Alles zum Thema: kostenloses Girokonto

Santander-Abschied vom Kostenlos-Konto

/ 07.07.2012 / / 759

Nach Informationen der Verbraucherzentrale Sachsen hat das Bankhaus Santander mit einer Umstellung des kostenfreien Girokontos ihre Kunden überrascht. Wer wechselt und nach einem Jahr nicht jeden Monat rund sechs Euro zahlen möchte, ist nun gezwungen, der Änderung zu widersprechen. Ohne Widerspruch wird das neue Konto automatisch kostenpflichtig.

Betroffen sind die Besitzer der Variante “Giro4free” die in einem aktuellen Schreiben gebeten werden, von “free” zu “star” zu wechseln. Der Haken: Das neue “Star-Konto” wechselt nach genau einem Jahr in die Kostenpflicht.

Pressetext der VZ: “Clever hat Santander das Anschreiben mit einer Broschüre für “GiroStar” in einen Umschlag gepackt. Der tückische Kniff lässt Kunden rasch annehmen, es sei mal wieder Werbung, und den Brief lediglich flüchtig oder womöglich auch gar nicht lesen. Dann entgeht ihnen, dass Santander den Vertrag zur Kontoführung einseitig geändert hat und sie binnen acht Wochen Widerspruch einlegen müssen, um weiterhin das kostenfreie Konto nutzen zu können. Zwar räumt Santander ihnen ein, dem “Star” auch erst nach Ablauf des einen Jahres ade zu sagen. Doch werden die Kunden durch die Praxis des Geldhauses gezwungen, ihrerseits tätig zu werden.”

Hier den kompletten Artikel lesen

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961