Deutsche Zentral Inkasso – Der Held gegen Abzocke

/ 01.07.2012 / / 3.355

In eigener Sache: Die Deutsche Zentral Inkasso verschickt aktuell Inkasso-Mahnungen zB. an Opfer der Abofalle outlets.de

Informationen und Diskussionen dazu finden Sie hier

Hier mehr zum Thema outlets.de erfahren

Die folgenden Zeilen befassen sich mit einer aktuellen Marketingaktion der Deutschen Zentral Inkasso:

Na denn man schnell drauf auf den Zug: In einer aktuellen Pressemitteilung bietet die Deutsche Zentral Inkasso dem von Rechtsprofessor Hoeren gegründeten runden Tisch gegen Internetabzocke volle Unterstützung zu. Sehr löblich vom obersten Kassierer der wohl populärsten Abofalle Deutschlands outlets.de – vielleicht ist das ja ein erster Hinweis, dass die Deutsche Zentral Inkasso ohne Wenn und Aber den Weg der Rechtschaffenheit weitab jeder Abzocke beschreiten will.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Hier die schier unglaubliche PM über die Deutsche Zentral Inkasso lesen

Ob Prof. Hoeren wohl gefragt wurde, ob er überhaupt unterstützt werden will?

Aktualisierung am Morgen danach: gestern abend hatte ich keine Lust mehr außer auf ein paar Zeilen Ironie. Daher hier etwas ausführlicher, wobei ich für wirklich tiefer schürfende Informationen Belugas Blog empfehle, der als erster Kommentar in diesem Thread verlinkt ist.

Also, was macht die Deutsche Zentral Inkasso hier? Wohl wissend, dass man als Inkassounternehmen von Deutschlands erfolgreichster Abofalle nicht wirklich viel tun kann, um einen guten Ruf zu bekommen, hat man sich einer anderen Taktik bedient. Das ist die hohe Kunst des „Parasitären Marketings“. Prof. Dr. Hoeren ist, auch wenn er sich in Blogs selten zu Wort meldet, einer der wenigen, dem ich persönlich wirklich die Durchschlagskraft zutraue, etwas gegen Abzocke unternehmen zu können.

Ich kenne ihn nicht persönlich, weiß aber, dass ein Lehrstuhl und ein Prof.Dr.-Titel gepaart mit der Bereitschaft sich für etwas einzusetzen, für das sich sonst niemand interessiert, diesem Thema enormen Popularitätsschub bringen kann.

Der Herr Professor hat zu einem Runden Tisch aufgerufen, an dem sich alle versammeln wollen, die über wirksame Mittel gegen Internetabzocke verfügen. Dieser Runde Tisch würde als allererstes Inkasso-Büros wie der Deutsche Zentral Inkasso das Leben schwer machen. Daher ist es ein Witz, wenn die Deutsche Zentral Inkasso diesem runden Tisch Unterstützung anbietet. Hier wird versucht, den guten Verbraucherschutznamen eines deutschen Lehrstuhlinhabers für das billige Ziel zu missbrauchen, guten Ruf vorzugaukeln, obwohl man ihn nicht verdient hat….

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 152 Kommentare
Kategorien: Deutsche Zentral Inkasso
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

152 Kommentare zu “Deutsche Zentral Inkasso – Der Held gegen Abzocke”

  1. Sabse sagt:

    lassen die denn nei locker??
    Habe meine 2 Mahnung mit Aktenzeichen erhalten….diesmal Sparkasse xxxxxxxx. Dieser Brief ma per post Ende Mai

    Admin: Leute bitte hier keine Bankverbindungen posten. Ich befinde mich diesbezüglich in einem Rechtsstreit und muss da sehr aufpassen

  2. Borislav Slavchev sagt:

    Hallo zusammen,
    lasst Euch nicht erschrecken!!! Die wollen nur Angst machen, das ist ihre pure Taktik… Ich hab mich schon bei VZ gemeldet, hab dem Saftladen einen Widerspruch per Einschreiben eingereicht und die haben den auch bekommen. Alles schön aufbewahren, knallhart und kaltblütig den gegenüber bleiben!

    Neulig hab einen zweiten Mahnbescheid von Deutsche Internetinkasso bekommen (echt lächerlich der Name) und dann bei den Banken die im Mahnbescheid genannten Bankverbindungen berichtet ):-)

    Es ist wie ein Krieg, die werden mich nicht hinkriegen! )=-)

  3. JuFaRe sagt:

    @von sang: wann haben Sie die Zahlung angewiesen?

  4. JuFaRe sagt:

    Hallo,

    nochmals zur Info… (Diese Aussage ist verbindlich)

    es ist immer dasselbe mit den “Abzockern”.
    Wer sich sicher ist, dass es sich um Abzocke handelt, oder die Forderung absolut ungerechtfertigt ist sollte einfach die Nerven behalten und den längeren Atem behalten !

    Einfach nicht reagieren und den möglicherweise ergehenden gerichtlichen Mahnbescheid vom Amtsgericht abwarten. Erst jetzt reagieren und (sicher ist das streitige Verfahren nicht beantragt!) Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegen (hängt dem Mahnbescheid bei).

    Abzocker werden KEINE weitere Möglichkeit haben die Forderung weiter als bis zum Mahnbescheid durchzusetzen !!!

    Weiter passiert nichts…

    MfG

    Das Team von JuFaRe.de.tl

  5. van sang sagt:

    Hallo Leute ich bin auch ein Opfer von der Firma Icontent GmbH,ich dumme habe ein Teil des Betrages schon an dem überwiesen.Was soll ich tun den Rest noch zahlen oder aushärten?.Ich mache mir sehr sorgen. Könnt Ihr mir Rat geben? Mfg aus Berlin.

  6. Christel sagt:

    Hallo Sabse,ich denke du brauchst Baldrian.Mach dich nicht verrückt du bist es nicht allein.

  7. Sabse sagt:

    Habe alle Briefe per Post bekommen….
    ja das ist mir schon klar soweit, lieber Admin, aber es zerrt echt an den Nerven….
    Durchhalten ! Ich versuchs ja aber… es nervt echt und irgendwie bekommt man doch irgendwann au mal die muffensausen, oder gehts nur mir so?? Auch wenn die nit wirklich was tun können

  8. Etu sagt:

    Gut,daß es Euch gibt.
    Ich bin so weit wie Sabse. Das Durchhalten ist gar nicht so einfach:-(. Aber duchr Eure Kommentare werde ich es wohl schaffen. DANKE!

  9. Rauschebart sagt:

    @Sabse,

    was Du machen sollst? Zunächst mal gaaaanz ruhig bleiben, zurücklehnen und durchatmen.

    Als nächstes gar nichts tun, als übernächstes gar nichts tun und als überübernächstes gar nichts tun. Das meine ich ernsthaft, weil die Dir gar nichst können.

    Frage: Kam das Teil von der DZI per Post oder wieder nur per E-Mail?

  10. Sabse sagt:

    Habe heute ein Schreiben von der „Deutsche Interetinkasso GmbH“ bekommen. ! Mahnung mit Aktenzeichen…. Bankdaten diesmal eine Commerzbank!
    „die Firma IContent GmbH, Borigstr. 35, 63110 Rodgau hat uns mit dem Einzug der noch offenen Forderung beauftragt. Zahlungspflicht für Mitgliedschaft bei outlets.de
    156,50 Euro bis zum 31.1.12
    Was soll ich machen, das nervt !!!!

    Admin: Sabse, wie lang bist du schon dabei?? Du weißt doch genau was du nicht machen sollst, oder?

  11. kanico sagt:

    Hallo,
    kam gerade aus dem urlaub zurück, war ein Schreiben von den DZI ( das zweite) da, ich sollte für Content4u endlich zahlen. Jetzt soll man die 155,33 Euro auf die Sparkasse Neumarkt überweisen, zuletzt war es die Spk Saabrücken. Da heut Donnerstag ist und die Kassen länger aufhaben hab ich da mal angerufen und wurde nach Angabe der Kontonummer der DZI informiert, dass bereits Massnahmen eingeleitet seien, der Fall sei bekannt. Man bedankte sich bei mir für den Hinweis. Wer wird wohl die nächste Sparkasse sein????

  12. PeWe sagt:

    Hallo an alle,

    heute also pünktlich zum heilig Abend bekam ich erneut Post von der „Deutschen Zentralinkasso GmbH“ das erst was mir auffiel bei der letzten Mahnung hatte die DZI ihr Konto noch bei der SpK Saarbrücken mitlerweile ist es die Sparkasse Neumarkt. .
    MfG
    Pewe

  13. JuFaRe sagt:

    Hallo,

    es ist immer dasselbe mit den „Abzockern“.
    Wer sich sicher ist, dass es sich um Abzocke handelt, oder die Forderung absolut ungerechtfertigt ist sollte einfach die Nerven behalten und den längeren Atem behalten !

    Einfach nicht reagieren und den möglicherweise ergehenden gerichtlichen Mahnbescheid vom Amtsgericht abwarten. Erst jetzt reagieren und (sicher ist das streitige Verfahren nicht beantragt!) Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegen (hängt dem Mahnbescheid bei).

    Abzocker werden KEINE weitere Möglichkeit haben die Forderung weiter als bis zum Mahnbescheid durchzusetzen !!!

    Weiter passiert nichts…

    MfG

    Das Team von JuFaRe.de.tl

  14. Rauschebart sagt:

    @ Sabse,

    Tschuldigung, ich brauchte Deine Antwort, weil ich die bestimmte Vermutung hatte, dass Abzockers ihre Mahnschreiben nach Empfängerorten selektiert hatten. Es war mir nämlich aufgefallen, dass in jüngster Vergangenheit die Rechnungen und Mahnungen nur in sehr homöopathischen Dosen herausgebracht wurden, wobei sich die Klagen aus Österreich gemehrt hatten. Diese Vermutung hat sich aber nicht bestätigt.

    Die Frage, warum immer nur Sparkassen gesucht werden, ist leicht zu beantworten. Weil die das Problem eben nocht nicht
    institutsübergreifend angegangen sind. Will sagen, dass jede Sparkasse erst mal selbst mit der Erfahrung der „Abzockerbetreuung“ umgehen muss. Die Geschäftsbanken haben das schon vor Jahren institutsübergreifend erledigt, weshalb Abzockers dort auch nicht mehr um Kontoasyl nachfragen.

