Beliebteste Versicherungen der Deutschen 2023

/ 08.09.2023 / / 24

Es ist absolut kein Geheimnis, dass Deutsche sehr viele Versicherungen abschließen und daher in diesem Bereich bereits Weltmeister sind. Um einige Versicherungen kommt man jedoch in Deutschland nicht herum, da sie verpflichtend sind. Dazu gehört beispielsweise die Krankenversicherung und da in diesem Bereich einige Änderungen erwartet werden, ist sie sicherlich nicht die beliebteste Versicherung der Deutschen. Dennoch ist sie natürlich ziemlich nützlich.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Da sich Deutsche gern für jeden Bereich versichern, stellt sich natürlich die Frage, welche Versicherungen bei ihnen am beliebtesten sind. Dies haben wir uns näher angeschaut und führen Ihnen im Folgenden die beliebtesten Versicherungen auf.

#1 KFZ-Versicherung

Die KFZ-Versicherung gehört in Deutschland eigentlich auch zu den Pflichtversicherungen, doch schließen Deutsche sie überaus gern ab, was sie zu den beliebtesten Versicherungen macht.

Das Auto ist des Deutschen liebstes Kind, an dem natürlich möglichst nichts passieren darf. Entsprechend pflegen die meisten ihr Auto besonders gut. Gleichzeitig weiß jeder Autofahrer, wie teuer eine Reparatur sein kann, wenn es zu einem Schadensfall kommt. Außerdem möchte man natürlich nicht in die eigene Tasche greifen müssen, wenn durch eine andere Person der Schaden verursacht wurde. Glücklicherweise bietet jedes Versicherungsunternehmen in Deutschland eine KFZ-Versicherung an. Die Bayerische Erfahrungen zeigen, dass der Leistungsumfang jedoch sehr stark schwanken kann.

#2 Haftpflichtversicherung

Es gibt mehrere Varianten einer Haftpflichtversicherung, doch ist hierbei vor allem die Privathaftpflichtversicherung gemeint. Man muss hierbei wissen, dass man in Deutschland immer bei einem Schaden herangezogen wird, wenn man versehentlich einen Schaden verursacht. Hierbei ist es einerlei, ob es sich um einen Sach- oder Personenschaden handelt.

Ein Sachschaden kann ziemlich schnell entstehen, wenn beispielsweise das Handy einer anderen Person oder bei der Schwiegermutter aus Versehen die teure Porzellanvase herunterfällt. Je nachdem, um was für ein Objekt es sich handelt, kann es sehr schnell teuer werden. Ziemlich hohe Kosten warten ebenfalls, wenn man vielleicht einen Fahrradfahrer nicht sieht und durch unumsichtiges Verhalten zu Sturz bringt. In dem Fall müsste man sogar für die Arztkosten aufkommen, die dem Fahrradfahrer aufgrund erlittener Verletzungen entstehen.

#3 Rechtsschutzversicherung

Sobald man in einen Rechtsstreit gerät, kann man froh sein, über eine Rechtsschutzversicherung zu verfügen. Von dieser Versicherung werden sämtliche Anwaltskosten und sogar jene für Gerichtsverfahren übernommen.

Bei einer Rechtsschutzversicherung sollte man immer gut auf das Kleingedruckte achten. Sie deckt nicht jeden Bereich ab, sodass meistens Scheidungs- und Strafrecht nicht mit abgedeckt sind. Des Weiteren werden von einer Rechtsschutzversicherung keine Bußgelder oder Schadensersatzkosten übernommen. Praktisch ist bei Rechtsschutzversicherungen für gewöhnlich eine kostenfreie Rechtsberatung über einen ihrer Anwälte einholen zu können, bevor man den Dienst eines Anwalts in Anspruch nimmt.

#4 Tierversicherung

Tierversicherungen sind in Deutschland eine weitere der beliebtesten Versicherungen. Zum einen besteht in manchen Bundesländern eine Pflicht zum Abschluss einer Hundehaftpflichtversicherung. Diese würde Schäden abdecken, die durch den eigenen Hund verursacht wurden. Das kann ziemlich hilfreich sein, wenn ein Hund in einer Mietwohnung Schaden angerichtet hat und da Vermieter sich über eventuelle Schäden durch Hunde bewusst sind, bestehen sie teilweise sogar auf die Vorlage einer entsprechenden Versicherung. Andernfalls kann man mit einer solchen Haftpflichtversicherung sein Verantwortungsbewusstsein demonstrieren und gegebenenfalls einen neuen Vermieter davon überzeugen, trotz Vorbehalt gegenüber Tierhaltung, dennoch die Mietwohnung an den Hundebesitzer zu vergeben.

