Neues Punktesystem: Auch Radfahrern drohen Punkteinträge

/ 04.04.2014 / / 23

Radfahrer und Fußgänger denken oft nicht daran, dass sie für Fehlverhalten im Straßenverkehr ebenso bestraft werden können, wie motorisierte Verkehrsteilnehmer. „Neben Bußgeldern können auch Punkte in Flensburg verhängt werden. Und nach dem neuen Punktesystem ab dem 1. Mai 2014 wird der Führerschein schon bei acht Punkten entzogen“, erklärt Günter Fenderl, Fachanwalt für Verkehrsrecht.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Zwar sind die Strafen für Radfahrer in der Regel geringer als für Autofahrer – ungeschoren kommen sie bei einem Fehlverhalten aber nicht davon. Wer beispielsweise einen vorhandenen Radweg nicht benutzt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Es gibt aber auch für Radfahrer eine Reihe von Verstößen, die neben einem Bußgeld auch mit Punkten geahndet werden.  Wird zum Beispiel das Rotlicht an der Ampel missachtet, gibt es einen Punkt. Vier Punkte werden sogar fällig, wenn der Fußgängervorrang am Zebrastreifen missachtet oder ein Bahnübergang trotz geschlossener Halbschranke überquert wird. Die Gefährdung eines Kindes oder Hilfsbedürftigen zieht drei Punkte nach sich.

Vorsicht ist natürlich auch bei übermäßigem Alkoholkonsum geboten. Betrunken Rad zu fahren, ist keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat. Ab 1,6 Promille gilt absolute Fahruntüchtigkeit.  Kommt es auch bei weniger Promille im Blut zu Ausfallentscheidungen, muss der Radfahrer ebenfalls mit einer Anklage und den entsprechenden Rechtsfolgen rechnen.

„Das kann natürlich auch bei dem neuen Punktesystem ab dem 1. Mai 2014 Auswirkungen haben. Auch wer mit dem Rad Verkehrsverstöße begeht, kann seine Fahrerlaubnis verlieren. Es kann auch ein Radfahrverbot ausgesprochen werden“, erklärt Fachanwalt Fenderl.

Auch in diesen Fällen kann im Einzelfall geprüft werden, ob eine Eintragung in die Verkehrssünderkartei in Flensburg vor oder nach dem 1. Mai 2014 sinnvoller ist.

Mehr Informationen zum neuen Punktesystem  im Fahreignungsregister, den Tilgungsfristen und den Möglichkeiten der Verkehrsteilnehmer zum Punkteabbau sind online unter: www.neues-punktesystem.de abrufbar.

 

 

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...
  • Redaktion: Eigentlich sind alle betroffen, aber das kann man ja prüfen lassen, bevor es in die...