    Die liebe/böse Schufa ist ja auch dem Problem nachgegangen. Nur leider ist die Drohung so verklausuliert, dass auch die Schufa nicht gegen die Formulierung ankommt. Was bleibt, sind hohle Drohungen, die halt juristisch exakt so herausgearbeitet worden sind, dass sie gerade noch verwendet werden können, ohne angreifbar zu sein. Na ja, Sündipussis sorgende Hand hinter seinen taschendiebsenden Schützlingen ist halt immer wieder deutlich zu spüren.

  15. Sabse sagt:

    Kommt gar keine Reaktion auf meine Antwort.. hmmm
    schlimm dass ich aus BaWü bin??? oder was ist auf einmal los???

  16. Sabse sagt:

    Komme aus Ba-Wü

  17. Rächer der Witwen und Waisen sagt:

    Lt heutigem Telefonat mit der Spaarkasse Saarbrücken, wurde das Konto/Geschäftsbeziehung mit der DZI gekündigt.
    Na also, geht doch.

    Komischerweise findet die DZI immer wieder eine Bank. Und immer Sparkassen. Für was gibts eigentlich die Schufa????

  18. Rauschebart sagt:

    @Sabse:

    kannst Du bitte angeben, woher Du kommst, weil vor wenigen Tagen wohl nur Inkassoschreiben nach Österreich herausgingen?

    Ansonsten natürlich nicht zahlen!

  19. Sabse sagt:

    Heute habe ich das Schreiben „letzte Mahnung bekommen mit der Möglichkeit auf Ratenzahlung… mit den Angaben einer anderen Bank…

  20. Sabse sagt:

    @Christel: Danke, werde jetzt am Wochenende ein Schreiben aufsetzen, bin schon jetzt auif die Reaktion gespannt!

    Admin: Ich kenne die Reaktion, noch ne Mahnung. Was glaubst du was passiert? Ein „Entschuldigen Sie die Umstände wir werden Sie sofort aus unserer Liste löschen und nie wieder belästigen!“?

    Es hat bis auf irgendwelche abstrusen Einzelfälle noch nie eine sichtbare Reaktion auf irgendeinen Widerspruch gegeben. Das lesen die nicht mal. Widersprüche haben NUR DEN EINZIGEN ZWECK, in evtl. Verfahren nachweisen zu können, dass ihr fristgerecht gekündigt habt.

    Hört doch bitte auf zu denken, ihr könntet mit denen diskutieren oder verhandeln. Meine Fresse, ich dreh noch mal ab hier…

  21. kanico sagt:

    Hallo,

    am 3.Nov. kam auch ein DIZ Schreiben ( 154,60 Euro). Habe die Sparkasse Saarbrücken entsprechend informiert, die Antwort ist noch nicht da. Bei der „letzten Mahnung“ von Content4u ( Info an CoBank) war das Konto später nicht mehr bekannt ( wohl geschlossen). Ich denk mit den Banken geht das gut.

  22. Gabriele T. sagt:

    Hallöchen,
    schon wieder ein Schreiben…161,48€ wollen die jetzt gern von mir.
    Diesmal soll ich es an die Sparkasse Saarbrücken überweisen.
    Wann hört das endlich auf? Das geht jetzt schon 2 Jahre und die werden einfach nicht müde!
    Möchte mal wissen was der für einen Stundenlohn hat, der die ganzen Schreiben tagtäglich ausdruckt, eintütet und verschickt!

    DURCHHALTEN!

    Admin: Du glaubst da sitzt einer und macht das? Der einzige der da arbeitet ist der Staplerfahrer….alles andere geht automatisch

  23. Cristel sagt:

    Hallo Sabse schreib so wie du es sagen würdest,etwa:ich habe den Versacht dass über das Konto …… bei ihrer Bank illegale Beträge fließen.
    Es geht um Abofallen im Internet die die dubiose Firma durch die Deutsche Zentral Inkasso einreibenlässt.Ich appeliere an sie dem nachzugehen und sich eventuell Informationen bei verbraucherschutz tv einzuholen.

  24. Kathi84 sagt:

    Habe diese Woche auch ein Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen… Forderung: 161,48 EUR…
    Das Gerichtsschreiben habe ich ignoriert (war schon dubios – nur eine Kopie ohne Unterschrift o.ä.)…

    Mein Fall liegt jetzt 2 Jahre zurück und ich dachte auch, ich würde nichts mehr von denen hören, aber Pustekuchen…
    Auf meine Schreiben hat damals niemand reagiert, aber ich habe sie glücklicherweise noch im eMail-Postausgang… Zwecks Widerspruch innerhalb von 14 Tagen, etc…

    Habe dem Zentralinkasso heute ne Mail geschrieben, dass ich ihr Schreiben als schlechten Scherz deute und nicht auf diese Abzocke reinfallen werde… Bin gespannt auf die Antwort 😉

    Zum Glück habe ich diesen Artikel hier gefunden, war nämlich nach dem Drohung mit dem Schufa-Eintrag etwas verunsichert…

  25. Sabse sagt:

    @Christel: gratuliere! Was hast du der Bank denn geschrieben?? Möchte diesen Schritt auch gerne gehen..

    (P.S. die bankdaten sind doch hinlänglich bekannt, ich veröffentliche die hier zu eurem eigenen Schutz nicht!)

    habe diese Bankdaten…. würde gern ein Schreiben aufsetzen…

    Admin: Sabse, du bist doch lange genug dabei. Schreib halt irgendwas. Meinst du in der Bank kümmern die sich um irgendwelche sprachliche Finessen? Da geht’s drum, „dass sich nich einer beschwert!“ Also hau’s raus und gut ist!

  26. Christel sagt:

    Hallo Juliane,mit den Gerichten ist das so eine Sache du mußtt heute schon jemanden erschlagen allerdings darfst du dann nicht besoffen gewesen sein sonst warst du halt nicht zurechnungsfähig.Schicke der Bank an die du überweisen sollst einen Hinweis und das Konto ist futsch.Heute gerade Rückantwort von der Sparkasse Saarbrücken positiv.

  27. juliane de port sagt:

    kann denn kein gericht der welt diesen dubiosen firmen einhalt gebieten? diese geschäfte der abzocke grenzen doch an körperverletzung höchsten grades und diese wird bestraft – nur hier nicht.
    warum geben sich inkasso-büros/zentralen dafür her, gehören sie auch in den abzockekreis?
    ich bin auch „geschädigte“ mit „letzter mahnung“ 2. Inkasso-Zahlungsaufforderung mit hinweis auf schufa-eintrag.
    Ist mir ein einem anderen fall schon mal passiert, es gab einen bericht im fernsehen – ruhe war.

  28. Elli sagt:

    Danke für die schnelle Antwort.
    Ich versuch dann mal ruhig zu werden. 🙂 ….. fällt mir aber nicht ganz leicht.

    Admin: Weißt du was funktioniert? Nimm das Geld und kauf dir ein paar schöne Schuhe!!

  29. Elli sagt:

    Hiiilfe 🙁
    Nach 3 Mahnungen und einer *letzten Mahnung* im Juni habe ich heute auch
    einen Brief von der Deutschen Zentral Inkasso im Namen der Content4u bekommen. Bisher bin ich auf die Zahlungsaufforderungen nicht eingegangen.
    Im Juni lagen aber meine Nerven schon blank und ich habe eine Anzeige bei der Polizei erstattet. Mit dem Ergebnis, daß in Ermangelung über konkrete Hinweise zum Inhalt der Webseite, die ich angeblich benutzt habe, kein Nachweis mehr zum Tatzeitpunkt erbracht werden kann – das Ermittlungsverfahen wurde eingestellt. Und jetzt DAS. Jetzt Anwalt einschalten?

    Admin: Elli, du suchst nach einer Lösung des Problems. Die Antwort: Es gibt keine Lösung weil es kein Problem gibt. Die einzige Möglichkeit an dein Geld zu kommen ist ein unwidersprochener Mahnbescheid und von dem bist du weiter entfernt als vom Mond. Tu dir die Ruhe an…Wenn du was machen willst, dann mach hier mit: https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;petition=19389;sa=sign

  30. Thomas sagt:

    Diese Abzocker machen mich wahnsinnig! Erst die Falle der Abzockseite und dann noch diese Abzock Inkassofirma.
    Dieses Inkassounternehmen ist auch mit der Einschüchterungstaktik verwand!
    Mit mir ganz bestimmt nicht! Zahlen werde ich nie! Außer ein Richter erzählt mir etwas anderes.
    Ich kann nur sagen wer zuletzt lacht, lacht am besten!

  31. Anni`s Helfer sagt:

    Hey Leute,
    bin seit März 2010 „Kunde“ 🙂 bei Outsiders.de. Hoffte in Vergessenheit zu geraten, aber nee – die müllen regelmäßig meinen Briefkasten zu. Der letzte Gag war der mit der Schufa Drohung, ich lag am Boden.
    Vor Lachen ! Leider nicht mehr verboten zu drohen, aber alles nur fürn Popo.
    Net dass einer auf die Idee kommt schwach zu werden !
    Einfach abheften und abhaken.

  32. Christel sagt:

    Bank benachrichtigen ist sinnvoll hatte bereits Erfolg bei der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin,bei der Sparkasse Ingolstadt und auch bei der Sparkasse Miltenberg-Obernburg also immer am Ball bleiben.Ihr seht der Krampf zieht sich quer durch die Republik.

  33. Rauschebart sagt:

    „Habe gelesen, dass man sich bei der Bank beschweren soll? Hat das schon jemand gemacht?“

    Ja, und offensichtlich mehr als nur ich, denn ich bekam die folgende freundliche Antwort von der Naspa:

    Sehr geehrte……,

    vielen Dank für Ihre Informationen zu unserer Geschäftsverbindung.

    Über die Geschäftspraktiken der Firma sind wir inzwischen informiert und haben die Geschäftsverbindung deshalb bereits gekündigt. Aufgrund der laufenden Kündigungsfrist müssen wir das Konto noch bis Ende des Jahres weiterführen.

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

    Freundliche Grüße,

    2nd-Level Naspa Kundentelefon

    Fon: +49 (611) 36405110, Fax: +49 (611) 36405197
    Name nicht veröffentlicht@naspa.de

    Naspa Direkt GmbH
    Carl-Bosch-Straße 10, 65203 Wiesbaden
    http://www.naspa.de

  34. Sabse sagt:

    Habe die gleichen Bankdaten wie Garbiele T.

    habe bei Stern gelesen,dass man sich bei der Bank beschweren soll? hat das hier schon jemand gemacht??

