Warum mahnt Katja Günther?

/ 01.02.2010 / / 274

Warum mahnt die Münchner Anwältin Katja Günther ein Opfer von outlets.de ab, obwohl gerade dieses Opfer vor Gericht eine Rücknahme der Forderung erreicht hat? Ich glaube, diese Frage muss einfach mal beantwortet werden, um das System der Abzocke begreifen zu helfen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Während in normalen Betrieben der Wert eines Unternehmens in Bilanzen analysiert wird und man die einzelnen Vermögensposten zusammenzieht, so hat ein Abzocker-Unternehmen nur einen einzigen Wert: Die Adressdatei der Opfer. Je mehr mögliche Opfer, je wertvoller wird das Unternehmen. Man erkennt das z.B. daran, dass die aktuellste news auf outlets.de aus August 2009 stammt – an dieser Seite wird inhaltlich offensichtlich nicht mehr gearbeitet. Es geht nur um die Fische, die schon im Netz zappeln.

Daher wird auch nach erfolgreichem Widerspruch oder sogar nach einstweiliger Verfügung die Forderung nicht nur nicht aufgehoben, sondern sogar an andere Unternehmen Wert schöpfend weiterverkauft.

Beispiel: outlets verkauft die Liste mit Forderungen a je 96 Euro weiter an Frau Günthers Zahlungsmanagement-Firma. Diese schlägt die Kosten für anwaltliches Inkasso drauf mit dem Ergebnis, dass die Opferliste von einem Tag auf den anderen nicht mehr nur x mal 96 Euro wert ist ist sondern (x mal 150 Euro) mal y, wobei „y“ den Faktor der erweiterten Bedrohung beziffert. Ich gehe mal davon aus, dass ein anwaltliches Schreiben die Zahlungsbereitschaft eines Opfers mindestens verdoppelt, also y = 2 ist.

Toppen kann man das Betriebsergebnis jetzt noch damit, dass man einfach aus dem Abzockernetzwerk andere Listen importiert und damit den Faktor „x“ noch manipuliert.

Da die Forderung selbst immer abstrus bleibt, ist es auch egal, wo und von wem das Opfer abgezockt wurde, denn die Chance, dass Opfer bezahlen, ohne jemals die betroffene Seite besucht zu haben, ist sehr groß.

Warum riskieren Anwälte ihre Zulassung wenn nicht für unglaublich viel Geld?

Warum ich das hier schreibe? Um deutlich zu machen, dass ihr nicht über Art und Weise des Widerspruchs diskutieren solltet, sondern euch einfach nur in Zahlungsvereigerung üben solltet. Das – und nur das – beendet diesen Horror.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

6 Kommentare zu “Warum mahnt Katja Günther?”

  1. shefik sagt:

    wer ist der XXXXX olaf tank warum ist nicht reichbach in seiner telfon nr:054134977XX wen jemand ruft an. du XXXXX olaf tank wen ich ruf dich an melden si dan.

    Admin: Warum willst du mit ihm sprechen?- spar dir das… Warte auf den mahnbescheid und gut ist. Du hast ihm NCIHTS zu sagen.

  2. julia sagt:

    Hallo!!
    Ich habe vor ein paar Tagen dises Mahnung von RAZ von dieser Katja G. nicht per e-mail bekommen sondern per Post. Hab ich jetzt was zu befürchten oder nicht??
    HILFE

  3. Gaby sagt:

    Wollte ein bißchen im Internet stöbern und/oder shoppen und schon hat die outlet-Falle auch mich gefangen. Nach vier Wochen, ich hatte meine Anmeldung schon vergessen, habe ich eine Zahlungserinnerung von outlet.de erhalten. Habe sofort einen Rechtsanwalt gefragt. Leider habe ich von ihm die Info erhalten, dass der Vertrag ‚wasserdicht‘ sei und ich leider das Lehrgeld zahlen müsse. Und jetzt lese ich das Gegenteil… Kann ich nachträglich noch für das 2. Jahr kündigen und die Zahlung verweigern?

  4. Nadja sagt:

    Hallo, ich bin auch reingefahlen, so wie ich immer sorgfältig alles durchlese und trotzdem hatt auch mich erwischt, ich weiß es ganz genau bei Anmeldung stand Groß geschrieben KOSTENLOS und 1 Monat nach der Anmeldung bekam ich per E-Mail einen Zahlungserinnerung , ich hätte doch nie im Leben für 96 EUR pro Jahr und noch für 2 Jahren bindend anmelden wollen?, tja ich habe natürlich zurück geschrieben dass ich Rechtzeitig eine Kündigung schriftlich per Post geschickt habe und dass die sollen bei sich besser suchen und tatsätzlich habe Antwort bekommen das die Brief gefunden haben und meine Kündigung erhalten haben aber es befreit mich trotzdem von dem Zahlungen nicht dann habe ich verstanden das ist doch nur ABZOCKER und im Internet rescherschier und auf diesen Forum gestoßen was mich sehr glücklich macht und meine vermutungen bestätigt haben.
    Wenn man doch überlegt das da Draußen sind so viele Menschen welche Tag Täglich noch reinfahlen in diese Fahle.
    ES MUSS DOCH EINEN WEG GEBEN UM DIE SEITE ZUM SCHWEIGEN BRINGEN !!! Finden Sie nicht?

    Nadja

  5. Sibylle sagt:

    ja nicht bezahlen, egal was kommt!!! Erst wenn ein echter gerichtlicher Mahnbescheid kommt, sollte man sofort per Einwurfeinschreiben WIDERSPRUCH einlegen.
    Das hat mir mein Anwalt geraten und das gleiche liest man ja auch in den Foren.

  6. David sagt:

    Katja Günther gibt es nicht einmal – die angegebene Adresse Briennerstraße ist bei mir um die Ecke und es gibt dort keine Kanzlei! Außerdem geht beim Telefon immer nur ein Anrufbeantworter hin, der vermutlich irgendwo steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Kai Fuchs: Hallo zusammen, ich habe inzwischen die Verbrauchswerte und CO2 Werte zum Zeitpunkt...
  • Robin - T6 Wartender: Hallo, auch ich bin in ähnlicher Situation und warte auf die Auslieferung...
  • Redaktion: Hallo Kai, erstmal gegen den Händler wegen der Geährleistungspflicht
  • Kai Fuchs: Hallo, wir haben für unsere Familie mitte Oktober 2017 einen T6 Multivan 150PS...
  • Tobias Meyer: Habe heute direkt vom Händler erfahren (von einem Verkäufer, der sich traut die...