Schadensersatzansprüche beim VW Bulli T5 und T6 im Abgasskandal

/ 10.07.2020 / / 51

Frischer Wind im Abgasskandal um den VW Bulli T5 und T6: Erste Urteile liegen jetzt vor und die Landgerichte München und Heilbronn haben VW wegen der Verwendung einer unzulässigen Abschalteinrichtung zum Schadensersatz verurteilt (Az. 3 O 13321/19 und Bi 6 O 257/19). Beide Urteile hat Rechtsanwalt Frederick M. Gisevius, BRÜLLMANN Rechtsanwälte, erstritten. weiterlesen

Neue Abgasmessung – VW Bulli T5 stößt zu viel Stickoxid aus

/ 06.11.2019 / / 776

Für den VW-Transporter T5 gibt es im Abgasskandal keinen Rückruf. Das ist nicht nur für die betroffenen „Bulli-Fahrer“ mehr als erstaunlich. Denn in dem T5 ist der Motor des Typs EA 189 verbaut. Also exakt der Dieselmotor, der in Millionen von Fahrzeugen verwendet wurde und bei dem die Abgaswerte manipuliert wurden. weiterlesen

LG Arnsberg holt KBA-Infos zum T5 ein

/ 08.08.2019 / / 367

Nun kommt doch Bewegung in die T5-Thematik: Der VW Bulli – Produktionszeitraum bis Ende 2015 – ist als einziges Fahrzeug der VW-TDI-Flotte mit EA189-Motor bislang nicht von Rückrufaktionen betroffen. Besitzer eines T5 fragen sich aber, wie diese Ausnahme begründet wird. Die vielen Fragezeichen könnten sich jetzt lichten, denn vor dem Landgericht Arnsberg wird derzeit ein Verfahren um Schadensersatz geführt, das eine interessante Wende in der öffentlichen Betrachtung des T5 im Abgasskandal vorhersagt. weiterlesen

Neuer Ärger beim VW Bulli T6 – Anstieg des Co2-Ausstoßes

/ 13.06.2018 / / 2.349

Neuer Ärger beim VW Bulli T6 Diesel. Nachdem es Ende 2017 einen Auslieferungs- und Zulassungsstopp für den beliebten Transporter wegen zu hoher Stickoxid-Werte gegeben hatte, gibt es nun offenbar Probleme beim Ausstoß von Kohlendioxid (Co2). Wie die „Wirtschaftswoche“ am 8. Juni 2018 online berichtet, muss VW den T6 deshalb einer weiteren Prüfung beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) unterziehen. weiterlesen