  35. Martin Kaiser sagt:

    Das mit der Schufa ist ein alter Hut und war zu erwarten, nachdem die Schufa vor Gericht gescheitert ist und Burat einen Persilschein für haltlose Drohungen mit der Schufa bekommen hatte.

    Aber ein Betroffener hat schon mal wegen einer Schufa-Drohung geklagt und vom Gericht recht bekommen.

    Da die Nutzlosen keine Mitglieder der Schufa sind, können die auch nichts negatives melden.

  36. Gerda B.. sagt:

    es ist schon interessant, wer alles in die Falle getappt ist. Nun wird auch noch mit „negativem Schufa-Eintrag“ gedroht. Abwarten und Tee trinken.

  37. Borislav sagt:

    Hallo zusammen,
    davon bin ich auch betroffen.

    Gäbe es denn eine Möglichkeit, dass wir alle Betroffenen diesen billigen und nichtigen Herrn Tomas Franco vors Gericht bringen, so dass er jedem Geld zahlen muss?

    Gruß aus Köln!

  38. Christel sagt:

    Die Zettelwirschaft nervt langsam.Am 03.08.2011 Zahlungsaufforderung mit wahrscheinlich allen bekanntem Anhang „Im Namen des Volkes“ Urteil“ am 12.08.2011 Zahlungsaufforderung DZI an Sparkasse Ingolstadt am 03.11.2011 DZI Sparkasse Saarbrücken mittlerweile 160,25 aufgelaufen.Weiteres Vorgehen meinerseits: Sparkasse benachrichtigen sonst garnichts.Grüße an alle und ruhig Blut!

  39. Volker sagt:

    So sieht`s aus – der nächste Versuch – habe auch am 03.11. Post erhalten. Wann soll man eigentlich reagieren ? bzw. wann wird`s kritisch – bin nämlich immer wieder etwas nervös, wenn diese Forderungen in´s Haus flattern – hat jemand eine Antwort ???

    Admin: Wie meinst du das jetzt, was du gegen die Nervösität machen sollst? Baldrian soll helfen, oder joggen, keine AHnung…

  40. Sabse sagt:

    Hallo,
    ich habe jetzt auch schon das 2. mal eine rechnung erhalten… habe gelesen, dass man sich bei der Band beschweren soll?? habe nach dem ersten Brief versucht via E-Mail, denen klar zu machen, dass kein Vertrag besteht und ich nicht zahlen werde!!Kam keine Reaktion Und was nun?

    Admin: Keine weiteren Brieffreundschaften bitte!

  41. Petra M. sagt:

    Hallo Ihr Mitbetroffenen,
    habe auch mal wieder Post bekommen. Werde wie bisher nicht reagieren und das ganze absitzen, da es ja kein Mahnbescheid war.
    Hat überhaupt schon jemand einen Mahnbescheid bekommen?

  42. Holgi sagt:

    Ja ja – hab auch den Brief mit einer (mittlerweile) 160,36 €-Forderung.
    Was ich tun werde? NIEMALS reagieren oder gar zahlen! NIEMALS!

  43. Michaela sagt:

    Scheinbar geht mal wieder eine neue Mahnwelle um. Ich habe gestern auch wieder so ein nettes Schreiben mit der Androhung von einem Negativen Schufaeintrag usw. bekommen. Allerdings mit einer anderen Kontoverbindung als oben genannt.
    Ich würde sagen erst mal liegen lassen und abwarten.

  44. Paschalina sagt:

    ich hab wie ihr alle auch einen Brief am 22.11.2009 bekommen.. Hatte damals ebenfalls Widerspruch per Email eingelegt dass ich deren Leistungen nicht mal genutzt habe. Nach einen Jahr hab ich nochmals eine rechning bekommen, dachte alles hätte sich erledigt.
    Heute war wieder ein Schreiben (vom 03.11 2011) in der Post.
    Dort wird (mal wieder) verdeutlicht, dass es meine letzte Chance sei, bevor es gerichtlich geltend gemacht wird.
    Am besten finde ich, dass drin steht, NEGATIVEN SCHUFA EINTRA !. umgehend überweisen.
    Auf der Rückseite wird, wie beim vorrigen Schreiben, auch wieder Ratenzahlen angeboten.
    Noch jemand der heute zusätzlich ein Erinnerungsschreiben bekommen hat?
    Liebe Grüße

  45. Torsten.O. sagt:

    Hallo Leute

    Habe heute nach langen Hin und Her auch wieder
    einen Brief von der Deutschen Zentral Inkasso im Namen der Content4u bekommen.
    Ich werde nun Anzeige gegen diese Leute erstatten. Werde natürlich nicht zahlen. Es nervt nur noch.

  46. Doris. G. sagt:

    Hallo. Habe heute auch wieder einen Brief bekommen,dass ich auf die bisherigen Mahnungen nicht reagiert habe. Drohen auch mit negativem Schufa-Eintrag, wenn es zu einem Vollstreckungsverfahren kommt.
    Ich werde den Brief bei die anderen legen und nichts unternehmen.

  47. Martin Kaiser sagt:

    Na und? Bank informieren das das Bankkonto schnellstens wieder gekündigt wird. Ansonsten macht man bei deren Mahndrohmüll nichts. Es ist doch schließlich in der Vergangenheit auch nichts passiert.

  48. Bärbel Eimler sagt:

    Unser mandant I Contect Gmbh hat am 1,03 2010 folgeneleistung für sie erbracht .
    Bereitstellung der Dienstleistung outlet.de für diese leistung schulden sie einen Beitrag von 96.00 euro.Sie haben die bisherige Mahnungen -zuletzt am 26.04 2011 ignoriert.
    Diese Forderung wird bei anhaltender Zahlungsstörung Gerichtlich gegen sie geltend gemacht. Ihre Vollstreckungsverfahren bewirkt einen Negativ eintrag in der Schufa…
    Nun wollen sie schon 160.21 euro … ?? das kam heute

  49. Gabriele T. sagt:

    @Rauschebart

    Also da steht: Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag von 96€ schuldbefreiend bis zum 04.11.2011 direkt auf das Konto…
    ProPaymentGmbH
    Konto: 159 022 672
    BLZ: 510 500 15
    Nassauische Sparkasse
    Die vorstehende Forderung wurde von derIContent GmbH an die ProPayment GmbH abgetreten
    Kundenhotline: 0180 5993177-03

    Ist dir damit geholfen?

    mfg Gabi

  50. Minka sagt:

    hallo, macht euch doch keinen Kopf und auf gar keinen Fall bezahlen. Die wechseln ständig ihre Konten.
    Schaut mal unter dieser Seite nach!!! http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet.pdf
    Ich habe alles in Kopie an die Verbraucherzentrale gesandt, damit die mal gegen diese Abzocker etwas in der Hand haben und hiergegen vorgehen können. Schließt euch doch an und sendet den ganzen Kram den ihr habt in Kopie dorthin.

    Kopf hoch Minka

  51. Rauschebart sagt:

    @Gabriele T.

    Könntest Du bitte die Kontodaten von der Inkasso-butze und den eingeforderten Betrag veröffentlichen?

  52. Martin Kaiser sagt:

    Und fällt einen was auf? Man hat schon vorher zig Male mit Gerichtlichen Schritten gedroht. Was ist passiert? Nichts!

  53. Gabriele T. sagt:

    Es geht wieder los!!!
    Monatelang war Ruhe und heut kommt die Onlinerechnung für das 2.Jahr meiner angeblichen Bestellung.
    Meine Güte, sind die hartnäckig.
    Ich hab noch nicht mal das vom Jahr 2009 bezahlt.

    mfg Gabi

  54. Martin Kaiser sagt:

    @ morle katz

    Zum 10000. Male: Ignorieren!

  55. morle katz sagt:

    hallo ,
    habe 2 mahnung bekommen was sollte ich machen nichts oder kommt dann ein gelber zettel vom gericht was ist dann bitte helft mir danke
    mfg Morle katz

  56. joe662 sagt:

    Hallo zusammen!

    Ich bezahlte die 101 €, aber ein paar Tage später,Rückgutshhrift wegen Rückgabe ohne angabe von gründen,und geld ist zürickbekommen.
    :-))

    Admin: Klar, das Konto ist aufgelöst…

  57. Raymund sagt:

    Hallo!

    Hab auf der t-online-Seite heute gelesen, dass die vor Gericht gewonnen haben und keine Einzelprozesse führen müssen. Angeblich 800000 Forderungen, die sie nun eintreiben dürfen. Ist das nicht ein Hohn? Das ist vom deutschen Gesetz genehmigter Betrug! Ichb wandere aus, wenn man solche………… unterstützt!

    Admin: Bevor du auswanderst solltest du mal versuchen, solche Urteile zu finden, zu lesen und zu verstehen, bevor du so dummes Zeug verbreitest. Es ging in Berlin ausschließlich um deren Inkassolizenz und nicht, ob 800.000 Leute bezahlen müssen. Ihr steht euch selbst im Weg mit der Grundtendenz, über Dinge nicht nachzudenken, bzw. die falschen Schlüsse zu ziehen!

  58. Silke sagt:

    Hallo
    Den Anwalt kam man sich nun wirklch sparen!
    Es wird in diesem Forum doch wohl mehr als deutlich, das dieses Unternehmen nicht legal handelt.
    Bin auch davon betroffen.
    Auch ich habe eine Kopie von einem Rechtsurteil aus Detmold erhalten.
    Vor ein paar Monaten war ich bei der Polizei, um Strafanzeige zu erstatten.
    Dort hat man mir davon abgeraten, da es nichts bringen würde und dieses Unternehmen nichts in der Hand hat.
    Man hat mir geraten, auf nichts zu reagieren, es sei denn, da kommt dann wirklich mal ein Brief vom Gericht.
    Dann muss man reagieren.
    Aber halt nicht so eine Kopie, in der man ganz klar erkennen kann, das Daten und Stempel gelöscht worden sind.
    Hoffe konnte euch helfen

  59. Jason sagt:

    „Die sind noch nichtmal beim inkassobund als Mitglied gemeldet“

    Man muss nicht Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V. sein um ein Inkassounternehmen zu betreiben. Wichtig ist die Inkassolizenz.

