Scamming: Wirklich echt oder doch nur ein Scherenschnitt?

Russische Scammer auf deutschen Partnerbörsen aktiv

/ 29.03.2021 / / 2.184

Scamming ist auf Dating-Plattformen wie Parship, Finya, Lovescout, Zweisam ein immer ernster werdendes Thema. Immer häufiger  erhalten wir Zuschriften von Männern, die auf deutschen Singlebörsen von russischen Scammern kontaktiert und oftmals abgezockt worden sind. Die Opfer suchten vorrangig nach einer passenden Partnerin aus der Nähe. Doch dann wurden sie von bildhübschen russischen Frauen angeschrieben und kamen folglich in den Nachrichtenaustausch.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Was ist Scamming?

Die vermeintlich real existierenden russischen Frauen sparen dabei nicht an Komplimente. Regelmäßig senden sie aufreizende Bilder von sich und schnell haben sie den Mann um den Finger gewickelt. In den ersten Nachrichten versuchen sie den Mann zu umwickeln und sein Vertrauen zu gewinnen.
Sie drängen auf einen schnellen Austausch der privaten Kontaktdaten, um außerhalb der Singlebörse kommunizieren zu können. Dort können sie ungestört ihren Plan fortsetzen. Scamming bedeutet, dass ein betrüger über längere Zeit die Identität einer anderen Person übernimmt, um Geld zu ergaunern.

Das oberste Ziel eines Scammer ist, das Vertrauen des Mannes zu gewinnen und durch erfundene Geschichten, finanzielle Hilfen (durch Banktransfers – meist WesternUnion) zu erhalten. Wir wurden von Männern kontaktiert, die fünfstellige Beträge ins Ausland gesendet haben.

Was deutet auf einen Scammer hin?

– Russische Frau benutzt eine deutsche Singlebörse.
Grundsätzlich nutzen seriöse russische Frauen keine deutschen Portale. Sie sind meist nicht in russischer Sprache zu bedienen und auch kaum auffindbar in den russischen Suchergebnissen. Man kennt diese dort einfach nicht.

– Es gibt technische Probleme
Die vermeintlich interessierte  Frau kann keinen Video-Chat und kein Telefonat führen, weil sie entweder kein Kamera-Handy besitzt oder in einem „abgeschotteten Militärgebiet“. Hier sei kein Skype und Co. möglich. Dies sind typische Ausreden der Scammer um einen Video-Chat aus dem Wege zu gehen und weiter das Spiel fortsetzen zu können, ohne Misstrauen zu erregen.

– Russische Frau möchte beim ersten Treffen den Mann in Deutschland besuchen.
Das klingt für den Mann zunächst sehr unkompliziert und bequem. Doch in diesem Fall hat die russische Frau etliche Gründe, um nach finanzieller Hilfe zu bitten: Zuschuss für Flugkosten, Hotel, Visum, Gesundheitscheck und weitere erfundene Gründe. Am Ende ist das Geld weg – die Traumfrau kommt aber nicht.

– Immer neue Geschichten
Das Wesen des Scammers ist seine Beredsamkeit: Die russische Frau erzählt mehr und mehr Geschichten, weshalb es ihr gerade finanziell schlecht geht. Sie hofft auf die Großzügigkeit des Mannes, der ihr in dieser schwierigen Situation als einziger weiterhelfen kann. #

Typische Lügen sind:

  • Ein Familienangehöriger liegt im Krankenhaus
  • das Handy des Sohnes ist kaputt
  • sie möchte Deutsch an einer privaten Sprachschule lernen und benötigt Geld dafür.

Wurden Sie auf einer Partnerbörse wie Parship, Finya, Lovescout oder Zweisam von einer russischen Frau kontaktiert?

Wir haben uns lange mit den Verantwortlichen von Fernliebe.eu zum Thema Scamming unterhalten. Die  Ost-West-Singlebörse kennt die Tricks der Scammer und Online-Betrüger. Wenn Sie bei einer russischen Bekanntschaft Zweifel haben, oder reale russische Frauen kennenlernen möchten, kontaktieren Sie unverbindlich den fernliebe-Support.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 9 Kommentare
Kategorien: Verbraucherschutz

