Deutsche Inkassostelle ohne Lizenz

/ 24.05.2017 / / 224

Rund 8000 Verbraucher aus ganz Deutschland, die sich mit Strafanzeigen gegen Internet-Abzocker und deren Geldeintreiber gewehrt haben, sorgten nun in der Summe dafür, dass der Deutschen Inkassostelle in Eschborn der Zahn gezogen wurde: Der Präsident des Amtsgerichts Frankfurt entzog den Abzockern die Lizenz.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Die Deutsche Inkassostelle war insbesondere durch ihr Engagement für „nachbarschaftspost.com” mit Sitz auf den British Virgin Islands aufgefallen. 59 Euro war die Grundforderung der Abzocker – die Deutsche Inkassostelle puschte den Betrag zügig auf 297,55 Euro. Die Menge der begründeten Beschwerden sorgte jetzt für den Lizenzentzug.

Ob der Spuk damit ein Ende hat? Wohl kaum…In einschlägigen Foren wird bereits die ZI Zentrale Inkassostelle GmbH als Nachfolger der DIS gehandelt. Hier tauchen die verantwortlichen Betreiber der DIS wieder auf und es steht anzunehmen, dass es hier munter weiter geht mit dem Forderungseinzug…

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

7 Kommentare zu “Deutsche Inkassostelle ohne Lizenz”

  1. Birgit R sagt:

    Hallo, auch ich bin vor zwei Jahren auf so eine Abzocke reingefallen. Ich hatte mich damals im Internet schlau gemacht und von der Verbraucherzentrale Bayern einen Musterbrief (Widerspruch) runtergeladen und weggeschickt. Die haben mich zwar danach noch mehrfach unter EMail und einmal auf dem Postweg (per Anwalt) angeschrieben. Habe dann den Musterbrief erneut direkt an den Anwalt geschickt und dann nie wieder etwas gehört. Also keine Angst, wichtig ist aber, das man auf jeden Fall einen Widerspruch sendet.

  2. Manfred S sagt:

    hallo,auch ich bin auf der Abzockerseite gelandet (Fabrikvrkauf)man will von mir 96 EUR Jahresbeitrag für eine Leistung, die nie erbracht wurde.Ich werde alle Mahnungen einfach ignorieren.
    Ich rate allen Internetbesuchen davon ab diese
    Seite anzuklicken.

  3. Rolf Siebel sagt:

    Hallo, seid Ihr auch I-net Abzockern auf den Leim gegangen ?

    Keine Angst, nichts wird passieren, auch wenn Ihr nicht zahlt und alle Mahnungen und Drohungen einfach ignoriert. Diese Mafioso des Internets werden auch ohne Euer Geld reich. L E I D E R.

    Weder „opendownload“ noch andere Betreiber der nur auf Betrug ausgelegten Homepages werden vor den Kadi gehen um ihre „Forderungen“ einzutreiben. Auch der berüchtigte „Inkassoanwalt“ Olaf Tank belässt es bei finsteren Drohungen. Wie gesagt, legt Euer Geld besser an….

    mfg
    Rolf Siebel

  4. Norman Dierks sagt:

    Thema Deutsche Inkasso

    Auch ich bin auf das Internetportal der ASK als „Reisetester“ reingefallen. Ich hoffe ja das die irgendwann einmal aufgeben, nur habe ich heute schon wieder eine Mail von denen bekommen. Ich dachte die werden nach dem Lizensentzug endlich aufgeben, war aber leider nicht so. Werde die mails und Drohungen trotzdem weiter ignorieren. Dann sollen die mich Halt vor Gericht zerren. Mal sehen wer daran mehr Spaß hat,.

    Gruß N. Dierks

  5. Rolf Siebel sagt:

    Auch ich bin der im Internet berüchtigten Firma ASK als „Reisetester“ auf den Leim gegangen und deren Spiessgesellen, die Deutsche Inkassostelle Eschborn überfluten mich derzeit mit Drohungen bis hin zum gerichtlichen Mahnverfahren. Mit dem heutigen Tag und nach Lizenzentzug dürfte dieser Spuk wohl endgültig vorbei sein.. Welch eine Freude

    Rolf Siebel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Robin - T6 Wartender: Hallo, auch ich bin in ähnlicher Situation und warte auf die Auslieferung...
  • Redaktion: Hallo Kai, erstmal gegen den Händler wegen der Geährleistungspflicht
  • Kai Fuchs: Hallo, wir haben für unsere Familie mitte Oktober 2017 einen T6 Multivan 150PS...
  • Tobias Meyer: Habe heute direkt vom Händler erfahren (von einem Verkäufer, der sich traut die...
  • Redaktion: Die Lage bei Bestandsfahrzeugen werde untersucht, bevor über das weitere Vorgehen...