  60. Ingo P. sagt:

    Achtung: Die sind noch nichtmal beim inkassobund als Mitglied gemeldet und Berlin urteilt morgen, ob die überhaupt als Inkassounternehmen tätig sein dürfen. LG

  61. Ingo P. sagt:

    Hallo, auch ich habe heute Post im Briefkasten, allerdings geht es in meinem Brief um WEBTAINS GmbH. Natürlich bietet mir man eine Ratenzahlung ohne Mehrkosten an, toll, oder?! Betrag 155,53€ undjetzt kommt der Hammer- Absender aus Berlin, Konto ist aber in Ingolstadt. Bei mir steht als Inhaber der DZI Bernhard Soldwisch.
    Viele Fragen???????????????
    LG Ingo

  62. Alfred E. Neumann sagt:

    Hallo zusammen

    auch ich bin in diese falle geraten.
    men frau ist bei einem AG beschäftigt und hat bei dem AG witten angerufen die haben ihr mehr auskuft gegeben als mir. die DEUTSCHE ZENTRAL INKASSO haben den teno rauskopiert damit mann nicht sehen kann das sie den prozess verloren hatten. am liebsten würde ich nach berlin fahren und den laden mal aufräumen.

    WIR FAHREN NACH BERLIN 😉

    160 euro sind viel geld und ich zahle nicht.
    die adresse des dzi stimmt auch nicht ist eine briefkasten adresse kann mann alles übers net in erfahrung bringen.

    über kurz oder lang wir die dzi geschlossen und dann machen die eine neue auf. leider!!
    im mittelalter bekamen solche verbrecher nee kerbe ins ohr geschnitten. leider ist die zeit vorbei.

  63. alexander r. sagt:

    hallo
    meine nichte hat heut eine forderung der deutschen zentral inkasso aus berlin bekommen über 158,26€ ich weis nicht wie ein solcher preiß zustande kommt.Angeblich soll sie bei
    songtexte-24 .de angeklickt haben .Auserdem schreiben sie das die letzte mahnung am 28.10.10 gewesen ist.jetzt das mahnschreiben ist vom 17.08.2011 wer kann helfen

  64. bruno r. sagt:

    Habe heute auch ein Brief mit Mahnung sofort,das heisst bis zum2.9.2011 zu bezahlen. Was kann ich machen. Habe nie etwas bekommen das von €96,00 auf €155,70 gestiegen ist. Bitte eine Antwort was ich machen soll. Danke. Bruno

  65. yvi sagt:

    bei uns auch das selbe wie bei Euch-2 Briefe kurz nach einander.Sehr komisch nur das die unsere neue Adresse wußten.Sind vor etwa einem Jahr umgezogen u.wir waren sicher nicht so blöd unsere Adresse mit zu teilen.
    Kann ja nur bedeuten das die mit Versandhäusern od.schlimmer noch Einwohnermeldeamt od.so zusammen arbeiten!!
    Sehr komisch oder?

  66. Fisch sagt:

    @Luigi Wampa u. Melanie u.a.
    Hallo „Mitgeschädigte“ Auch ich bekam vor knapp 2 Jahren eine Zahlungsaufforderung und habe dieser mit Einschreiben und Rückschein widersprochen. Zwecklos. Als Antwort bekam ich eine weitere Mahnung. Wie Ihr auch, bekam ich bis vor 16 Monaten eine Mahnung nach der anderen. Dann war Ruhe. Jetzt bekam ich wieder eine mit Datum vom 3.8.2011 und anhängendem Urteil nebst Zahlungsaufforderung bis 16.8.2011 und Ratenzahlungsangebot. Heute 17.8.2011 erhalte ich die 2. Mahnung (Datum v. 12.8.2011 – sagt ja schon alles] der „Deutschen Zentral Inkasso“, schärfer geschrieben und wieder mit Ratenzahlungsangebot. Geht bitte auf die Ratenzahlungsangebote nicht ein, das wäre ein Schuldanerkenntnis.
    Unternehmt gar nicht. Aber die Mahnungen auch nicht einfach verbrennen, sondern vorher abscannen und speichern. Erst wenn vom Amtsgericht ein Mahnbescheid kommen sollte, dann sofort bei dem absendenden Amtsgericht per Einschreiben Wider- bzw. Einspruch einlegen und einen Anwalt suchen. Sollte der Mahnbescheid während des Urlaubs eingeben, dem Amtsgericht gleich mitteilen, dass Du auch gegen einen evtl. Vollstreckungsbescheid Einspruch einlegst. Strafanzeige bringt nicht viel. Was zu überlegen wäre, eine Klage gegen Outlet auf Unterlassung. Soweit meine Meinung.

  67. Thomas sagt:

    Hallo Carmen

    Ich hatte auch eine Mail an das Gericht Detmold geschickt. Bisher aber nichts gehört

    Warum du vielleicht nichts hörst,
    Kann gut sein, das sie selber gemerkt haben, was sie für einen Bock geschossen haben!
    Oder, da steckt was anderes dahinter, etwa eine Fälschung, da verdient vielleicht einer mit !
    Auf den Wisch, sieht man noch nicht mal welcher Richter das Urteil gesprochen hat !
    Ich hätte sofort Einspruch eingelegt und wäre vor das Landgericht gesogen !

  68. Luigi Wampa sagt:

    @ Melanie und alle anderen

    Jeder Brief birgt neue Überraschungen mit welcher Methode man uns heute zur Zahlung bewegen will und ich muss sagen, das Papier eignet sich recht gut als Kaminanzünder (falls jemand noch einen Verwendungszweck für dieses sucht. Als Klopapier ist es nicht so zu empfehlen, da es nicht besonders reißfest bei Feuchtigkeit ist und auch nicht sonderlich weich).

    Hört doch endlich auf euch mit diesem Scheiß kirre zu machen.
    Bevor ich nervös werde, muss erst der gerichtliche Mahnbescheid ergehen und dem wird erst einmal widersprochen. Allerdings werde ich dann wohl einen Anwalt hinzuziehen.

    „[…]Ist ja gut Blondie! Ja wir kapitulieren [„zahlen“ passt hier besser, Anm. des Autors] nicht[…]!“ (aus Adolf, Der Bonker von Walter Moers (2006)).

  69. Doris. G. sagt:

    Hallo alle zusammen,
    hatte letzte Woche ja auch dieses Schreiben und werde es ignorieren.
    Gestern kam bei Akte von Ulrich Meyer über über outlet.de ein Bericht.
    Also aussitzen und nicht zahlen.

  70. Carmen sagt:

    Hallo Thomas,

    „Habe das Gefühl die drehen langsam durch und wissen schon gar nicht mehr, wen sie angeschrieben haben !!!! Vielleicht naht bei dehnen bald das Ende und sie versuchen auf ihre letzten Tage noch Geld einzutreiben !“

    Genau diesen Gedanken hatte ich auch.
    Das ganze wird langsam lächerlich.
    Ich hatte auch eine Mail an das Gericht Detmold geschickt. Bisher aber nichts gehört.

    Ich werde auch nicht zahlen, aber es geht wirklich langsam an die Psyche.

  71. Melanie sagt:

    Seht geehrter Admin,

    habe heute (16.08.11) ein erneutes Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten, in welchem Sie mir noch einmal eine Frist setzen endlich zu zahlen.
    Komisch: Die Frist, die Sie mir setzten ist der 16.08 ^^
    Hatte am 05.08 nach mehr als einem Jahr wieder von der Geschichte gehört.
    Demnach ist die eigentliche Frist von 14 Tagen noch nicht einmal verstrichen.

    Es ist zwar schwierig, weil das Ganze schon an die Psyche geht, werde weiterhin nichts unternehmen und nicht zahlen!

  72. Jerry sagt:

    Moin Moin,

    meine bessere Hälfte hat vor Jahren von denen schon Post bekommen und wir haben nicht reagiert, bzw, sie hat per Mail mal mitgeteilt das Sie keinen vetrag abgeschloßen hat etc.

    Nun habe ich neulich dieses allseits bekannte Schreiben mit dem kopierten Gerichtsurteil zugesandt bekommen und heute eine Erinnerung an die am 16.8. ablaufende zahlungsfrist für 159,05 Euro. Ich werde erstmal garnichts machen, die Post kommt mit der Tagespost, also kein Einschreiben oder ähnliches, wie wollen die denn nachweisen das ich den Wisch jemals bekommen habe?

    Allen anderen ebenfalls viel Spaß beim aussitzen und sich belustigen über schlecht erstellte Serienbriefe.!!

    Wenn es echte Gerichtspost gibt melde ich mich wieder….

  73. Thomas sagt:

    So liebe Leute, habe heute meinen zweiten Brief innerhalb von 4 Tagen von der Inkasso erhalten !!!!
    Habe das Gefühl die drehen langsam durch und wissen schon gar nicht mehr, wen sie angeschrieben haben !!!! Vielleicht naht bei dehnen bald das Ende und sie versuchen auf ihre letzten Tage noch Geld einzutreiben !

    DURCHHALTEN — DURCHHALTEN — DURCHHALTEN

  74. Bärbel Eimler sagt:

    Ich habe fast ein jahr ruhe gehabt und nu gehts wieder los von mir wollen sie 158,87 euro und das bis zum 16,08 2011… und nü weiter warten ?????

  75. Michaela sagt:

    Hallo,
    auch ich erhielt, wie ihr alle, nach ca. einem Jahr ein Schreiben der Deutschen Zentral Inkasso zur Zahlungsaufforderung von 158,94 €. Ist oben ja schon ausführlich beschrieben worden und jeder weiß was gemeint ist.
    Heute erhielt ich eine Erinnerung an die Zahlungsaufforderung mit der Drohung gerichtlich gegen mich vorzugehen wenn nicht bis zum 16.08.2011 (ist heute) gezahlt wird.
    Ich habe natürlich nicht vor zu zahlen, aber so ein bischen mulmig ist mir schon dabei.
    Habt ihr auch schon weitere Post bekommen?

  76. Carmen sagt:

    Hallo,
    ich habe heute schon wieder ein Schreiben vom Deutschen Zentarl Inkasso aus Berlin bekommen.

  77. Christel sagt:

    Nach einem halbe Jahr Ruhe geht jetzt dieser Nervenkrieg weiter.Allerding haben diese Gauner nicht mit der Sturheit mancher Betroffenen gerechnet.Habe heute der Sparkasse Ingolstadt eine Nachricht über diese dubiose Firma zukommen lassen.Damit hatte ich schon bei zwei Banken Erfolg.Bleibt alle unerschrocken und zeigt diesen Betrügern die Stirn.

