Zutz’ aninos kann nicht an Schufa melden

/ 14.03.2012 / / 209

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

aninos Inkasso droht in den aktuellen Schreiben an säumige “Kunden” z.B. des Angebotes top-of-software.de mit Meldungen an die Schufa. Rechtsanwalt Thomas Meier aus Berlin stellt klar, dass aninos nicht mal Mitglied der Schufa ist, also siesbezügliche Meldungen überhaupt nicht vornehmen darf.

Hier den kompletten Artikel ansehen

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 3 Kommentare
Kategorien: Schufa Schlagwörter: / /

3 Kommentare zu “Zutz’ aninos kann nicht an Schufa melden”

  1. Rauschebart sagt:

    “…ist die Drohung mit einem Schufa-Eintrag zu reinen Inkasso-Zwecken m.E. ein offenkundiger Missbrauch des Kreditscoring-Systems. Dies gilt erst recht, wenn dann auch noch die Forderung unberechtigt ist.”

    Dem wäre an sich nicht viel hinzuzufügen, wenn nicht Abzocker geklagt hätten, die Drohung benutzen zu dürfen…

    … und auch noch gewonnen haben!

  2. Unabhängig davon, ob jemand Vertragspartner der in Wiesbaden ansässigen Schufa Holding AG ist oder nicht, ist die Drohung mit einem Schufa-Eintrag zu reinen Inkasso-Zwecken m.E. ein offenkundiger Missbrauch des Kreditscoring-Systems. Dies gilt erst recht, wenn dann auch noch die Forderung unberechtigt ist. Dr. Schulte am Hülse

  3. Besserwisser sagt:

    Das weiß man doch schon lange. Welcher Nutzlosanbieter und Helfershelfer ist heute (noch) Mitglied der Schufa? Keiner!

    Admin: Und Besserwisser, hast du ne bessere Möglichkeit, die Leute immer wieder drauf hinzuweisen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961