Zucker-Kartell: Schadensersatz für die Industrie? Verjährung beachten!

/ 24.05.2017 / / 51

Laut einer am 18.02.2014 veröffentlichten Pressemitteilung des Bundeskartellamts wurden Bußgelder in Höhe von rund € 280 Mio. Euro gegen die drei großen deutschen Zuckerhersteller verhängt. Betroffen sind Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG (Diamant-Zucker), Südzucker AG und Nordzucker AG, Braunschweig. Diese drei Hersteller erreichen zusammen einen Marktannteil von rund 50 % der EU-Quotenzuckererzeugung. Alleine auf Südzucker entfielen Bußgelder in Höhe von € 195,5 Mio. Damit endeten 2009 eingeleitete Ermittlungen.

Was war passiert?

Die betroffenen Unternehmen haben nach Mitteilung des Bundeskartellamts seit Mitte der 90-er Jahre wettbewerbsbeschränkende Abreden in Form eines Gebietskartells getroffen. Danach war auf Geschäftsleitungsebene und auf Ebene des Vertriebs verabredet, Zucker jeweils nur in den traditionell angestammten Herkunftsregionen der Unternehmen anzubieten. Zudem sollen teilweise Absprachen über Produktionsmengen erfolgt sein. Absprachen sollen zudem unter dem Dach des deutschen Verbandes der Zuckerindustrie und der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker getroffen worden sein. Die Konsequenz daraus: Der Wettbewerb im Zuckermarkt wurde über die EU-Zuckermarktregelung hinaus beschränkt. Die zuckerverarbeitende Industrie und Verbraucher dürften damit über Jahre überhöhte Zuckerpreise gezahlt haben.

Schadensersatzansprüche der Industrie

Nach § 33 des Gesetzes gegen wettbewerbsbeschränkende Maßnahmen (GWB) können durch ein Kartell Geschädigte von den Kartellanten den Schaden ersetzt verlangen, der ihnen durch die überhöhten Preise entstanden sind.

Im Jahr 2011 hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass der Umstand, dass ein Kunde möglicherweise die Schäden über erhöhte Preise für seine Produkte teilweise wieder an seine Kunden weitergeben kann (sog. passing-on-defense), die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen nicht ausschließt. Südzucker könnte sich also pauschal nicht mit dem Argument verteidigen, dass erhöhte Preise ja zu keinem Schaden geführt hätten, da die Aufschläge weitergereicht wurden. Vielmehr müsste Südzucker  darlegen und beweisen, dass die verarbeitende Industrie  seinen Schaden tatsächlich weitergebenen hat.

Die Besonderheit bei der Geltendmachung von Kartellschäden: Sobald die verhängten Bußgeldbescheide bestandskräftigt sind, muss der Geschädigte die Kartellabsprache nicht mehr beweisen. Vielmehr ist ein Gericht an die Feststellung der Kartellbehörde gebunden (sog. „follow-on-Verfahren“). Dies erleichtert Betroffenen die Verfolgung ihrer Ansprüche ungemein. Zu beachten ist allerdings die Verjährung: Diese wurde mit Einleitung des Ermittlungsverfahrens durch die Kartellbehörde zunächst gehemmt. Diese Hemmung endet allerdings 6 Monate nach Verhängung des Bußgelds.

Für Anfragen und weitere Informationen stehen bei der Kanzlei Rössner Rechtsanwälte die Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht  Georg Jäger und János Morlin zur Verfügung.

Mehr Informationen: www.roessner.de/suedzucker-ag

 

Rössner Rechtsanwälte
Redwitzstraße 4
81925 München
Tel.: 089 9989220
E-Mail: info@roessner.de

Informationen auch unter: www.roessner.de

 

Rössner Rechtsanwälte ist seit mehr als 35 Jahren im Bereich des Bank- und Kapitalmarktrechts tätigt. Wir analysieren Finanzprodukte und vertreten zahlreiche Unternehmen, Kommunen und kommunale Versorgungsunternehmen sowie Privatpersonen bei Falschberatung durch Banken. Rössner Rechtsanwälte fordern Transparenz auf dem Finanzmarkt und setzen sich aktiv für den Schutz von Finanzmitteln ein. Die Kanzlei begutachtet Finanzierungsformen und berät juristische Personen bei alternativen Finanzierungsmodellen.
Vertreten ist die zertifizierte Kanzlei mit einem Sitz in München und Berlin. Sie ist Mitglied des internationalen Anwaltsnetzwerks Eurojuris Deutschland e.V.

 

 

Facebooktwittergoogle_plus
Share on FacebookShare on Google+
Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv koopieriert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälte auch aus Ihrer Region.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Aktuelle Kommentare

  • Sandra: Hallo. bei mir war genau das selbe.im Juli bekam ich auch besagten Anruf und mir wurde...
  • Thomas: Hallo Zusammen Ich habe auch das Problem mit edates, habe mich da mal angemeldet und...
  • K. L.: Hallo, Schlüsselexperte.de ist die reinste Abzocke!!!! Ich hatte vergangenes Wochenende...
  • Daniel cyz: Einer alleine ist immer schwierig und mir die Zeit zu schade, da ich es einfach als...
  • Redaktion: Du kannst die ja verklagen, und zwar auf Unterlassung und 10.000 Euro im...