  78. Jasmin sagt:

    Hey Leute,
    ich hab wie ihr alle auch einen Brief am 5.08. bekommen.. Hatte damals ebenfalls Widerspruch per Email eingelegt und auch verdeutlicht, dass ich deren Leistungen nicht mal ansatzweise genutzt habe. Nur mittlerweile nach einen Jahr hab ich ebenfalls nichts mehr hier liegen, dachte alles hätte sich erledigt.
    Bin nun etwas beruhigt das ihr alle ebefalls damit „überannt“ werdet, und es einfach ignoriert.
    Jetzt noch eine kurze Frage, heute war wieder ein Schreiben (vom 12.08) in der Post.
    Dort wird (mal wieder) verdeutlicht, dass es meine letzte Chance sei, bevor es gerichtlich geltend gemacht wird.
    Am besten finde ich, dass drin steht, bis zum 16.08. umgehend überweisen und die Internetadressen zivilurteile.de und deutsche-zentral-inkasso.de wo ich sämtliche infos nachlesen könnte …
    Auf der Rückseite wird, wie beim vorrigen Schreiben, auch wieder Ratenzahlen angeboten.
    Noch jemand der heute zusätzlich ein Erinnerungsschreiben bekommen hat?
    Liebe Grüße

  79. Caro sagt:

    Hallo zusammen,

    vor 1,5 Wo bekam auch ich dieses Schreiben inkl. billiger Kopie des Amtsgerichts Detmold.
    Heute dann Brief Nr. 2 von Zentral Inkasso.
    Nette Erinnerung weil ich ja noch immer nicht gezahlt habe. (158,94)
    Ich solle beachten, das bei anhaltendem Zahlungsverzug die Forderung GERICHTLICH gegen mich geltend gemacht werden kann.
    Durch solch eine Verurteilung entstehen mir unverhältnissmässig hohe Kosten.
    Ja und was ist der Unterschied zu jetzt???
    Unglaublich…..

    Aktenzeichen 35277049

    Viele grüße aus Bremerhaven

  80. Britta sagt:

    Hallo Ihr alle,

    nach dem Brief mit dieser dummen Kopie habe ich nun heute das 2. Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen. Sie erinnern an die laufende Zahlungsfrist bis 16.08.2011… und drohen widerum mit GERICHTLICHER VERURTEILUNG (mit Riesen-Ausrufezeichen). Sie bieten sogar eine Ratenzahlung an…
    es nervt einfach nur!!!

    wie sieht es bei Euch so aus?
    viele Grüße
    Britta

  81. krauschen sagt:

    Es hört nicht auf.

    Gerade kam schon wieder ein Schreiben der Inkassogesellschaft.
    Eine nette Zahlungserinnerung.
    Es nervt einfach nur noch.

  82. Nadine sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe heute einen weiteren Brief von der DZI bekommen. Eine Erinnerung an meine Zahlungsfrist. Auch mit der gerichtlichen Durchsetzung der Forderung wird wieder gedroht. Aber wie sagt man so schön: Hunde die Bellen, beißen nicht!
    Wenn sie es gerichtlich durchsetzen wollen, sollen sie es tun und es nicht ’nur‘ androhen…

    Bevor kein Mahnbescheid vom Gericht ins Haus geschneit kommt, werde ich nichts tun!

  83. Anja sagt:

    Ich kam gerade nach Hause und schau in meinen Briefkasten was der Postbote mir schönes gebracht habe. Wo ich den Brief gesehen habe wusste ich schon was in diesem Brief steht. Sie erinnern mich, dass ich bis zum 16.08.2011 zahlen soll. Genau 1 Woche später wie der andere Brief wo sie mir den Betrag geschrieben haben welchen ich überweisen soll.

    Die können, aber sehr lange auf dieses Geld warten.

    Gruß Anja

  84. Barnstorfer sagt:

    Hallo Leute,

    uns ist das auch schon passiert und auch einebillige Photokopie vom Amtsgericht ohne Namen der Kläger und Beklagten erhalten.

    Sagt mal, lässt das Amtsgericht Detmold solche Fälschungen auf sich sitzen? Wo leben wir hier!!

    Typisch, solche grossen Fälle werden eher nicht vefolgt. Nur die harmlosen Opfer werden an den Nagel gehängt.

    Gruß

  85. Petra M. sagt:

    Hallo, nach einer langen Pause bekam ich Post von der Deutschen Zentral Inkasso Berlin samt Urteil. Heute ging bei mir die „Erinnerung“ an dieses Schreiben ein. Ich werde also immer wieder verfolgt von meinem „Fehlklick“…
    Nein, ich bezahle auch nicht und werde auch nicht darauf reagieren, bringt ja nichts.
    Mein Frage wäre aber: Gab es schon gerichtliche Mahnbescheide diesbezüglich?
    Bzw. wenn ja, war dann „Ende“ beim Einlegen des Widerspruches, oder macht die Firma dann
    wirklich mit einer Klage weiter?

  86. Mayer sagt:

    Hallo Leute
    am 20.08.2011 hatte ich das schreiben bekomme und sollte 159,71 euro zahlen ich hatte eine e-mail an die gesendet das ich nicht zahle und heute bekomme ich schon wieder ein schereiben die erinnern mich hiermit an die zahlungsfrist bis 16.08.20110 bei anhaltendem zahlungsverzug wollen die gerichtlich gegen mich geltend machen
    wer hat das gleiche bekommen und was soll ich jetzt machen

  87. Daniel Kunz sagt:

    Hallo zusammen,

    ich bin überrascht, wieviele Betroffene es durch diesen Scheiss gibt. Einfach unglaublich.

    Bei mir ist das Gleiche passiert: eine lächerliche Kopie vom Amtsgericht Detmold und eine Zahlungsaufforderung der Deutsche Zentralinkasse über 160,15€ (AZ 35219467)

    Nachdem ich am Anfang etwas nervös war, hat sich dies durch die hiesigen Forenbeiträge wieder etwas entspannt. Ich fasse zusammen: Bei Füsse ruhig halten bis ein offizieller gerichtlicher Bescheid kommt.

    Ist es trotzdem empfehlenswert, einen schriftlichen Widerspruch bei diesen Kaspern von der Zentral Inkasse einzulegen?

    Und würde es etwas bringen, wenn ich mit den Unterlagen zur Polizei gehe und Anzeige erstatte? Wenn ja: Welche Tatbestände könnte ich zur Anzeige bringen?

    Tapfer weiter kämpfen, viele Grüsse

    Daniel

  88. Max Meurer sagt:

    Ich habe mich auf grund eines beigefügten Urteils telefonisch mit der Geschäftstselle des AG Detmold in Verbindung gesetzt.

    Die Antwort der Geschäftsstelle war kurz und lapidar:

    sie sind heute bereits der 231. Anrufer, Schreiben in den Müll und das wars.

  89. Sarah sagt:

    Hi ihr!
    Bin sehr beruhigt das alles von euch zu lesen. Ich habe auch die Kopie von diesem Gericht zugesandt bekommen und werde keinesfalls bezahlen!!

  90. Valick sagt:

    „BERETSTELLUNG DER DIENSTLEISTUNG OUTLETS.DE“-so steht es im Mahnschreiben von „deutsche zentral inkasso“(schreibe absichtlich klein,weil besseres nicht verdient)
    …..Meine Ehefrau hat sich auch (Ende 2009) angemeldet und ohne dass irgendwelche Leistungen von outlets.de erbracht wurden, sind nur Rechnungen und Mahnbriefe gekommen, wir haben die alle ignoriert und zurückgelehnten solange kein Bescheid von örtlichen Gericht kommt kann nichts Schlimmes geschehen und erst wenn das Gericht uns anschreibt werden wir ein Widerspruch einlegen und dann mal sehen ….

  91. Ralf sagt:

    Hallo Leute,
    ich hatte Strafanzeige gegen Herrn Franko den Macher von IConcent gestellt wegen versuchten Betrugs.Die Sta Mannheim ermittelt in diesem Fall schwerpunkmäßig.Ich hatte damals ein längeres Telefonat mit einem Staatsanwalt, der sagte bloß nichts zahlen es liegen hunderte Anzeigen vor.
    Ich werde meine Anzeige erweitern und den Betreiber von der Deutschen Zentral Inkasso Strafanzeige wegen Beihilfe des Betrugs stellen. Außerdem läuft ein Verfahren der Aufhebung der Zulassung zum Inkasso beim KG Berlin.
    Also Leute lasst euch von diesen Betrügern nicht verunsichern und stellt Strafanzeige wegen versuchten Betrugs wie ich das auch gemacht habe.

  92. Katrin sagt:

    Komme heute aus dem Urlaub und hatte seit letztem Sommer eigentlich nichts mehr gehört – jetzt dieser Brief von der Deutschen Inkasso Zentrale mit dem Urteil aus Detmold! Kurz wurde mir schlecht, jetzt bin ich etwas beruhigt, wo ich die ganzen Beiträge lese! Echt eine Frechheit!! Schätze das ist bald ein Fall für akte 2011 auf SAT1. Hatte da schon mal hingeschrieben und werde es vielleicht noch mal tun…

  93. Mayer.I. sagt:

    Auch ich habe heute ein Brief bekommen soll 159,71 Euro zahlen mit einer kopie vom Amtsgericht Detmold ohne Stempel und ohne Unterschrift.Habe eine saftige e-Mail gesendet ich werde nicht zahlen und das ich bis vor das Gericht geh .Mal sehn was sie mir zurück schreiben

    Admin: Das kann ich dir sagen: Nichts!

