Kratzer auf Ceranfeld Bora

Kratzer auf Ceran-Kochfeld – Bosch, Bora

/ 02.01.2024 / / 58

Es ist ärgerlich, wenn das Ceranfeld (Glaskeramikkochfeld) zerkratzt ist. Es gibt einige Tipps, die Ihnen möglicherweise helfen können, aber es sollte auch immer geprüft werden, ob sich die Schäden in einem zulässigen Rahmen bewegen, oder schon einen Garantie- oder Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Hersteller oder dem Händler auslösen.

Christoph Schüll

Jetzt Kontakt zu Christoph Schüll aufnehmen

Rechtsanwalt Christoph Schüll ist Eigentümer der Aachener Kanzlei "Rechtsanwalt Schüll" und in mehreren Rechtsgebieten aktiv. Im Verbraucherrecht hat sich Christoph Schüll als juristischer Vertreter von Kunden gegenüber dem Anbieter "Seats and Sofas GmbH" einen Namen gemacht, die Vertretung unzufriedener Küchenkunden gegenüber Herstellern und Lieferanten ist ein weiteres Verbraucherrecht, auf das sich Schüll fokussiert.



Rechtsanwalt Christoph Schüll
info@hswrecht.de
0241 504052

Kleinere Kratzer können mit den bewährten Hausmitteln angegangen werden

Reinigungsmittel: Verwenden Sie milde Reinigungsmittel und weiche Schwämme oder Tücher, um das Ceranfeld zu reinigen. Scharfe oder abrasive Reinigungsmittel können Kratzer verursachen.

Spezielle Reinigungspaste: Es gibt spezielle Reinigungspasten, die für Ceranfelder entwickelt wurden. Diese Pasten können helfen, leichte Kratzer zu entfernen. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Produkt verwenden, das für Ihr spezielles Ceranfeld geeignet ist, und folgen Sie den Anweisungen des Herstellers.

Rasierklingen oder Schaber: Ein Ceranfeld-Schaber mit einer Klinge aus Edelstahl kann manchmal verwendet werden, um leichte Kratzer zu entfernen. Verwenden Sie den Schaber vorsichtig und im flachen Winkel, um das Risiko weiterer Kratzer zu minimieren.

Backpulverpaste: Mischen Sie Backpulver mit Wasser, um eine Paste herzustellen. Tragen Sie die Paste auf die zerkratzte Stelle auf und reiben Sie vorsichtig mit einem weichen Tuch. Spülen Sie anschließend gründlich ab.

Professionelle Hilfe: Bei tieferen Kratzern oder wenn die oben genannten Methoden nicht wirksam sind, wäre es ratsam, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein Fachmann kann möglicherweise spezielle Reparaturtechniken anwenden, um die Kratzer zu beseitigen.

Es ist wichtig zu beachten, dass tiefe Kratzer möglicherweise nicht vollständig zu reparieren sind. In solchen Fällen könnte es notwendig sein, das Ceranfeld auszutauschen oder professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen, um weitere Schäden zu vermeiden. Vor der Verwendung von Reinigungsmitteln oder Reparaturmethoden sollten Sie immer die Anweisungen des Herstellers für Ihr spezielles Ceranfeld beachten.

Bei sehr kostspieligen Ceran-Feldern, können sich kleinere Kratzer sehr schnell zu einem größeren Ärgernis ausdehnen, denn bei Preisen zwischen 3000 und 5000 Euro z.B. für einen Herd von Bora oder Bosch erwartet man eine gewisse der Qualität des Materials entsprechende Unempfindlichkeit.

Hier ist dann ein Rechtsstreit meist nicht mehr zu verhindern.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Weitere Infos auf www.kuechenanwalt.de

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961