Alles zum Thema: Auto & Verkehr

Unfall Waschgarage

/ 13.10.2018 / / 9

BGH-Urteil zieht Waschanlagenbetreiber aus der Verantwortung für Unfälle in der Waschstraße
Es tauchen in einer ordentlich funktionierenden Waschanlage in der Regel zwei relevante Sicherheitsprobleme auf: Erstens der Mensch und zweitens Auto. In solchen Anlagen kommt es immer öfter zu Schäden – durch menschliches Fehlverhalten oder durch Computerfehler der Autosoftware. Der BGH hat nun festgestellt, dass grundsätzlich erstmal nicht der Betreiber einer Waschanlage in Verantwortung gezogen werden kann. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Versicherung muss für Bissschaden zahlen – OLG Frankfurt 7 U 25/16

/ 19.09.2018 / / 28

Zahlreiche Autofahrer haben sich schon darüber geärgert. Sie wollen morgens losfahren, doch der Wagen springt nicht an. Ursache: Ein Mader oder andere Nagetiere haben ein Kabel durchgebissen. Der Ärger wird noch größer, wenn die Kfz-Versicherung für den Schaden nicht aufkommen will. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Az. VII ZR 251/17 – Vorerst kein Schadensersatz für Autofahrer nach Unfall in der Waschanlage

/ 20.07.2018 / / 195
VII ZR 251/17

Automatische Waschstraßen führen einen PKW ohne Steuerungsmöglichkeiten des Autobesitzers in dessen Beisein durch den Reinigungsprozess. “Hände weg vom Lenker und Fuß von der Bremse!” – Nutzer kennen die goldenen Regel eines reibungslosen Waschvorgangs – aber was, wenn die Motorelektronik etwas anders im Sinn hat oder ein “Menschlicher Kurzschluss” den Waschvorgang erheblich beeinträchtigt? Auf dem Weg zum selbstfahrenden Auto ist das selbstbestimmte Verhalten eines Autos – gesteuert vom Fahrer oder von der Elektronik – im Waschvorgang nun am Bundesgerichtshof ( VII ZR 251/17 ) angekommen. Ein Nutzer einer Waschanlage hatte auf die Bremse getreten, dabei war es zu einem Auffahrunfall mit insgesamt drei beteiligten Fahrzeugen gekommen. Der Beteiligte in der Mitte verlangte 1200 Schadensersatz und klagte sich damit durch die Instanzen. Der Bundesgerichtshof stellte fest: Den Betreiber der Anlage trifft keine Schuld – wenn er ausreichend auf die Gefahr eines selbständigen Bremsens hingeweisen hat. Diese Frage – also ob ausreichend gewarnt wurde . muss nun das Landgericht Wuppertal final klären. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

Neue Abgastests führen bei Porsche zu eingeschränktem Verkauf von Neuwagen

/ 04.06.2018 / / 32

Ab September 2018 werden die neuen Abgasmesszyklen WLTP und RDE stufenweise eingeführt. Die Umstellung sorgt bei Porsche offenbar für Probleme und führt zu erheblichen Einschränkungen bei Neubestellungen. Einen generellen Verkaufsstopp in Europa, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ am 1. Juni 2018 berichtet hatte, gibt es nach Angaben des Sportwagenbauers allerdings nicht. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Die Regeln stehen noch nicht fest aber ich denke, dass das nicht rückwirkend geht. Lg...
  • Marius Krehan: Ich habe schon einmal Ärger mit VW bezüglich eines defekten Motors gehabt t5 180...
  • Jonas: Hallo Wir haben im April 2018 einen Neuwagen bestellt. Auslieferung ist für November...
  • Romana: Ich habe das Problem mit der T&E Net Services GmbH, hinterlegt war paypal als...
  • Meike: In diesem Fall wird nicht viel zu holen sein bei den Geschäftsführern. Dafür reden wir...