anruf von Europol

Anruf von Europol

/ 14.12.2022 / / 2.065

Das Handy klingelt – eine Festnetznummer aus Belgien. Es meldet sich eine Computerstimme und gibt sich als “Europol” zu erkennen. Und als europäische Strafverfolgungs- und Ermittlungsbehörde weist man mich – auf Englisch – darauf hin, dass mit meiner Ausweisnummer eine Straftat begangen wurde. Für weitere Informationen solle ich doch bitte die “1” drücken. Die meisten, die diese Anrufe bekommen, werden des Englischen und des Betrügerischen nicht 100 % sicher sein, daher hier einige Übersetzungshilfen.

Sebastian Koch

Jetzt Kontakt zu Sebastian Koch aufnehmen

Sebastian Koch ist Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht im im Bereich Vebraucherrecht fokussiert auf Kreditkartenmissbrauch und Onlinebanking-Betrug.


Sebastian Koch, Bad Nauheim
sebastian.koch@saleo-recht.de
06032/9300-31

Die internationale Rückrufnummer

Die im Display angezeigte Telefonnummer ist beliebig, ein Rückruf würde irgendwohin führen – nur nicht nach Europol. By the way: Europol sitzt in den Niederlanden, nicht in Belgien. Aber was nutzt die Nummer dann: Ganz einfach: Durch das sogenannte ID-Masking kann die Telefonanlage dieser Betrüger den Eindruck vermitteln, der Anrufer sei nicht anonym. Die angezeigte Nummer gibt es aber nicht, oder führt zu irgendeinem mittlerweile sicher genervten Belgier, der damit sicherlich gar nichts zu tun hat.

Hier spricht Europol

Blödsinn: Keine Polizeibehörde der Welt, würde so etwas telefonisch regeln, zumal der Aufwand, vom Personalausweis auf die Telefonnummer zu kommen, sehr hoch ist. Gäbe es eine Straftat, dann stünde die deutsche Polizei, alarmiert von Europol, bei Ihnen vor der Haustür. So viel ist sicher.

Drücken Sie die 1

Wer diesem Hinweis folgt, wird verbunden mit einem Callcenter-Agent, der nichts anderes im Sinn hat, als Ihre Kreditkartendaten abzufragen, um damit so schnell es geht shoppen zu gehen oder sogar Bargeld zu ziehen.

Fishing per Telefon

Die Sache ist also – natürlich gibt es dafür einen Begriff – ein sogenanntes “fishing” soll Kreditkartendaten abfragen. Den Trick mit dem “Verbinden” nutzen die Abzocker, um einen Rückruf zu provozieren, ohne dass die im Display angezeigte Nummer angezeigt wird. Im Gegensatz zum Pishing, bei dem über gefälschte Formulare Bankdaten abgefragt werden, geht es beim Fishing um allgemeinere Methoden, z.B. solche Anruftricks.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Also bitte: Seien Sie aufmerksam, solche Dinge sind nicht schwierig zu erkennen. Bei Problemen mit ausgespähten Kreditkarten und etwaigen Schadenersatzforderungen gegen Ihre Bank empfehlen wir www.saleo-recht.de

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Pishing & Fishing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961