  94. Alexandra sagt:

    Hallo, habe heute auch so einen netten Brief in der Post, Deutsche Zentral Inkasso Berlin
    aus dem jahr 2009 sind 160,35€ offen….bitte zahlen sie jetzt…schon klar…

  95. Stephan M. sagt:

    Bezüglich des Herrn Prof. Hoeren habe ich etwas interessantes gefunden: klickt doch mal auf folgenden Link http://blog.beck.de/2011/01/02/deutsche-inkasso-und-internetabzocke-eine-rueckmeldung-des-kammergerichts

    Meine Frau ist übrigens auch angemahnt worden. Aber wir haben Geduld…

  96. Britta sagt:

    Hallo liebe Mit“täter“,
    schön, dass es Euch gibt. Komme gerade aus dem Urlaub und finde auch diesen „Sch….“Brief in der Post. Ist das nicht unglaublich??? War doch erst etwas irritiert (nach einem Jahr Ruhe)- aber da wir ja alle in einem Boot sitzen, ist die Lösung ja offensichtlich. Ich werde natürlich auch in KEINER WEISE reagieren. Aber es ist schon widerlich, dass diese Verbrecher offenbar in einer konzertierten Aktion noch einmal versuchen die Leute um ihr Geld (bei mir 158,09 – ist ja auch niedlich, dass sie sich für alle andere Beträge ausgetüftelt haben)zu BETRÜGEN! Gut dass es dieses Forum gibt. Wir müssen nur alle cool bleiben.
    Gruß
    Britta

  97. Sandra sagt:

    Hallo,

    auch ich habe diesen netten Brief samt Urteilskopie erhalten. Ich selbst habe meine Ausbildung beim Amtsgericht gemacht und habe sofort gesagt dass dies kein gültiges Urteil ist, da bei Beklagte kein Name etc. eingetragen ist. Dieses Urteil ist nur vollstreckbar wenn dort die persönlichen Daten eingetragen sind. Da vorab keinerlei Mahnbescheid kam kann es auch nicht rechtswirksam sein. Das nur noch mal für alle als Info. Sollte eine Sammelklage gegen die Firma IContent angestrebt werden, würd ich mich auch anschließen da es mir langsam auf den Wecker geht. Ich werde nicht reagieren erst wenn ein Mahnbescheid kommt dann sollte man jedoch möglichst schnell Widerspruch einlegen max. 14 Tage.

  98. Matthias. E sagt:

    Hallo Leute!!!
    Habe genau den selben Brief bekommen! Hab ca. vor einem Jahr Wiederspruch eingelegt, diesen per Einschreiben versendet. Hab Bis vor ein Paar tagen auch nichts mehr von gehört und habe jetzt genau das gleiche Schrieben von denen bekommen!
    Werde abwarten was da noch so kommt!
    Wünsche einen Schönen Sonntag

    Gruß Mattes

  99. NORBERT B. sagt:

    Ein hallo an euch alle,

    Wie wäre der Gedanke gegen solche Leute eine Sammelklage einzureichen?
    Noch besser wäre es vieleicht sie auf den Mars zu schießen weil der Mond zu nahe ist!!!!!!

    Mein Tipp:
    Abwarten und Ruhe bewahren

    Tschüss und einen schönen Sonntag

  100. Gabriele T. sagt:

    Na hallo alle miteinander,
    habe auch diesen Brief vom Amtsgericht aus Detmold bekommen.
    Die müssen ja zum abholen der Briefe einen LKW bei der Post gemietet haben.
    Habe ein Video gefunden : beluga59.wordpress.com/outlets/
    auf der rechten Seite unter dem roten Absatz!!!
    Für alle die nicht wissen was sie tun sollen, Anschauen!!!

    Admin: Hallo Gabi, ich glaube nicht, dass auf anderen Blogs noch mehr steht – ich glaube eher, dass es verwirrt, wenn man zu viel liest…Es lohnt den Aufwand nicht.

  101. Angelika P. sagt:

    Hallo,habe ebenfalls am 05.08.2011 diesen Brief erhalten.Nur mein Aktenzeichen ist ein anderes:3530XXXXX .Werde mich aber auch weiter Tot stellen und abwarten.Allen Mitschuldnern ein schönes Wochenende

  102. Alfred K. sagt:

    Auch ich habe nochmals über Deutsche Zentral Inkasso für Fa. IContent vach 18 Monaten einen netten Brief worin 158,09 Euro für was gefordert werden, dass ich nicht beansprucht habe. Ratenzahlung wird angeboten. Soll ich ihn ingnorieren?
    Für eine Rückmeldung bin ich dankbar.

  103. Susanne H. sagt:

    @ Sabrina- was sollst du tun? NICHTS! EInfach GARNICHTS! Nicht reagieren, nicht dran denken, nicht antworten udn ganz wichtig: Nicht zahlen 😉
    Einfach den Brief vergessen und das Wochenende geniessen- Hab meinen Brief gestern auch „Aus den Augen, aus dem Sinn“

    Habt ein schönes Wochenende 🙂

  104. Carmen sagt:

    Ich habe jetzt auch verstanden, dass es sich um eine billige Kopie handelt. Nachdem ich das hier alles gelesen habe. Aber ersteinmal bekommt man einen Schreck. Ich werde natürlich nichts machen und schon gar nicht bezahlen. Mittlerweile kommt mir das doch sehr lächerlich vor, was dieser Herr Franko alles veranstaltet, um an Geld zu kommen.

  105. Sabrina sagt:

    Hallo Zusammen.
    Lese eure Beiträge nun seit fast über eineinhalb jahren. Dachte Juhu, bin draussen aber heut kam die ernüchterung bekam den gleichen Schrieb vom Amtsgericht aus Detmold.
    Hab aber langsam keine Kraft mehr das durchzustehen. WAS SOLL ICH TUN bzw.WIR

  106. Nina sagt:

    Habe mich köstlich amüsiert als ich den Brief gerade geöffnet habe – so eine schlechte Kopie habe ich schon lange nicht mehr in den Händen gehalten 🙂 habe mittlerweile eine letzte Mahnung vom Februar 2009, eine Mahnung vom März 2010, eine Mail von April 2010 sowie vom August 2011 ganz frisch das Schreiben von heute. Einfach herrlich und ich bin gespannt wieviele Jahre ich ich noch von icontent angeschrieben werrde…vermutlich so lange bis ich umziehe oder heirate und einen anderen Namen habe – ähnlich wie es icontent auch stetig tut mit anderen Bankverbindungen, Inkassobüros, und anderen Adressen. 🙂

  107. Sarah sagt:

    Bei mir steht leider etwas anderes :/

    Admin: Und was steht bei dir???

  108. Minka sagt:

    hallo,
    habe lange überlegt ob ich mich hier einreihe,
    bin ebenfalls bei IContent aufgelaufen und reihe mich in diesen Inkasso-Rundbrief mit
    Detmolder AG-Urteil ein. Werde wie bisher Mahnungen und diesen 2. Inkasso-Brief (1. auch aus München lang ists her) ignorieren nach der Devise, aussitzen!!! Hoffe nur, dass keiner darauf reinfällt und bezahlt. Habe jetzt alles kopiert und an die zuständige Verbraucherzentrale gesandt. Mal schaun, was dabei herauskommt. Ich habe übrigens das AZ
    35282190.
    Gruß an alle und weiter durch halten!!!

  109. Carmen sagt:

    Hallo,
    Ich habe heute auch Post von diesem Inkasso Büro bekommen. Mein Aktenzeichen lautet aber anders. Anbei war eine Kopie von einem Gerichtsurteil gegen mich aus Detmold. Die beziehen sich auf eine mündliche Verhandlung vom 28.03.2011. Da war ich nie und auch die Daten, die dort genannt worden sind, sind auch falsch. Habe eine Mail an das Amtsgericht Detmold geschickt, mit der Frage, ob das ggf. eine Fälschung ist.

    Admin: Carmen, wie alt bist du? Wie kommst du darauf, dass das dein Urteil ist??? Das ist nur ein billige Kopie von IRGENDEINEM Urteil…Da hast du NICHTS mit zu tun.

  110. Dina R sagt:

    Interessant wäre noch ob die sich die Mühe gemacht haben die Aktenzeichen wirklich zu vergeben oder ob überall das selbe steht.
    Bei steht 35299395
    Und bei euch??

    Admin: Auf Fotokopien steht IMMER das gleiche drauf.

  111. Dina R sagt:

    Hallo,
    Scheinbar hat diese dubiose Inkasso Firma die ganze Woche am Fließband Briefe gedruckt und jetzt der Post zu einem schönen Umsatz verholfen.
    Auch ich habe heute so einen Brief bekommen. Gerade hab ich diese iContent Sache geistig abgehakt und gedacht die haben aufgegeben, aber nein… Neue Inkasso Firma – neues Glück
    Ich werde das weiter aussitzen. Die spinnen wohl. Müssen doch langsam arm werden bei den Portokosten… Unklar.
    Aber eins muss ich ja mal feststellen: es nervt schon.

    LG D

  112. Jessy 23 sagt:

    Hallo….
    ja und was für ein Wunder auch ICH habe so einen tollen Brief bekommen. Mit genau dem gleichen Inhalt wie anscheinend alle hier. Es ist doch wirkliche eine Frechheit, am liebsten würde ich mir die Verantwortlichen sofort vorknöpfen. Ich werde sicher NICHT zahlen, aber ich kann das auch nicht ignorieren denn es ärgert mich total. Es gibt ja immer mal wieder welche die darauf reinfallen… und die freuen sich nen loch im A…. über das Geld!!! Ich bin echt Sauer!! GRRRRR.

  113. Doris. G. sagt:

    Hallo,
    auch ich bin auf diese Internet-Abzocke reingefallen und habe heute auch ein Schreiben von dem Inkasso-Büro bekommen. Hat.te jetzt lange Ruhe. Den letzten Brief der kam, habe ich mit „Empfänger unbekannt verzogen“ zurückgeschickt. Habe jetzt immer gedacht, es sei endlich Ruhe.
    Anscheinend haben die diese Woche eine menge Briefe verschickt.
    Ich soll 156,55 zahlen.
    Komisch ist ja, jeder hat einen anderen Betrag zu zahlen.
    Habe auch damals im Fernsehen die Sendung Akte gesehen, dort wurde gesagt, man solle nicht reagieren und die Sache aussitzen.
    Hoffe natürlich, dass nichts mehr kommt. Ich werde nicht zahlen, sondern den Brief ignorieren

  114. Petra sagt:

    An alle outlets-Geschädigten,

    wahrscheinlich hat outlets.de heute einen Rundbrief an alle Opfer geschickt. Mein Beitrag beläuft sich mittlerweile auf 159,05 Euro. Ich denke mal die brauchen wieder ein bißchen Geld zum Leben. :-))

    Reagiert gar nicht auf diesen Brief.
    Reagiert erst, wenn ein Mahnbescheid kommt.

    Jedoch wird dieser Mahnbescheid nicht kommen. Outlets.de muß nämlich ersteinmal ca. 60,00 Euro für den Mahnbescheid in Vorkasse leisten.

    Ich habe vor 1,5 Jahren, sofort einen Widerrruf an diesen Herrn Tomas Franko geschickt. Keine Antwort. Insgesamt 3 Widerrufe per Email gesendet und eine per Fax.
    Keine Antwort.

    Also reagiere ich auch nicht.

    Laßt Euch deshalb mal keine grauen Haare wachsen, aussitzen, totstellen, abwarten und
    abhaken.

