Elektronische Parkscheibe

/ 05.05.2015 / / 76

Elektronische Parkscheiben nehmen dem Nutzer etwas Arbeit ab: Sie speichern den Zeitpunkt des Abstellens und informieren dann gut sichtbar, wie lange das Auto nicht bewegt wurde. Nichts anderes macht die klassische „Blaue Scheibe“.

Die elektronische Variante der „Parkscheibe“ ist unter Umständen zulässig, nämlich dann, wenn die Funktionalität geprüft und zugelassen ist. Eine Kommune im Bergischen Land (Nordrhein-Westfalen) hatte Benutzern solcher Systeme trotz Zulassung Knöllchen geschrieben. Die übereifrigen Ordnungsämter wurden jetzt zurück gepfiffen: Zugelassene Parkscheiben dürfen benutzt werden, übrigens schion seit 2008. Die Kommunen müssen die Bußgeldbescheide auf Anweisung des zuständigen NRW-Ministerium zurück nehmen.

Facebooktwittergoogle_plus
Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Auto & Verkehr Schlagwörter:
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Aktuelle Kommentare

  • hirad: Hallo Genau das Gleiche wie bie mir. Der Widerruf wurde nicht anerkannt. Fünf Jahre an den...
  • Joe-Black: Treffpunkt18 ist aus meiner Sicht hochgradig unseiös! Fakeprofile wohin man auch...
  • MiMo: Bei mir war es die Zusatzoption mit Norton Security. Man erzählte mir, das Paket wäre...
  • Redaktion: Guter Beitrag! Allerdings: Abzocke ist für mich ALLES was im Rahmen einer legalen...
  • Manfred: Echte abzoke ist es nicht, das wird sicherlich auch ein Anwalt sagen. Es ist eher...