Alles zum Thema: Schufa

Vodafone löscht negativen SCHUFA -Eintrag

/ 26.10.2021 / / 1.322

Eigentlich ein Horrorszenario: Unerwartet kommt Post vom Kreditkartenunternehmen, das darin ankündigt die Kreditkarte einzuziehen, wegen angeblich schlechtem SCHUFA Bonitätswert. Genau in dieser Situation befand sich ein bislang unbescholtene Rentner, der über die SCHUFA Selbstauskunft erfuhr, dass er lediglich noch mit einem Scorewert von 25% bei der SCHUFA Holding AG geführt wurde. Schuld an diesem Bonitätsverlust war ein einziger Negativeintrag durch die Firma Bfs risk & Collection GmbH, den diese für die Vodafone D2 GmbH vorgenommen hatte, schuldig daran war ein Mobilfunkvertrag, der abgeschlossen wurde, um gleichzeitig mobil telefonieren und in seiner Privatwohnung über das Festnetz mit einer Flatrate surfen zu können. Nichts ungewöhnliches: Der Rentner war nicht zufrieden und kündigte den Vertrag. weiterlesen

Kostenfalle SCHUFA – Wirtschaftsauskunftei versteckt im Internet kostenfreie Auskunft

/ 07.09.2012 / / 75

Pressemitteilung der VZ Sachsen:
Die Verbraucherzentrale Sachsen erreichen immer wieder Verbraucherbeschwerden darüber, dass bei der SCHUFA (Wiesbaden) keine kostenfreie Auskunft zu finden sei. Vielmehr sollen Interessierte 18,50 € für die Informationen bezahlen. “Die Kritik ist berechtigt, denn die SCHUFA versteckt auf ihrer Internetseite das kostenfreie Angebot sehr gut”, sagt Andrea Heyer, Finanzexpertin der Verbraucherzentrale Sachsen. “Demgegenüber wird Verbrauchern das kostenpflichtige Angebot “aufgeschwatzt”. In der aktuellen Diskussion um die Beseitigung von Kostenfallen im Internet, fordern wir die SCHUFA deshalb auf, ihre Internetpräsenz schnellstmöglich verbraucherfreundlich umzugestalten.” Verbraucher, die wegen dieser Intransparenz in die Irre geleitet wurden, sollten sich darüber bei dem SCHUFA-Ombudsmann beschweren.

Hier den ganze Artikel lesen

Schufa prüft Möglichkeit der facebook-Recherche

/ 07.06.2012 / / 57

Die Schufa hat eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die bis September diesen Jahres ernsthafte Vorschläge erarbeiten soll, um Informationen über facebook-User zu sammeln. Was Daten- und Verbraucherschützer entsetzt: Die Schufa will aus den Angaben der facebook-User Rückschlüsse auf deren Finanzkraft schließen, bzw. bestehende Schufa-Einträge durch die neuen Daten zu erweitern, um die Profile zu schärfen. weiterlesen

Zutz’ aninos kann nicht an Schufa melden

/ 14.03.2012 / / 218

aninos Inkasso droht in den aktuellen Schreiben an säumige “Kunden” z.B. des Angebotes top-of-software.de mit Meldungen an die Schufa. Rechtsanwalt Thomas Meier aus Berlin stellt klar, dass aninos nicht mal Mitglied der Schufa ist, also siesbezügliche Meldungen überhaupt nicht vornehmen darf.

Hier den kompletten Artikel ansehen

Schufa-Löschung: Postbank muss Einträge löschen

/ 25.02.2012 / / 903

Die Deutsche Postbank AG nimmt bekanntermaßen viele Schufa-Negativeinträge vor. Diese erfolgen nicht immer zu Recht. Dies zeigt auch ein weiterer Fall, der zunächst das Landgericht Berlin und danach das Landgericht Frankfurt (Main) beschäftigte. Bei den Rechtsanwälten meldete sich ein jungverheiratetes Ehepaar, welches bei der Postbank über dubiose externe Kreditvermittler ein Darlehen von 10.000,00 Euro aufgenommen hatte. weiterlesen

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961