  115. Holger Z. sagt:

    Habe nach 1 1/2 Jahren erstmals wieder von Icontent Post erhalten. Bei mir sind es 160,10 € und das merkwürdige Gerichtsurteil aus Detmold. Da scheint jemand eine besonders wirkungsvolle Idee gehabt zu haben… Ich werde nichts zahlen, denn ich habe keine Leistung bezogen… Ausharren!

  116. M.R. sagt:

    @MaikeP: Diese Dinger sollen ja auch Angst einjagen. Klagen okay – nur gegen was ? So eine richtigen Betrug im strafrechtlichen Sinn kann ich nicht erkennen, so blöd sind die Jungs von „Incontinent“ nun wieder auch nicht. Das Ganze ist eine Sauerei aber nach meinem gefährlichen Halbwissen bewegt sich das Ganze in einer rechtlichen Grauzone bzw. nur im BGB/Zivilrecht. Und dafür gibt es auch hier im Forum zu viele Einzelfälle, Einer legte bereits Einspruch ein, der Andere nicht. Einfach nicht antworten, es sei denn es kommt amtliche Post.

    Nicht einknicken und den Incontinenten, die die Beiträge hier im Forum garantiert auch verfolgen den virtuellen Stinkefinger zeigen !

  117. Peter Nitsche sagt:

    Hallo, ich habe heute auch solchen ein Brief von Deutsche Znetral Inkasso bekommen. Betrag 159,67. Güterweise auch in Ratenzahlung. Die Anlage des Amtsgerichts Detmold kommt mir aber sehr dillitantisch vor. Kein Aktenzeichen, keine Namen usw. Ich werde mich bei der Verbraucherzentrale kundig tun und vorerst nicht zahlen.
    Hatte im vergangen Mai 2010 schon mal ein Schreiben von einem Inkassobüro aus München und Gerichtsdrohung bezüglich outlet.
    Bin gespannt! Nerven behalten!!!

  118. ThomasB sagt:

    Hallo Leute,
    habe gestern auch so einen Wisch von der Deutsche Zentral Inkasso bekommen.Auch dabei handelt es sich angeblich um ein Abo von outlets.de,was ich nie gemacht habe.
    Dann kommt noch hinzu,dass ich mich mit der Email Adresse dusicaxx@xxxxx.com angemeldet haben soll,obwohl ich diese Email heute zum erstenmal gesehen habe.Ausserdem hat dieser Abzocke Inkasso nicht mal den Beklagten im Urteil erwähnt.Das Wort „unstreitig“ kommt des öfteren vor,was bei einem legalen Urteil garnicht der Fall sein dürfte.Glaubt mir,ich schreibe aus Erfahrung.Bei mir beläuft sich der angeblich geschuldete Betrag auf 158,09 Euro.
    Ist ja auch schon komisch,dass sich bei mehreren Beklagten und dem gleichen Kläger um verschieden hohe Beträge bzw. Forderungen handelt.
    Also ich für meinen Teil werde den Teufel tun und nicht einen Cent bezahlen.Mein Tipp an euch,weder ärgern noch reagieren,sondern einfach ignorieren!!
    Macht es wie ich. :))
    Viel Erfolg!!

    Admin: Nochmal in dem Urteil geht es doch gar nicht um dich!!!

  119. MaikeP sagt:

    Hallo Ihr,

    auch ich habe heute(05.08.) einen Brief von der Deutschen Zentral Inkasso bekommen. Was mich stutzig macht, sind die unterschiedlichen Beträge, die eingefordert werden: mal genau 160€, mal 159,02€ und bei mir sind es 160,14€. Das ist doch echt komisch. Der Brief hat mir doch ein bisschen Angst eingejagt. Können sich die Opfer nicht irgendwie zusammenschließen und gegen diese Abzocke klagen?

  120. Roland Leich sagt:

    Sehr geehrte Damen u.Herren
    auch ich habe,wie so viele,so ein einen Brief erhalten.Die letzte Mahnung war vom 24.Juni 2010.
    Der Betrag ist jetzt schon auf 158,94 €uro angestiegen.Die „netten“Leute sind aber sehr entgegenkommend-man schlägt mir eine Ratenzahlung vor(max. 3 Raten.)!!!
    Amtsgericht Detmold „IM NAMEN DES VOLKES“So einen Brief fehlt bei mir natürlich auch nicht.
    Nun aber ein „echter Beschluß des Amtsgerichtes Leipzig zum Thema Vertrag outlet.Dort steht folgendes geschrieben :
    Wer seine Daten einträgt schließt keinen wirksamen Vertrag ab und braucht nicht bezahlen.
    Beschluß vom 03.02.2010 Az.118C10105/09

  121. Stefan Mc Niff sagt:

    Haben heute ( 05.08.2011 ) Post von der lieben
    Icontent bekommen in Form eines Inkassobriefes
    und einem gefaketem Gerichtsurteil des AG Detmold. Mal wieder nervige Mahnungen, aber die Devise heisst nicht zahlen, nichts unternehmen oder wen es zu sehr nervt auf Unterlassung Klagen.
    Stefan

  122. Conny sagt:

    Auch ich habe heute dieses Schreiben bekommen samt Kopie des Urteils vom AG Detmold. Habt Ihr Euch eigentlich das Urteil mal durchgelesen?
    Also bei mir sind soviele Fehler drin, dass das schon wegen Formfehler durchfallen würde. Ausserdem gibt es ja wohl kein Urteil ohne Aktenzeichen, Name und Anschrift des Beklagten, Unterschrift des Richters und noch dazu mit einem Datum vom 28.03. Heute haben wir den 05.08. Ich habe eine Kopie an das AG geschickt, eigentlich müßten die jetzt gerichtlich gegen unsere Abzocker vorgehen.

  123. Susanne H. sagt:

    @ T.J. ich war auch so „blöd“ … Hab alle bisherigen Unterlagen kürzlich im Reißwolf entsorgt.. denn es war ja so lange Ruhe :-/

  124. M.R. sagt:

    @Raymond: Für was man unsere Regierung bezahlt wissen die glaub ich selbst nicht….

    Aber bevor mich der Admin abmahnt: Heute kam auch der Brief mit der Kopie eines Urteiles AG Detmold, natürlich ohne Aktenzeichen. Seit dem 25.05.2010 hatten wir Ruhe.

    Ohne gerichtlichen Mahnbescheid machen wir erst mal gar nichts, nicht reagieren. Soweit ich das mibekommen habe hat hier noch keiner im Forum einen gerichtlichen Mahnbescheid bekommen, die wollen nur einschüchtern.

    Also locker bleiben – obwohl ich kotzen könnte über so viel Dreistigkei!

  125. T.J. sagt:

    Auch ich habe heute, nach über einem Jahr Ruhe, auch wieder Post bekommen. Hab damals der Anmeldung gleich widersprochen per Mail und Fax. Blöd nur, dass ich alles was mit outlets.de zu tun hatte, vor kurzem weggeschmissen habe. Dachte nach einem Jahr kommt nichts mehr. Jetzt hoffe ich, dass mir das nicht doch noch auf die Füße fällt. Ich schließe mich den Vorrednern jedenfalls an und unternehme nichts.

  126. Katja J. sagt:

    Habe heute auch so einen tollen Brief erhalten. Meiner war noch nicht einmal richtig zugeklebt. Werde die Sache aussitzen.

  127. Raymund sagt:

    Hallo liebe „Mitangeklagte“ !

    Auch ich habe heute derartiges in der Post gehabt!
    Ich bin empört, dass es so etwas in Deutschland überhaupt geben kann!
    Man versucht nur noch durch verbrecherische Abzocke an das Geld der kleinen Leute zu kommen!
    Anstatt arbeiten zu gehen, haben die nichts anderes zu tun, als sich Gaunereien auszudenken!
    Eine Kopie des AG Detmold! Ist ja lächerlich!

    Werbeanrufe, Internetabzocke!
    Die sollen endlich die Leute in Ruhe lassen!!!
    Verdammtes Pack!
    Unsere Regierung weiss dies schon lange! Nun tut was dagegen! Für was bezahlt man Euch!?

  128. Anja sagt:

    Hallo zusammen, heute ist bei mir auch ein schöner Brief ins Haus geflattet. Habe 1 Jahr und 3 Monate meine Ruhe gehabt und dachte so juhu endlich kommt kein Brief und heute kam ein Brief von der „Deutsche Zentral Inkasso“. Komisch ist das auch noch, dass sie die Aktenzeichen geändert haben. Die Deppen wollen 159,03 € von mir, Aber von mir bekommen die KEINEN CENT. Also abwarten wieviele Briefe bzw. E-Mails ich diesmal bekomme.

    AN ALLE DURCHHALTEN UND JA NICHT ZAHLEN.

    Gruss Anja

  129. Carmen sagt:

    auch ich habe heute morgen so einen Brief bekommen. Es beruhigt mich zu hören, dass nicht nur ich so eine tolle intelligenz besitze.

    Was mich stutzig macht ist das angebliche Urteil. Es wiederspricht jeglicher Form, die ein Schreiben, eines Amtsgerichtes pflegt.

    Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es bei anderen weiter geht. Für meinen Teil habe ich beschlossen, erstmal das WE kommen zu lassen und am Montag mich mit der Verbraucherzentrale und Anwalt zu beraten.

  130. corina sagt:

    MACHT EUCH DOCH NICHT ALLE SO VERRÜCKT;
    NICHT ANTWORTEN
    BEVOR IHR VOR GERICHT VERKLAGT WERDET MUSS DIE FIRMA IN VORKASSE GEHEN UND DAS SIND MINDESTENS BEI JEDEM 300 EURO
    DAS WERDEN DIE SICH ÜBERLEGEN

  131. Uwe H. sagt:

    Ich glaube alle sind auf diese blöde Masche reingefallen. So auch ich. Alles nur Abzocke. Die Briefe die man bekommt sehen alle aus als wären sie vom Amtsgericht. Toll. Sollen wir jetzt vor Angst in die Hosen machen.Quatsch. Habe mich damit mit meinem Rechtsanwalt unterhalten,der mir geraten hat diese Abzocker Firma einfach nicht antworten. Alle warnungen laufen lassen bis wirklich etwas vernünftiges vom Amtsgericht kommt und nicht solch eine Fälschung. Die Firma ist bekannt für ihren Amtsmissbrauch und man sollte die deswegen verklagen. Also nicht Angst machen lassen. Die haben wirklich nichts gegen dich in der Hand. Nur blöde Abzocker und hoffe das ihr nicht drauf reingefallen seit und bezahlt habt. das Geld bekommt ihr nie wieder. Tschüß und L.G. aus Bremerhaven.

