E-Zigaretten und Nikotinentwöhnung: Hilfsmittel oder Hindernis?

/ 12.12.2023 / / 8

Das Bewusstsein, selbst in einem hohen Maße für die Erhaltung der eigenen Gesundheit verantwortlich zu sein, ist bei vielen Menschen stark ausgeprägt. Immer mehr Raucher sehen sich durch diese neu gewonnene Erkenntnis veranlasst, etwas an ihrem Lifestyle zu ändern und sich dem Nikotinkonsum zu entsagen. Dass das nicht von heute auf morgen in der Praxis umgesetzt ist, wird vielen Rauchern beim Versuch, Zigaretten zu verbannen, bewusst. Eine erste Veränderung kann sich mit einem Umstieg auf die E-Zigarette anstreben lassen. Inwiefern ist das lohnenswert oder ist die E-Zigarette eher ein Hindernis? Pro und Contra von E-Zigaretten zur Nikotinentwöhnung rückt dieser Beitrag in den Fokus.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Schadstoffe in Tabakqualm belasten den menschlichen Organismus

Im Rauch der herkömmlichen Zigarette sind unzählige Substanzen enthalten, die der Gesundheit schaden und sogar Krebs heraufbeschwören können. Durch das Verbrennen der Tabakpflanze werden Giftstoffe freigesetzt – durch das Einatmen des Qualms gelangen sie bei jedem Zug in die Lunge.

Von dort bahnen sich

  • Nikotin
  • Teer
  • Blausäure
  • Cadmium
  • Formaldehyd
  • Nitrosamin
  • polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe
  • Kohlenmonoxid und
  • freie Radikale

ihren Weg durch den Körper und die Organe. Bleiben sie haften und werden sie nicht ausgeschieden, steigt das Risiko einer gesundheitlichen Beeinträchtigung überdurchschnittlich. Tabakrauch hat demzufolge einen ähnlichen Effekt wie die Abgase eines Verbrennerfahrzeugs, die die gesunde, saubere Luft verunreinigen.

E-Liquids hingegen werden, statt zu verbrennen, verdampft. Hinter einer E-Zigarette, die mit einem Liquidbehälter befüllt ist, verbirgt sich somit ein ganz anderes Prinzip.

Ist die E-Zigarette zur Nikotinentwöhnung geeignet?

Zu Beginn ist es äußerst wichtig zu verstehen, dass sich auch im E-Liquid einer E-Zigarette Substanzen befinden, die die Gesundheit beeinträchtigen können. Unter diesen Substanzen findet sich zunächst Formaldehyd, gefolgt von Acetaldehyd sowie Metallen wie Chrom, Nickel und Blei.

Dennoch haben Menschen, die sich vom Nikotin entwöhnen möchten, die Möglichkeit, ein E-Liquid ohne Nikotin zu erwerben und somit den Weg der Nikotinentwöhnung zu beschreiten. Einige E-Liquids werden von den Herstellern mit einer geringen Menge Nikotin produziert, oft in Mengen von etwa 12 mg. Personen, die die Nikotinmenge schrittweise reduzieren möchten, könnten beispielsweise mit einem Liquid beginnen, das 24 mg Nikotin enthält, um dann allmählich auf E-Liquids ohne Nikotin umzusteigen.

Nikotinfreie E-Liquids = 0 Prozent Nikotin?

Doch was bedeutet eigentlich “nikotinfreie” E-Liquids? Die Bezeichnung “nikotinfrei” könnte den Eindruck erwecken, dass in diesen Liquids überhaupt kein Nikotin mehr enthalten ist. Dies ist in der Regel jedoch nicht der Fall, da in solchen Liquids unter Umständen immer noch geringe Spuren von Nikotin vorhanden sein können. Hingegen sind Liquids, die die Kennzeichnung “0 Prozent Nikotin” tragen, die einzige sichere Option, um sicherzustellen, dass keinerlei Nikotin mehr in einem E-Liquid enthalten ist und somit die E-Zigarette als Hilfsmittel zur Nikotinentwöhnung genutzt werden kann.

Fazit

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Die Frage, ob E-Zigaretten als Hilfsmittel oder Hindernis für die Nikotinentwöhnung dienen, hängt maßgeblich davon ab, ob und in welchem Maße Nikotin in einem E-Liquid vorhanden ist. Gleichzeitig sollten sich Nutzer von E-Zigaretten bewusst sein, dass neben Nikotin viele andere Inhaltsstoffe, die in E-Liquids vorkommen, die Gesundheit beeinträchtigen können. Die Wahl eines geeigneten E-Liquids und die Überwachung der Nikotinaufnahme sind entscheidend, um sicherzustellen, dass die E-Zigarette tatsächlich als Hilfsmittel zur Nikotinentwöhnung genutzt werden kann.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961