Santander-Abschied vom Kostenlos-Konto

/ 07.07.2012 / / 694

Nach Informationen der Verbraucherzentrale Sachsen hat das Bankhaus Santander mit einer Umstellung des kostenfreien Girokontos ihre Kunden überrascht. Wer wechselt und nach einem Jahr nicht jeden Monat rund sechs Euro zahlen möchte, ist nun gezwungen, der Änderung zu widersprechen. Ohne Widerspruch wird das neue Konto automatisch kostenpflichtig.

Betroffen sind die Besitzer der Variante “Giro4free” die in einem aktuellen Schreiben gebeten werden, von “free” zu “star” zu wechseln. Der Haken: Das neue “Star-Konto” wechselt nach genau einem Jahr in die Kostenpflicht.

Pressetext der VZ: “Clever hat Santander das Anschreiben mit einer Broschüre für “GiroStar” in einen Umschlag gepackt. Der tückische Kniff lässt Kunden rasch annehmen, es sei mal wieder Werbung, und den Brief lediglich flüchtig oder womöglich auch gar nicht lesen. Dann entgeht ihnen, dass Santander den Vertrag zur Kontoführung einseitig geändert hat und sie binnen acht Wochen Widerspruch einlegen müssen, um weiterhin das kostenfreie Konto nutzen zu können. Zwar räumt Santander ihnen ein, dem “Star” auch erst nach Ablauf des einen Jahres ade zu sagen. Doch werden die Kunden durch die Praxis des Geldhauses gezwungen, ihrerseits tätig zu werden.”

Hier den kompletten Artikel lesen

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Santander-Abschied vom Kostenlos-Konto”

  1. razapp sagt:

    Es kommt wie es kommen musste, wer dann die “Werbung” aufmerksam gelesen hat und auch die Bestätigung für die Beibehaltung des Giro4free-Kontos bekommen hat, bekommt ein paar Wochen später wie ich die Mitteilung, dass der Dispositionskredit aufgrund der Veränderung der wirtschaftlichen Verhältnisse (ohne Rücksprache und ohne Anlass) auf 0,00€ gesetzt wurde und die Bank somit von ihrem Kündigungsrecht/Teilkündigungsrecht Gebrauch macht. Spanien Olè. Danke Santander Consumer.
    Dabei bin ich schon seit BFG-Bank Zeiten in dieser Filiale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Romana: Ich habe das Problem mit der T&E Net Services GmbH, hinterlegt war paypal als...
  • Meike: In diesem Fall wird nicht viel zu holen sein bei den Geschäftsführern. Dafür reden wir...
  • Irina: Eine Frechheit, die Umtauschprämie nur auf wenige bestimmte Städte einzuführen! Wir sind...
  • Frank: Bisher ist hierzu anscheinend wenig passiert. Der eine oder andere Versicherer wird auch...
  • Jörg Romppel-Güttler: Hewlett Packard nimmt sich die Frecheheit raus Drucker zu deaktivieren,...