9 Kommentare zu “Russische Scammer auf deutschen Partnerbörsen aktiv”

  1. Cxrxix sagt:

    Hallo, mir geht es ähnlich wie euch. Ich habe vor ein paar Wochen eine Frau auf lovoo kennengelernt. Sie meinte wir sollten gleich auf Telegram ausweichen, was wir auch taten. Sie schickte mir nette Texte und immer wieder Bilder. Als ich misstrauisch wurde und einmal nicht antwortete, wurde sie fast schon panisch und schrieb mir, ob alles in Ordnung sei und das sie mich bald anrufe, was sie auch in der nächsten Stunde tat. Sie hatte mir erzählt, dass sie in einem Reisebüro war und alles Kosten, Visum, Versicherung 1280 Euro kosten. Sie schrieb das sie weinen muss, weil sie dachte es würde alles billiger kosten und das es ihr leid tut, weil sie nicht kommen kann, da dies zu teuer sei. Ich sollte mich praktisch entscheiden, ob ich ihr helfen könne, da sie so schnell wie möglich zu mir reisen möchte. Ich weiß bis jetzt noch nicht, ob sie es ernst meint, oder eine Betrügerin ist bzw. einer Betrügerbande angehört. Sie fragte nach meiner Adresse, die sie für ihre Eltern benötige, weil sich die Eltern Sorgen machen würden. Sie gab mir auch ihre Adresse, ob sie stimmt kann ich nicht sagen. Laut Google Earth existiert die Adresse, zumindest die Stadt, Strasse. Ich verwies sie irgendwann auf Betrüger. Daraufhin spielte sie die Opfer-Täter Umkehr aus, ob ich jetzt verrückt geworden sei etc. In meinem Fall blickt man schlussendlich nicht mehr durch, was wahr ist und was nicht. Furchtbar.

  2. K.W. sagt:

    Da ich meinen Beitrag nicht bearbeiten kann, hier noch ein kleiner Nachtrag, da ich zum einen ein paar Sachen vergessen habe, aber es auch ein paar Updates gibt. Ich schlug ihr vor nach Russland zu reisen (hätte ich sowieso nie getan), damit sie keine Kosten hätte. Jedoch meinte sie, Putin würde die Einreise von Ausländern verbieten. Das ist nun schon ein paar Wochen her. Gestern waren wir an dem Punkt, dass sie mir ihre Zahlungsdaten gab. (ich zahle sowieso nicht) aber sie verwies mich auf ein Portal, von dem aus man einfach Geld nach Russland senden könnte. Ich kannte es bisher nicht, die Google Rezensionen sind bunt gemischt. Ebenso gab sie mir ihren vollen Namen und Ihre Kreditkartennummer. Ich hatte tatslächlich den Gedanken damit zur Polizei zu gehen, ich verspreche mir davon aber ehrlich gesagt nichts. Darum wird es auch bei dem Gedanken bleiben.

  3. K.W. sagt:

    Ich habe eine bildhübsche Frau auf Tinder kennen gelernt. Mehr als 10 Jahre jünger als ich. Sie schmierte mir Honig ums Maul, schickte mir Fotos, wir telefonierten auch. Ich war tatsächlich überwältigt. Sie meine sie möge diese russischen rabiaten Männer nicht, erzählte mir von verbaler Gewalt aus ihrer vorangegangen Beziehung. Jedoch muss sie einen Übersetzer benutzen. Sie spricht kein Deutsch, nur minimal englisch. Wir nutzen Telegram zur Kommunikation. Nach der 5. Woche machte sie klar, dass sie mich gern besuchen wollte in Deutschland. Sie listete mir alle Kosten auf für Flug, Visum und so weiter und meinte, dass es nur an mir läge, ob sie kommen könnte. Ich finde es tatsächlich faszinierend, wie Sie es geschafft hat, eine emotionale Bindung zu mir aufzubauen. Ich habe erklärt, dass ich derzeit keine 1600€ aufbringen kann und wie durch Zauberhand verschwanden sämtliche Herzen aus ihren weiteren Wortbeiträgen. Mich wunderte jedoch, dass sie mich nicht blockiert hatte, wo sie doch weiß, dass es bei mir nix zu holen gibt. Ich beschloss ihr zu sagen, dass ich sie quasi durchschaut hatte und meinte, dass ich finde, dass sie sehr gut darin ist, Leute glauben zu machen, dass sie sie liebt. Sie tat dann so, als wüsste sie nicht was ich meine und wovon ich rede. Einen Tag später, tat ich so als würde ich meine Bedenken revidieren und bat um Entschuldigung. Ich beschloss den Spieß umzudrehen, einfach weil ich es unterhaltsam finde und wissen wollte, was sie als nächsten tun wird und was noch von ihr kommt. Die Tatsache, dass sie mich noch nicht blockiert hat, sagt mir, sie braucht dringend Geld und hat scheinbar keinen Ausweichkontakt. Zurzeit denke ich mir die wildesten Geschichten aus, warum ich nicht an mein Geld komme und somit auch nicht zahlen kann. Z.B Hackerangriff auf mein Online Konto. Polizei sei eingeschaltet. Mir ist aufgefallen, dass sie zunehmend unruhiger wird, Fehler macht. Aber ich lass es gern so weiter laufen, vielleicht fällt die Maske ja irgendwann. Irgendwie war es doch schade, es war am Anfang wie ein schöner Traum.

