Erfahrungen zur Vendis GmbH

/ 11.10.2013 / / 4.164

In den letzten Tagen erhalten wir verstärkt Anfragen zum Thema Vendis GmbH. Die Firma führt B2B-Portale, bietet ihre Leistungen also nur Gewerbetreibenden an. Damit fällt das Geschäftsmodell auch nicht unter die Regelungen der Buttonlösung, die seit dem 1. August 2012 eine deutliche Kennzeichnung von Kostenpflichten verlangt. Wir möchten an dieser Stelle mit der Sammlung von Verbrauchstimmen zum Thema Vendis beginnen. Rein wertende und in sich inhaltslose Kommentare werden nicht veröffentlicht.

Hier weitere Infos aus Sicht eines Rechtsanwaltes

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 21 Kommentare
Kategorien: Abzocke B2B
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

21 Kommentare zu “Erfahrungen zur Vendis GmbH”

  1. Joachim sagt:

    Wir hatten auch 2012 mal Kontakt wegen deren Internetseiten, wo man angeblich ein Abo abgeschlossen hat.
    Die versuchen ans Geld zu kommen, gehen aber seltenst bis zum Gericht, weil man diesen Menschen keinen Glauben mehr schenkt.
    Burat und Reisender sind längst bekannt.
    Jetzt, 3 Jahre später kommen wieder Mahnungen rein. Mal sehen. Ich freu mich drauf, wie es weiter geht.

  2. Jürgen sagt:

    auch ich bin auf vendis mit einem 24 Monate Abo reingefallen.
    habe aber das erste Jahr ( nach Rücksprache mit einem Anwalt)bezahlt und jetzt am 29.07.13 die neue Rechnung erhalten.

    Ich möchte auf keinen Fall nochmal 284,17 €

    incl. Mehrwertsteuer bezahlen!

    Wer kann mir einen Rat geben?

    Admin: Was hast denn du für einen Anwalt?? Ich würde wechseln…Und ob du zahlst oder nicht hängt davon ab, ob du’s auch durchstehst. Die werden nicht aufhören dir Mahnungen zu schicken….

  3. Claudia sagt:

    Unglaublich aber wahr – ich bin ebenso im „Club der Vendis Geschädigten“!
    HEUTE, den 25.07.13, hat mich das Solvenza24 Inkasso Büro schriftlich aufgefordert zu zahlen – eine 2. Seite ist hinzugefügt, über die ich die Möglichkeit hätte die geforderte Summe in Raten zu zahlen!!!
    Es beruhigt mich, daß ich nicht die einzigste bin, so werde ich gelassen bleiben und NICHTS bezahlen, zumal Vendis meinen Einspruch/Widerspruch per Einschreiben schon lange (28.08.2012) erhalten hat………

  4. Rudi sagt:

    hallo, auch mich hat`s erwischt.
    Habe für meinen Sohn ein Betonschneidgerät gesucht und dabei in die “Großhandelsfalle” getreten.
    Das war am 26.09.12. Am 1.11. erhielt ich die Rechnung von 284,17 €.
    Also bewußt viel Zeit geschunden um eine schnelle Kündigung zu vermeiden.
    Nun suche ich mir einen Rechtsbeistand, oder kann mir jemand einen positiven Tip geben? Gruß Rudi

    Admin: Hallo Rudi, erstmal keine Panik. Mein allgemeiner Tipp – widersprich der Forderung schriftlich oder per Mail und dann machst du NICHTS bis ein Mahnbescheid kommt. Sollte dein Widerspruch außerhalb der Kündigungsfrist sein, dann ist das insofern kein Problem, als dass du dich ja getäuscht fühlen kannst, auch außerhalb der Frist. Mein Vorschlag: Mail an die: Hiermit widerspreche Ich Ihrer Forderung, wir haben keinen Vertrag. Und danach: Tu dir die Ruhe an. Natürlich wirst du weitere Mahnungen und Erinnerungen bekommen – alles ignorieren.

  5. wind-und-wasser sagt:

    Hallo ,

    befinde mich offenbar in guter Gesellschaft und bin auch in die Falle getapp, schon im Mai 2012, selbst formulierter Widerspruch wurde nicht akzeptiert. Jetzt habe ich die „letzte“ Mahnung bekommen. Mit Schufa wird gedroht. Gibts weitere Erfahrungen, außer das das Abzocke ist? Melden die bei der Schufa? Kommmen die mit Rechtsklagen? Brauche ich einen Anwalt? Bin zwar nebenbei auch Freiberuflich tätig, habe bei Vendis aber aus privaten Gründen reingeguckt.

  6. Heiko E. sagt:

    Hallo an Alle!

    Bin über AMAZON.DE über diese Abzocker gestolpert und…reingefallen.
    Sehe dem MB gelassen entgegen.
    Habe AMAZON auf VENDIS aufmerksam gemacht und ne Antwort erhalten.
    Ich glaub, die werben jetzt nicht mehr da.

    Kopf hoch und nicht bez.

    Heiko

  7. stefan sagt:

    Mann sollte Akte 24 anschreiben

  8. stefan sagt:

    Ich bin auch in die Falle getapt,und komme aus österreich was kann mann machen?

