HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI geschlossen

/ 24.05.2017 / / 125

Die Krise der offenen Immobilienfonds fordert weitere Opfer. Nun ist auch der HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI betroffen. Er hat am 16.08.2012 die Anteilsrücknahme ausgesetzt. Ein Grund hierfür dürfte die Auflösung der offenen Immobilienfonds DEGI Europa und DEGI International, in der HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI erheblich investiert hatte, sein.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Als Grund nennt die Fondsgesellschaft AmpegaGerling Investment, dass „erhebliche Anteilsscheinrückgaben seit längerer Zeit die kurzfristig liquidierbaren Vermögenspositionen in dem Sondervermögen weitestgehend aufgezehrt“ haben. Weiterhin heißt es in der Mitteilung der Fondsgesellschaft, der HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI habe „nahezu vollständig in Offene Immobilienfonds investiert, welche die Anteilsscheinrücknahme ihrerseits ausgesetzt haben“.

Neben der Schließung des HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI kündigte die Fondsgesellschaft die Verwaltung zum 31.05.2012. Im Anschluss daran muss die Depotbank entscheiden, wie es bei dem Mischfonds weitergehen wird. Eine Auflösung und Abwicklung des HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI ist nach Einschätzung der AmpegaGerling Investment wahrscheinlich. Der Schwesterfonds HSSB Vermögensverwaltungsfonds I AMI P wurde kürzlich ebenfalls aufgelöst.

Was können die Anleger nach der Schließung des HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI tun? Anleger des Mischfonds können durch die Beratung durch einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Klarheit über ihre Handlungsmöglichkeiten erhalten. Wurden die Anleger vor der Investition in den HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI falsch beraten, stehen beispielsweise Schadensersatzansprüche der Anleger im Raum.

So mussten Anleger auf die im Jahr 2004 erstmals auftretende und seit 2008 sich verschärfende Krise der offenen Immobilienfonds, bei der es zu Schließungen und Liquidationen kam, hingewiesen werden. Auch mussten ihnen erklärt werden, dass die Anteilsrücknahme ausgesetzt werden kann. Anleger des HSSB Vermögensbildungsfonds II AMI, die wissen möchten, welche individuellen Rechte und (Schadensersatz)Ansprüche ihnen zustehen, können sich von einem Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht beraten lassen.

Mehr Informationen: Infoseite HSSB Vermögensbildungsfonds

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Autor: Dr. Ralf Stoll, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: / /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961