  4. Mario Telschow sagt:

    Ich habe eine Frau in Russland kennengelernt. Es war nur eine i-mail Adresse. Sie schreibt auf deutsch. Ich kann nicht erkennen was für eine Börse dahinter steckt. Sie schreibt mit kleinen Fehlern auf deutsch.
    Sie möchte mich besuchen hier. Sie hat mir eine kleine Rechnung aufgemacht.
    Die Reise soll 670 Euro Kosten. Ob ich sie nicht dabei unterstützen könnte. Sie hat nur ein kleines Gehalt. Sie hat kein aktuelles Telefon. Wir schreiben uns schon einen Monat. Wenn Sie es ehrlich meint müsste sie doch das selbst aufbringen. Was wir dann am Flughafen machen hier ist eine andere Sache.
    Es sieht alles mit den Fotos ziemlich ehrlich aus. Mich würden die paar euros nicht stören. Aber wie hat mein Opa früher schon gesagt, die Kasse wird am Wagon gemacht.
    Ich hätte gerne mal eine vernünftige Antwort darauf von jemandem. Ich weiß nicht ob das alles ehrlich gemeint ist. Wie soll ich mich darauf hin verhalten.

    1. Also ich würde mir jemanden suchen, der russisch spricht und dann eine Zoom-Konferenz oder Whatsapp-Meeting zu dritt machen. Wenn da was nicht in Ordnung ist, wirst du das merken. Ich wäre auf jeden Fall vorsichtig und würde solche Anbahnungen immer von einer professionellen Agentur machen lassen. Alles andere ist zu unsicher. Bitte Mail an usch@talking-text.de wenn ich dir das jemand vermitteln soll, der dich bei der Suche unterstützen kann.

  5. Axel Schilling sagt:

    Das gleiche mache ich auch gerade durch, sie schmiert mir Honig ums Maul wollte von mir schon 1100€ haben das ich ihr aber nicht gegeben habe( habe gesagt das ich Aktien schulden habe) sie schreibt mir immer noch “wunderschönen ” Briefe ich mache das Spiel mit weil es mir mir spass macht. Geld und meine Adresse wird sie aber nie bekommen. Ihre Mail ist flaumigehase79@hotmail.com vielleicht kennt sie ja jemand. Ich bin gespannt wie es weiter geht ich werde dann weiter berichten

  6. Peter Mooslechner sagt:

    Am 18. Juli diesen Jahres wurde ich zum ersten Mal von einer Dame aus Russland angeschrieben. Zunächst nannte sie sich Stefanie, wohnte angeblich in Weiden in der Oberpfalz. Doch dann rückte sie damit raus, daß sie in Wirklichkeit Alena heißt, und in Sablichevo, das liegt 800km östlich von Moskau, lebt. Sie schickte mir tolle Bilder von sich, und begann, mir Honig ums Maul zu schmieren. Irgendwann wollte sie mich besuchen, aber dafür müsste sie ein Vermögen von € 82,00 pro geplanten Aufenthaltstag in Deutschland nachweisen können, den ich ihr vorstrecken sollte. Meine Recherchen bei deutschen Botschaften in Russland ergaben aber, daß es so eine Bestimmung nicht gibt, und daß sie kein Visum erhält, solange wir uns nicht nachweisbar persönlich getroffen haben. Ich bot ihr an, sie zuerst zu besuchen, aber das wollte ginge nicht, aus Traditionsgründen (wer’s glaubt). Sie rief mich bisher zweimal an, die Stimme könnte zu den Bildern passen, aber trotzdem glaube ich ihr nicht. Sie hat mir vor ein paar Tagen wieder geschrieben, aber ich werde den Kontakt beenden.

  7. Franz-josef Endejan sagt:

    Ja ich habe vor gut 14 Tage eine Frau aus Russland kennen gelernt. Sie ist eine Huebsche Frau im Alter von 57 Jahren. Sie ist Ärztin mit dem Fach Neurologie. Sie ist schon 30 Jahre im Dienst. Sie hat mir auch Bilder von sich geschickt. Ja Autentisch. Sie Spricht vier Sprachen. Sie hat mir geschrieben das Sie 650,00 Euro brauche für den Flug Visum Krankenversicherung. Ja sie Suche einen Deutsche Mann weil deutsche Männer korrekter mit Frauen umgehen. Ja alles sieht Seriös aus. Meine Tochter ist Polizistin und hat mich auf den Verbraucherschutz hingewiesen. Ja ich bin im Moment schockiert. Ich habe diese Liebe Frau bei Zweisam über ein Dating Portal Zweisam kennengelernt. Ich habe bei mir keine Bedenken das Ich von dieser Frau abgezockt werde. Sie Sagte wohl das das Telefonieren von Russland nach Deutschland sehr teuer ist. Sie sagte zu mir das Sie als Ärztin in Russland nur 350,00 Euro Verdienen würde. Sie sagte zu mir sie möchte gerne in Deutschland Arbeiten und mir Nicht auf die Tasche liegen. Ich kann mir Nicht vorstellen das sie mich Betrügen will.

    1. Hallo, viele Erfahrungen gehen in die gleiche Richtung. In den meisten Fällen geht es dann um noch mehr Geld – für eine Reise, für eine dringende Behandlung all sowas. Seriöse Agenturen arbeiten so nicht, die würden dieses außer der Reihe Geld kassieren unterbinden

      LG usch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961