass die Anlageberater Geld in Form von Provisionen für die Vermittlung einer Kapitalanlage erhalten. Im Klartext: Auch die Anlageberatung in der Bank ist im Grund genommen nicht kostenlos, da der Berater in Form von Provisionen profitiert.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

„Genau das führt natürlich auch zu einem Interessenkonflikt bei der Anlageberatung auf Provisionsbasis“, sagt Torben Althüser vom Verbund Westfälischer Honorarberater. „Die Gefahr liegt darin, dass dem Berater die Provision näher ist als das Interesse des Kunden. Bei der Honorarberatung wird der Preis  vorher festgelegt und es kann ganz unabhängig die Anlageform gesucht werden, die am besten zu den Wünschen des Kunden passt.“

Unumstritten ist der Gesetzesentwurf der Bundesregierung nicht. So kritisiert die SPD, dass die Versicherer nicht in die Honorarberatung einbezogen werden. Im Handelsblatt vom 19. März 2013 äußert sich Dieter Rauch, stellvertretender Vorsitzender des Berufsverbands deutscher Honorarberater (BVDH) ähnlich. Er sieht den ganzheitlichen Beratungsansatz gefährdet wenn die Honorarberatung auf Investments beschränkt bleibe.

Auch Verbraucherschützern geht der Gesetzesentwurf nicht weit genug. Sie fordern, die Kosten der Provisionsberatung transparenter zu machen.

Mehr Informationen zur unabhängigen Honorarberatung: http://www.vwh24.de/

 

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Elvira Mauel: Erstmal direkt widerrufen. Schriftlich, am besten per Fax mit Sendebericht, sonst...
  • Reka: Seit gestern 18.7.18 ist auch bei mir diese Option einseitig seitens klarmobil einfach...
  • Bettina: Ich habe auch das Problem mit HP, die sich einfach weigern. Daraufhingewiesen, Sie...
  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...