Promillegrenze bald 1,1 ? Verkehrsgerichtstag bringt neues Alkohol-Limit für Fahrradfahrer in die Diskussion

/ 30.01.2015 / / 39

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Der Verkehrsrechtstag hat eine wichtige Empfehlung an die Gesetzgebung auf den Weg gebracht: Die Expertengruppe schlägt mit Nachdruck vor, die Promillegrenze für Radfahrer auf 1,1 Promille festzulegen. Bislang dürfen Radfahrer noch bis zu 1,6 Promillie Alkohol im Blut auf dem Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen. Fachleute sind schon lange überzeugt, dass bei 1,6 Promille eine vollständige Fahruntüchtigkeit vorliegt und es nur allergrößte Alkoholgewöhnung Menschen möglich macht, auch nur einigermaßen geradeaus zu fahren. Es ist davon auszugehen, dass das Bundesverkehrsministerium dieser Empfehlung folgen wird.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Auto & Verkehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961