Online Fair Trade e.V

/ 11.08.2008 / / 250

“Ehrlich währt am längsten” – genau so hieß der Verein, der im vergangenen Jahr durch eine Welle von Abmahnungen für einigen Wirbel sorgte. Eine rechtskräftige Verurteilung der Verantwortlichen löste für viele Abgemahnte die Problematik angeblicher falscher AGB z.b. in EBAY-Shops. Aktuell kümmert sich ein neuer Abmahnverein mit dem Namen “Online-Fair-Trade e.V.” um vermeintlich falsche Geschäftsbedingungen, bzw.Widerrufsbelehrungen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Nachdem zu Beginn der Vereinsaktivitäten eher die Betreiber von Amazon-Shops betroffen waren, bekommen nun auch mehr und mehr EBAYer Post des Vereins. Allen werden falsche Widerrufsbelehrungen vorgeworfen. Wer von einer solchen Abmahnung betroffen ist, dem wird dringend geraten, auf keinen Fall die geforderte Unterlassungserklärung zu unterschreiben. Und vor einer Zahlung ganz genau zu prüfen. Erster Hinweis auf eine “Abzocke” mag sein, dass der Verein normale Briefpost verschickt statt – wie üblich – Einwurf-Einschreiben. Die Abmahngebür in Höhe von 186 Euro ist für einen Verein, der damit einen Rechtsanwalt beauftragen muss, schon recht gering. Auch das macht aufmerksame Betroffene nachdenklich.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Der Verein erschwert die Recherche über Zweck und Legitimation auch dadurch, dass es keinerlei Infos im Internet gibt, nur massenhaft Beschwerden von Betroffenen. Wer Post von diesem Verein bekommen hat, der sollte erst einmal schriftlich per Einschreiben (Einwurf reicht) vom Verein Erklärungen zur Legitimation – also zur Berechtigung zur Erhebung von Abmahngebühren – und zu den Mitgliedern verlangen und dazu Fristen setzen.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Dies & das

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961