Ofenbauer Kago unter Verdacht

/ 24.05.2017 / / 597

Die Süddeutsche Zeitung berichtet am 24. August 2008 in einem umfangreichen Artikel über die Machenschaften des selbst ernannten “Größten Ofenbauers Deutschlands” – Karl-Heinz Kago soll im großen Stil über Jahre hinweg Schwarzarbeiter aus Osteuropa beschäftigt haben, berichtet das Blatt und rollt die strafrechtlich relevanten Aspekte im Leben eines Firmenchefs auf, der nicht zum ersten Mal mit dem Gesetz in Konflikt gekommen sei und seit Jahren im Visier der Verbraucherschützer steht. Da ist vom Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz bis zum Verdacht der Steuerhinterziehung so einiges dabei!

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Hier den kompletten Artikel aus der SZ lesen

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Ofenbauer Kago unter Verdacht”

  1. eberhard sagt:

    ghallo
    ich finde den artikel noch maßvoll untertrieben.. ich habe mich einmal für eine mitarbeit nteressiert und war 2 wochen auf der schulung in neumarkt und in diesem hotel von ihm untergebracht. danach 2 tage in einer filiale eingearbeitet. dies hat gelangt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...