Baum Arche – Bafin untersucht Betrugsverdacht

/ 27.09.2022 / / 55

Grüne Geldanlagen liegen bei vielen Anlegern im Trend. Ihre Investitionen sollen nicht nur Rendite abwerfen, sondern auch nachhaltig sein. Hier setzt die Baum Arche eG an und wirbt mit grüner Rendite. Die BaFin warnt mit Meldung vom 23. September 2022 jedoch davor, dass dahinter Betrug stecken könnte.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Mit der Anpflanzung von Bäumen und Wäldern soll für eine klimafreundliche nachhaltige Entwicklung gesorgt werden, wirbt die Baum Arche. Doch nicht nur die Umwelt soll von den Investitionen profitieren, sondern auch die Anleger bzw. Genossen. Sie können Anteile erwerben und im Gegenzug eine durchschnittliche Rendite von 6,5 Prozent erwarten. Baum Arche spricht vom Wald als wachsendes Gold und nebenbei kann jeder auch etwas für sein ökologisches Gewissen tun.

Jetzt tauchen aber dunkle Wolken über dem grünen Investment auf. Denn für die Vermögensanlage in Form von Genossenschaftsanteilen hätte die Baum Arche eG mit Sitz in Frankfurt a.M.  nach dem Vermögensanlagengesetz auch zwingend einen Verkaufsprospekt vorlegen müssen und hat dies bis heute offenbar nicht getan. Darauf weist die BaFin mit Meldung vom 27. September 2022 hin. In Deutschland dürfen Vermögensanlagen aber grundsätzlich nicht ohne die Veröffentlichung eines von der BaFin genehmigten Verkaufsprospekts öffentlich angeboten werden.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Hier mehr erfahren: GRÜNE KAPITALANLAGEN

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961