Alles zum Thema: GOMOPA

gomopacrime.org ist offline

/ 24.01.2016 / / 1.259

Das Miteinander von gomopa.net und gomopacrime.org war bislang von gegenseitigen Schuldzuweisungen bestimmt. Damit ist nun erst einmal Schluss. Das Portal gomopacrime.org ist offline. Die Website hatte sich in den letzten Jahren als umstrittenes Enthüllungsportal einen Namen gemacht. Ziel war es offensichtlich, angebliche Skandale rund um den “Finanzinformationsdienst” gomopa.net aufzudecken – dies nicht immer mit journalistisch zu 100 % nachweisbaren und sauber recherchierten Aussagen, aber doch immer erfolgreich darin, Zweifel an der Integrität von “Goldman, Morgenstern & Partners” zu säen. Neben Gomopa-Frontmann Maurischat immer wieder im Fokus von gomopacrime.org stand der Berliner Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte und der Blogger Thomas Bremer von diebewertung.de. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

NDR nimmt GOMOPA ins Visier

/ 05.04.2015 / / 220

Der Norddeutsche Rundfunk erhebt schwere Vorwürfe gegen den Finanznachrichtendienst Gomopa. Der Sender wirft Goldmann, Morgenstern & Partners aktuell vor,  mehr oder weniger offen den Interessen von Graumarkt-Initiatoren in die Hände zu spielen und für Geld positive Berichterstattung zu leisten bzw. Negativ-Beiträge zu steuern, um Kritiker oder Mitbewerber der kooperierenden Anbieter mundtot zu machen. Der Beitrag und auch die sehr interessanten Kommentare von Lesern  insbesondere über die Verstrickungen von Gomopa mit weiteren Internetforen, über deren Netzwerk die Beiträge im Netz breit gestreut werden.

Angesprochen werden auch die personellen Besonderheiten in der Gomopa-Führung ebenso wie die Bemühungen, mit einem Auslandsstandort Abmahnungen aus Deutschland aus dem Weg gehen zu können.

Hier den kompletten Beitrag lesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

GOMOPA und das virtuelle Hausrecht

/ 21.04.2011 / / 106

In einer mir vorliegenden Mail hat das Portal “Gomopa” einem Kunden gegenüber ein “virtuelles Hausverbot” verhängt und ist dabei wohl etwas über’s Ziel hinaus geschossen. Ich denke, selbst so ein mächtiger Zeitgenosse wie Gomopa kann niemandem verbieten, seine Seiten zu betreten. Allgemein versteht man unter einem “Virtuellen Hausverbot” ein Hausverbot im Internet, hier im Besonderen das Verbot der Teilnahme an Chats, Internetforen, virtuellen Gästebüchern und ähnlichem. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Gedanken zu GOMOPA

/ 21.04.2011 / / 1.871

Folgendes fand ich jetzt im Netz: “Protected by GoMoPa® – dieses kostenlose Logo für registrierte User schützt Firmen und Privatpersonen vor unseriösen Angeboten und Anfragen. Das Zeichen von GoMoPa® wird auf der eigenen Webseite durch den u.a. aufgeführten Code platziert und signalisiert dubiosen Personen, dass Sie informiert sind. Ein besseres Schutzschild vor überflüssigen oder gar geschäftsschädigenden Kontaktaufnahmen, Gesprächen, Prospektprüfungen und ellenlangen E-Mails und oder gar der Preisgabe von Geschäftsinterna, Betrug und Abzocke gibt es kaum. Denn er müsste damit rechnen, dass seine Betrugsmasche bekannt wird.” Bitte? Ich mach einen verlinkten Button auf GOMOPA auf meine Homepage und dann lassen mich alle in Ruhe – Web-Voodoo oder was? weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...
  • U. Flüs: Kann die Aussage des Artikels so nicht bestätigen. Ich war sehr zufrieden mit der Hilfe...
  • F. Dorn: “Laut Vodafone wird die entsprechende Klausel seit 4 Jahren nicht mehr verwendet....
  • F. Dorn: Vodafone GmbH Düsseldorf droht auch aktuell mit SCHUFA usw. entgegen bestehendem...