Abgesehen von einer Haftpflichtversicherung für Hunde gibt es noch zwei weitere Tierversicherungen wie bei Santevet. Bei ihnen handelt es sich um OP- oder Krankenversicherungen für Hunde und Katzen. Nachdem Tierarztkosten durch eine Anpassung der Gebührenordnung kürzlich stark angestiegen sind, entscheiden sich mehr Deutsche zum Abschluss einer Tierkrankenversicherung.

#5 Hausratsversicherung

Es gibt nur wenige Deutsche, die keine Hausratversicherung haben. Diese Tatsache spricht bereits Bände über die Beliebtheit einer Hausratversicherung. Vorteilhaft ist bei der Hausratsversicherung, dass sie bei verschiedenen Schadensfällen aufkommt. Dank ihr braucht man sich nicht um sein Budget sorgen, wenn Einrichtungsgegenstände beschädigt wurden und man sie ersetzen muss.

Einerseits deckt die Hausratversicherung den entstandenen Schaden nach einem Einbruch ab. Sollte Ihnen jemand in Ihrer Abwesenheit die Wohnung ausräumen, wird Ihnen der Verlust der meisten Gegenstände zum Kaufpreis erstattet. Selbst, wenn der Fernseher schon ein paar Jahre älter sein sollte, wird der Schaden bei Diebstahl nicht anhand eines Zeitwerts bemessen, sondern am ursprünglichen Kaufpreis. Einige Wertgegenstände sind leider bei der Hausratversicherung nicht mit abgedeckt, wie beispielsweise teurer Schmuck, wertvolle Münzen oder Bargeld.

Andernfalls deckt die Hausratversicherung auch den Schaden an Gegenständen in einer Wohnung oder einem Haus nach einem Wasser- sowie einem Feuerschaden ab. Sollte man einen Rohrbruch erleiden, werden die zu Schaden gekommenen Einrichtungsgegenstände durch einen Geldbetrag ersetzt.

#6 Unfallversicherung

Eine Unfallversicherung wird eigentlich immer automatisch von einem Arbeitgeber abgeschlossen, wenn man in einem festen Beschäftigungsverhältnis steht. Von der Seite des Arbeitgebers aus deckt seine Unfallversicherung jedoch Kosten bei Unfällen ab, die auf dem Arbeitsweg oder auf seinem Betriebsgelände geschehen sind.

Leider können Unfälle im Privatleben ebenso schnell geschehen wie bei der Arbeit. Sollte einem etwas zustoßen, werden medizinische Kosten natürlich von der Krankenversicherung abgedeckt. Je nachdem, wie einschneidend die gesundheitlichen Folgen eines Unfalls sind, kommt für alles andere die Unfallversicherung auf. Sie deckt unter anderem die Kosten für einen Rollstuhl ab, wenn man einen benötigt, oder auch die Umzugskosten in eine rollstuhlgerechte Wohnung sowie notwendige Umbauten in den eigenen vier Wänden.

Eine private Unfallversicherung ist vollkommen freiwillig, aber gut für den Fall der Fälle zu haben. Wenn man massive Einschränkungen infolge eines Unfalls in Kauf nehmen muss, kann die Anpassung eine Wohnung oder Hauses dafür ziemlich schnell teuer werden.

Warum schließen die Deutschen so viele Versicherungen ab?

Deutsche haben durchaus eine ziemlich starke Tendenz dazu, mehr Versicherungen abzuschließen, als sie eventuell notwendig sind. Versicherungsunternehmen können auf der anderen Seite sehr überzeugend sein und verwenden gern Begriffe oder Szenarien, sodass man aus Angst die nächste Versicherung abschließt. Am besten ist eigentlich immer, wenn man eine Versicherung gar nicht benötigt und dies trifft glücklicherweise in den meisten Fällen zu. Alle Eventualitäten an Schadensfällen kann man allerdings nicht im Vorhinein abdecken. Es gilt, sorgfältig abzuwägen, welche Versicherung wirklich lohnenswert und sinnvoll ist.

 

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen. Durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

 

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961