  132. Susanne H. sagt:

    Hallo,
    ich bin auch auf die reingefallen- 2010 hab ich angeblich diesen Vetrag abgeshclossen, eine widerrufserklärung per eMail Nie erhalten-
    dann 2 Wochen später eine Rechnung von 96 euro bekommen. AUf Anraten der vielen Foren und anderen Opfer hab ich die Zahlung verweigert. Habe aber dann (zu meiner Sicherheit damas) einen Wiederruf und Kündigung des Abos per Einschreiben geschickt
    Dann kamen nach 3 Mahnungen noch 2 Briefe von einem Rechtsanwalt und Inkassofirma (beide gehören wohl dem Thomas Franko) Heute nach fast 2 Jahren kommt wieder ein Brief. von der Zentralen Inkasso, inkl Kopie vm Amtsgericht Detmold.. 159,02 soll ich jetzt zahlen..
    Die haben doch den Kanal offen…….

    Ich überlege, jetzt doch einen Anwalt einzuschalten- kostet aber auch wieder…. oder doch lieber nicht reagieren und aussitzen? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, das echt mal Post vom Gericht kommt?

    Bitte um kurze Antwort.

    Admin: Gering

  133. Theo Baist sagt:

    Habe auch diesen Brief bekommen. Auf keinen Fall zahlen.
    Werde bei dem Amtsgericht Detmold das Urteil hinsenden u. Beschwerde einlegen wegen Amtsmissbrauchs. Dann werde ich warten was geschieht.
    Theo Baist

  134. D&A sagt:

    Hallo,

    auch wir haben heute einen so wunderschönen Brief erhalten.

    Das zeiht sich bei uns jetzt seit ca. einem Jahr! Haben in der Zeit 2 Briefe erhalten und auch immer einen Wiederspruch eingereicht.

    eigentlich dachten wir es währ durch und wir höhren nix mehr von dennen ….

    wir haben uns jetzt mit dem Detmolder Amtsgericht in verbindung gesetzt.

    wir warten jetzt auf deren antwort und entscheiden dann ob wir mal wieder einen Wiederspruch schreiben.

    Admin: Bitte keine Brieffreundschaften – ihr habt doch wirklich oft genug widersprochen! Macht euch doch nicht so einen Stress!!!

  135. Kirsten R. sagt:

    oh wie freundlich ……. ich dachte bei der Verbrauerzentrale gibt es Hilfe…

    Admin: Du bist hier nicht bei der Verbraucherzentrale. Aber kann ja mal vorkommen… Das ist hier ein privates verbraucherschutz-Forum.

  136. Kirsten R. sagt:

    Mhh und nun also keinen Brief?

    Mach was du willst, hier knallen die emails im Minutentakt rein und ab und an muss ich auch mal arbeiten…

  137. Kirsten R. sagt:

    Hallo auch ich habe heute so einen Brief bekommen, samt Amstgericht Detmold. Ich muss 159,02 € bezahlen. Ich habe denen damals schonmal einen Brief geschickt, das ich wiederspruch einlege und kein Vertrag zustande gekommen ist. Habe sehr lange nix von denen gehört, nun ja bis heute….
    Ich habe gerade wieder einen Brief geschrieben an Herrn Franko,
    Sehr geehrter Herr Tomas Franko,
    offensichtlich sind Sie der Meinung, dass zwischen uns ein Vertragsverhältnis seit dem 06.02.2010 besteht. Dieser Vereinbarung habe ich bereits in einen vorherigen Brief widersprochen. Sollte ich durch versteckte Kostenhinweise gegen meinen eigenen Willen zum Abschluss einer kostenpflichtigen Leistungsbestellung bewegt worden sein, so widerrufe ich an dieser Stelle jede Vereinbarung mit Ihnen und berufe mich dabei auf meine Rechte im Rahmen des Fernabsatzgesetzes.
    Bitte unterlassen Sie jede weitere Rechnungsstellung. Auf Mahnungen, Inkasso und anwaltliche Zahlungsaufforderungen werde ich nicht reagieren. Sollte erwartungsgemäß neue Forderungen Ihrerseits an mich verschickt werden, sehe ich mich gezwungen gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten.
    Außerdem möchte ich Sie darauf hinweise, dass der beigefügte Vollstreckungsbescheid durch das Unternehmen Deutsche Zentral Inkasso persönliche Erkennungsdaten eines Opfers beinhaltet. Ihre Firma Icontent GmbH missbraucht durch die Bekanntgabe der IP und der Email-Adresse die persönlichen Daten.
    Ich habe mich auch mit dem Amtsgericht Detmold in Verbindung gesetzt um näheres zum genauen „Tathergang“ zu erfahren.
    Ich betone erneut deutlich, dass ich Ihre Forderungen im Gänze nicht anerkenne und auch nicht anerkennen werde.

    Schicke ich den weg und wird geraten nicht wegzuschicken bin etwas ratlos nun ???

    Danke für die hilfreichen Antworten

    Admin: Eigentlich empfehle Ich: Keine Brieffreundschaften!!

    Andererseits:Deine Schreibfertigkeit sollte nur durch deinen Mut noch übertroffen werden – möge die Macht mit dir sein…

  138. Petra M. sagt:

    Hallo, ich dachte es wäre Ruhe. Mein letztes Schreiben bekam ich am 25. Juni 2010 (RAZ München) und nun am 05.08.2011 gehts weiter mit Post von der Deutschen Zentral Inkasso Berlin samt Detmold-Urteil. Man haben DIE eine Ausdauer! Vielen DANK an ADMIN für die Informationen. Ich werde auf jeden Fall nichts tun und einen Mahnbescheid abwarten.

  139. Silvana sagt:

    Ich habe heute ebenfalls einen Brief der Deutschen Zentral Inkasso erhalten. Soll heute 159,67 € zahlen. Vorherige Zahlungsaufforderungen auch immer ignoriert. Was ist in diesem Fall zu tun?
    Vielen Dank für die Hilfe
    Silvana

  140. Isabel sagt:

    Hallo an alle,

    auch ich hatte heute so einen dubiosen Brief in der Post. Angeblich soll ich am 18.01.2010 ein Abo für 2Jahre mit Outlets abgeschlossen haben. Habe auch damals etliche Mahnungen erhalten auf die ich, nach belesen in verschiedenen Foren, nicht reagiert habe.

    Nun erhielt ich heute Post von der deutschen Zentral Inkasso. Was jetzt tun? Den Betrag von 159,06€ zahlen, oder wieder ignorieren?
    Dachte die haben den Geist aufgegeben, und nun das?

  141. juerai sagt:

    Ab in die Tonne.Nur wenn eine Forderung vom Gericht kommt,keine Fotokopie, darauf reagieren!

  142. Miriam S. sagt:

    Dachte dass mittlerweile diesem dubiosem „Unternehmen“ der Garaus gemacht wurde…auch ich habe heute ein Schreiben des „Amtsgerichtes“Detmold bekommen.Bleibe aber dabei :ich zahle nix !Für was auch ?

    Admin: Soviel zum Urteil von Detmold: http://www.verbraucherzeit.de/2011/08/05/outlets-de-und-das-urteil-von-detmold-7c-111

  143. Nadine sagt:

    Auch ich habe heute diesen Brief der Deutschen Zentral Inkasso bekommen, nachdem ich bisher auf keine Zahlungsaufforderung reagiert habe. Bei mir handelt es sich um einen Betrag i.H.v. 158,93 €.
    Angesichts des beigelegten Urteils werde ich nun aber doch ein wenig stutzig.
    Was ist hier zu tun?

    Vielen Dank und viele Grüße,

    Nadine

  144. krauschen sagt:

    Hallo,
    ich habe heute ebenfalls ein Schreiben von der Deutschen Zentral Inkasso erhalten. Beigefügt war auch dieses Urteil des Amtsgerichts Detmold. Bei mir beläuft sich der Betrag allerdings auf genau 160,– €.

    Mich interessiert natürlich auch dringend, wie ich mich jetzt verhalten soll.

    Danke schonmal

  145. Melanie sagt:

    Ich soll am 15.01.2010 einen Abo über zwei Jahre bei outlets.de abgeschlossen haben.
    Ich bekam haufenweise Mahnungen, die ich alle konsequent ignoriert habe.
    Jetzt gerade kam ein Brief von der Deutschen Zentral Inkasso, welche 159,06€ von mir wollen nebst einem (mir sehr dubiosen) Schreiben vom 28.03.2011 eines Amtsgerichts in Detmold.
    Meine Frage natürlich nun, soll ich wieder nicht drauf reagieren, oder Widerspruch einlegen?!

    Vielen Dank

  146. Rauschebart sagt:

    Oh Gott, geht die Outlets-Abzocke wieder los!

    @ Oliver,

    1. Nicht Zahlen
    2. Tot stellen
    3. Hier und anderswo lesen und informieren

  147. oliver sagt:

    Hallo, alle Freunde,
    im Juni habe ich im Internet nach einem Kinderwagen gesucht, und bei Google gab es Link zu outlets.de , dann habe ich geklickt und habe dabei angemeldet. Aber habe niemals die Inf von Outlets benutzt .Heute erhalte ich die Rechnungsaufforderung. Was kann ich tun? Alle kleine Information würde mir eine große Hilfe!
    Ich bedanke mich herzlich für Ihren Helfen!

    MfG

  148. beluga59 sagt:

    Besten Dank für diesen Beitrag, ich hätte diese Info sonst sicherlich überlesen da ich es für einen Schreibfehler gehalten hätte.

    Danke 🙂

    Admin: Mich hat’s förmlich geschütelt, als ich diese „NEWS“ per Google-Alert gestern abend auf den Schirm bekam. Sowas nennt man aktives Reputationsmanagement…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Also ich bin kein Anwalt, aber mein gesunder Menschenverstand (!) sagt mir, dass du...
  • Claudia Muir: Bei uns sieht es so aus: Wir haben den Wagen im Oktober bestellt, Auslieferung war...
  • O.N.: ich habe hier mal eine Frage in der Hoffnung das ich eine verwertbare Antwort bekomme. Wann...
  • Andreas Rickert: Nun bislang ging es um Neubestellungen. Ich habe mir Anfang Dezember 17 einen...
  • Redaktion: Na wenn sie Schadstoffwerte Ihnen egal sind haben Sie vor Gericht wenig Chancen, denn...