Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Teure Tipps statt günstiges Tanken

/ 29.08.2008 / / 38

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt warnt vor neuen Internet-Dienstleistern die mit günstigen Benzinpreisen auf Kundenfang gehen – leider mit versteckten Kosten. Eine Firma aus Bingen bietet im Internet die Möglichkeit, mit Eingabe der Postleitzahl die billigsten Tankstellen der Umgebung zu finden. Allerdings: Wer sich hier anmeldet, wird sein Geld los, statt es zu sparen. weiterlesen

Ofenbauer Kago unter Verdacht

/ 24.05.2017 / / 736

Die Süddeutsche Zeitung berichtet am 24. August 2008 in einem umfangreichen Artikel über die Machenschaften des selbst ernannten “Größten Ofenbauers Deutschlands” – Karl-Heinz Kago soll im großen Stil über Jahre hinweg Schwarzarbeiter aus Osteuropa beschäftigt haben, berichtet das Blatt und rollt die strafrechtlich relevanten Aspekte im Leben eines Firmenchefs auf, der nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sei und seit Jahren im Visier der Verbraucherschützer steht. Da ist vom Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz bis zum Verdacht der Steuerhinterziehung so einiges dabei!

weiterlesen

Abgeltungssteuer

/ 11.10.2013 / / 50

In der letzten Zeit wird viel über Abgeltungsteuer gesprochen – was ist das überhaupt? Laut Wikipedia ist die Abgeltungsteuer eine so genannte Quellensteuer auf Kapitalerträge, die dort abgeführt wird, wo sie entsteht – z.B. in Banken oder sonstigen Kapital-Verwaltungen. weiterlesen

Datenschutz-Skandal: 17.000 Adressen mit Bankverbindungen aufgetaucht

/ 12.08.2008 / / 65

Verbraucher- und Datenschützer sind sicher, dass die aktuell aufgetauchte CD mit über 17.000 vollständigen Adressen nebst geheimer Daten nur die Spitze des Eisberges ist und vermuten Missbrauch von Adressen im siebenstelligen Bereich. Ein anonymer Zusender hatte einer Verbraucherschutzzentrale die CD zukommen lassen, auf der neben 17.000 Adressen sogar die Telefonnummern und Bankverbindungen der Adressjäger-Opfer eingetragen waren. weiterlesen

Online Fair Trade e.V

/ 11.08.2008 / / 246

“Ehrlich währt am längsten” – genau so hieß der Verein, der im vergangenen Jahr durch eine Welle von Abmahnungen für einigen Wirbel sorgte. Eine rechtskräftige Verurteilung der Verantwortlichen löste für viele Abgemahnte die Problematik angeblicher falscher AGB z.b. in EBAY-Shops. Aktuell kümmert sich ein neuer Abmahnverein mit dem Namen “Online-Fair-Trade e.V.” um vermeintlich falsche Geschäftsbedingungen, bzw.Widerrufsbelehrungen. weiterlesen