Wohnungsbesichtigung: Tipps für die Wohnungssuche

/ 26.10.2023 / / 14

Die Wohnungssuche kann sich oft wie eine Reise durch einen Dschungel anfühlen: unzählige Anzeigen, hohe Nachfrage und die Sorge, nicht die richtige Entscheidung zu treffen. Es ist kein Geheimnis, dass der Wohnungsmarkt in vielen deutschen Städten angespannt ist. Hier sind einige wertvolle Tipps, um bei der nächsten Wohnungsbesichtigung bestens vorbereitet zu sein.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Vor der Besichtigung: Gute Vorbereitung ist das A und O

Marktüberblick verschaffen: Ein Verständnis für die Preisentwicklung in der gewünschten Gegend hilft, realistische Angebote zu identifizieren und Schnäppchen von überteuerten Angeboten zu unterscheiden.

Prioritäten setzen: Vor der Suche sollte geklärt werden, welche Kriterien unverzichtbar sind, wie z.B. Balkon, Fahrstuhl oder Haustierfreundlichkeit. Dies hilft, die Suche zu fokussieren und Zeit zu sparen.

Recherchen anstellen: Es schadet nicht, sich über den Immobilienmakler oder das Unternehmen, das die Wohnung anbietet, zu informieren. Erfahrungsberichte, wie die von Zeit-Immobilien, können einen Eindruck von der Seriosität und Zuverlässigkeit vermitteln.

Während der Besichtigung: Genau hinschauen und Fragen stellen

Zustand prüfen: Die bauliche Substanz und der Instandhaltungszustand eines Gebäudes können langfristig erhebliche Auswirkungen auf die Wohnqualität und die Nebenkosten haben. Besonders bei älteren Gebäuden sollten die Fenster, Türen und sanitären Anlagen genau betrachtet werden. Risse im Mauerwerk oder feuchte Stellen sind Warnsignale. Statistiken zeigen, dass bis zu 30% der Altbauwohnungen in Deutschland in den letzten Jahrzehnten Sanierungsmaßnahmen unterzogen wurden, was auf potenzielle Mängel in nicht sanierten Gebäuden hindeutet.

Lärmbelästigung checken: Lärm kann erhebliche Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Gesundheit haben. Ein kurzes Innehalten während der Besichtigung kann Aufschluss über Lärmquellen geben. Ist die Straße besonders laut? Gibt es Bauprojekte in der Nähe? Eine Studie hat ergeben, dass über 40% der Stadtbewohner sich durch Straßenlärm gestört fühlen, weshalb dies ein wichtiger Punkt bei der Wohnungsbesichtigung sein sollte.

Heiz- und Energiekosten erfragen: Die Nebenkosten können einen erheblichen Teil der monatlichen Wohnkosten ausmachen. Oft sind die Kosten für Heizung und Strom nicht in der Miete enthalten. Ein Blick auf den Energieausweis kann zudem über die Energieeffizienz der Wohnung informieren. Interessant ist hierbei, dass etwa 70% der Wohnungen in Deutschland einen Energieverbrauch von über 100 kWh/(m²a) aufweisen, was auf höhere Heizkosten hindeutet. Daher ist es ratsam, sich nach den durchschnittlichen Energiekosten der letzten Jahre zu erkundigen.

Nach der Besichtigung: Informationen sammeln und entscheiden

Vergleiche ziehen: Nach mehreren Besichtigungen empfiehlt es sich, Vor- und Nachteile der in Frage kommenden Wohnungen gegenüberzustellen.

Auf Bauchgefühl hören: Auch wenn eine Wohnung alle Kriterien erfüllt, sollte man sich dort auch wohlfühlen und ein gutes Bauchgefühl haben.

Vertrag genau prüfen: Bevor man den Mietvertrag unterzeichnet, sollte dieser genau geprüft werden. Bei Unklarheiten oder zweifelhaften Klauseln empfiehlt es sich, rechtlichen Rat einzuholen.

Abschließende Gedanken zur Wohnungssuche

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Die Wohnungssuche kann mitunter herausfordernd sein, besonders in gefragten städtischen Gebieten. Doch mit guter Vorbereitung, einem wachen Auge während der Besichtigung und einer durchdachten Entscheidungsfindung danach stehen die Chancen gut, bald die passenden vier Wände zu finden. Unternehmen wie Zeit-Immobilien haben es sich zur Aufgabe gemacht, Suchenden in diesem oft komplexen Prozess zur Seite zu stehen und den Übergang zum neuen Zuhause so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Verbraucherschutz

Ein Kommentar zu “Wohnungsbesichtigung: Tipps für die Wohnungssuche”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Danke für die Hilfe!

Konnten wir helfen? - wir würden uns über eine kleine Spende freuen.

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961