cryptocrime

Betrugsmuster Onlinebanking – Das müssen Banken erkennen

/ 19.03.2023 / / 15

Hausbanken und Direktbanken, aber auch Zahlungsdienstleister sind verpflichtet, Betrug zum Schutz ihrer Kunden weitestgehend auszuschließen. Dazu gehört, dass Betrugsmuster erkannt werden. In der Realität kommt es aber immer wieder zu dramatischen Kontoplünderungen, weil Banken einfachste Muster nicht erkennen. Rechtsanwalt Koch von Saleo Rechtsanwälte aus Bad Nauheim hat uns die wichtigsten Muster genannt, mit denen aufmerksame Banken eigentlich in der Lage sein müssten, Internetbanking- und Kreditkartenbetrug auszuschließen.

Sebastian Koch

Jetzt Kontakt zu Sebastian Koch aufnehmen

Sebastian Koch ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht im im Bereich Vebraucherrecht fokussiert auf Kreditkartenmissbrauch und Onlinebanking-Betrug.


Sebastian Koch, Bad Nauheim
sebastian.koch@saleo-recht.de
06032/9300-31

Typische Muster, die auf eine Betrugsmasche hinweisen:

  • Wechsel des Autorisierungsgerät oder – verfahren (neues Handy, Aktivierung ApplePay oder Google Pay)
  • Erhöhung bestehender Limits
  • Auffüllen von Zahlungskonten von Festgeldkonten
  • Auffüllen von Zahlungskonten durch Rückruf von Lastschriften
  • (wiederholte) hohe Echtzeitüberweisungen an identische Empfänger im Minutentakt
  • Verfügungen an Kryptohandelsplattformen oder Zahlungsdienstleister im Ausland (etwa Binance, Revolut, Transfergo, WorldRemit)

Rechtsanwalt Koch:

“Diese Muster wären leicht (auch automatisierbar) erkennbar, so dass Zahlungsdienstleister durch angemessene Sicherheitsmaßnahmen diese unterbinden könnten. Tun sie dies aber nicht, haftet sie jedenfalls für den Schaden mit.”

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Banken könnten sich und ihren Kunden viel Ärger ersparen, wenn sie an der Optimierung dieser Mustererkennung arbeiten würden. Kommt es zum Schaden und räumen Betrüger die Konten ab, dann ist eine Bank, die im Vorfeld darauf hinweisenden Muster nicht erkennt, auch schadenersatzpflichtig.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961