Gift in Milch

/ 02.03.2013 / / 54

Was denn noch alles: Nun steht sogar Milch auf der mittlerweilen recht langen Skandalliste. Über die Nahrungsmittelkette soll durch kontaminierten Futtermais in die Milch gelangt sein. Konkrete Untersuchungsergebnisse liegen zwar noch nicht vor, aber die zuständigen kreisveterinär-Behörden in Niedersachsen können offensichtlich nachweisen, an welche Milchbetriebe die als giftig und zur Verfütterung ungegeignete Maislieferung gegangen ist, und haben hier die erforderlichen Schritte eingeleitet. Der Futtermais weist Mykotoxin (ein Sammelbegriff für Schimmelpilzgifte) auf und stammt offensichtlich aus Serbien.

Da es sich um einen Endlieferanten aus Deutschland handelt, konnten die belasteten Lieferungen auf den unter Verdacht stehenden Höfen gefunden und gesichert werden. Die Kühe, die mit dem Futter in Kontakt gekommen sind, wurden untersucht. Das Ergebnis der Proben steht noch aus.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Ernährung Schlagwörter: /
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Elvira Mauel: Erstmal direkt widerrufen. Schriftlich, am besten per Fax mit Sendebericht, sonst...
  • Reka: Seit gestern 18.7.18 ist auch bei mir diese Option einseitig seitens klarmobil einfach...
  • Bettina: Ich habe auch das Problem mit HP, die sich einfach weigern. Daraufhingewiesen, Sie...
  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...