  9. Elke sagt:

    Wer hat denn schon Strafanzeige gegen Vendis erstattet? Wenn ja, wie hat die Kripo reagiert? Bin auch drauf reingefallen und habe jetzt die 1. Mahnung erhalten. Verbraucherzentrale empfiehlt Widerspruch und nicht bezahlen. Sollte man nicht doch einen Rechtsanwalt hinzuziehen oder eine Sammelklage gegen Vendis erheben…

  10. Marlies sagt:

    Ich habe auch auf die Seite gesucht und bin darauf reingefallen wie alle vorher. Nach einiger Zeit über 5 Wochen habe ich eine Rechnung insgesamt 284,17 EUR erhalten. Ich habe bisher nicht bezahlt und weiß auch nicht was ich machen soll. Rechtsbeistand ist auch teuer und damit rechnet wahrscheinlich die Vendis Gmbh. Übrigens ich bin selbständere Freiberuflerin.
    Weiß jemand einen guten Rat?

    Admin: Denen schreiben, dass du das nicht bezahlen wirst weil du keinen Vertrag hast und dann auf einen Mahnbescheid warten – es ist immer das selbe.

  11. Ruth Fischer sagt:

    Was ist, wenn Du aber selbständiger Freiberufler bist, musst Du dann zahlen bei vendis?

  12. B. Voitel sagt:

    Vielleicht hilft folgendes Urteil gegen die ähnlich angelegte Firma melango.de (manche sagen, dass es sich um den/die gleichen Betreiber bzw. sogar die gleiche Website handelt) ja bei der Findung der richtigen Entscheidung:

    http://fachanwalt-fuer-it-recht.blogspot.de/2012/10/amtsgericht-elmshorn-verneint.html?m=1

    Mit der Deutschen Telemedieninkasso (DTMI) hat ein Inkassounternehmen den Forderungseinzug übernommen, das sowohl Mitglied im BDIU und Vertragspartner der SCHUFA ist. Ein Statement des Bundesverbands dazu war bisher nicht zu bekommen …

  13. W. B. sagt:

    hallo, auch mich hat`s erwischt.
    Habe für meinen Verein ein Notstromagregat gesucht und dabei in die „Großhandelsfalle“ getreten.
    Das war am 04.09.12. Am 17.10. erhielt ich die Rechnung von 284,17 €.
    Also bewußt viel Zeit geschunden um eine schnelle Kündigung zu vermeiden.
    Nun suche ich mir einen Rechtsbeistand, oder kann mir jemand einen positiven Tip geben?
    Bin Rentner und das Geld sitzt nicht so locker.
    Vielen Dank.

  14. Navari1 sagt:

    …toll dann bin ich doch nicht der einzigste „Idiot“, denn ich bin auch rein gefallen habe aber ein tag nach Mail-Rechnung mich beschwert und vorsichtshalber gekündigt (fristlos) da ich der Meinung war 14 Tage hat jeder die möglichkeit, aber nach 1,5 Monaten kam antwort von denen. …Nö, sie bleiben bestehen auf ihre Fordeungen!

  15. katja r-c. sagt:

    hallo, und was kann man gegen diese masche unternehmen. bin auch reingetappt:-(

  16. B. Voitel sagt:

    Jetzt ist auch raus, wer die Forderungen für die Vendis GmbH eintreibt: Die Deutsche Telemedien Inkasso GmbH (DTMI) – diese ist übrigens interessanterweise Mitglied im Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen (BDIU) und Vertragspartner der SCHUFA …
    http://netzwerk-gegen-internetkriminalitaet.de/?p=88

  17. Swen R. sagt:

    Ich bin auf diese Masche auch hereingefallen und habe das gar nicht gesehen.Weiß einer was ich jetzt dagegen machen kann.
    Vielen dDank schon mal

  18. B. Voitel sagt:

    Interessant dürfte auch sein wer demnächst das Forderungsmanagement übernimmt. Eine Website für Urteile (die es im Sinne von Vendis wohl noch nicht gibt) wurde unter urteile-24.de bereits Ende 2011 eingerichtet. Domaininhaber ist laut Denic ein Benedikt Karius aus Gerstetten. Im Impressum der Seite steht aber Eva Rüpps.

  19. Rauschebart sagt:

    @ Rupodo: die Angelika H. ist bei einem GmbH-Vorratsservice beschäftigt. Dass Burat, Schmidtlein & Co. sich aus der gleichen Quelle bedienen, wenn sie Vorratsgesellschaften erwerben, macht sie noch lange nicht zum Bindeglied in der Abzockszene.

    Interessant finde ich aber die Wandlung weg, von der Verbraucher- hin zur Gewerbeabzocke. Frank Drescher spielt auch hier eine gewisse Vorreiterrolle, wenn er ins Abmahngeschäft im Wettbewerbsrecht ganz groß aufspielen möchte:

    http://www.it-recht-deutschland.de/?tag=kvr-onlineshop

  20. rupodo sagt:

    Am 04.08.2011wurde beim Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) unter dem Aktenzeichen HRB 135830 die Firma «Hauptstadtsee 866. V V GmbH» mit Sitz in Berlin, Friedrichstr. 171 eingetragen.
    Gegenstand der Unternehmung war die Verwaltung eigener Vermögenswerte.
    Als Geschäftsführerin wurde Frau Angelika H. t bestellt.

    Bereits drei Monate später, nämlich am 03.11.2011 wurden beim Registergericht folgende Änderungen eingetragen:

    1. Änderung des Firmennamens
    «Vendis GmbH»

    2. Änderung des Unternehmensgegenstandes
    Die Entwicklung von Softwarelösungen, Marketingdienstleistungen für Firmenkunden, Webdesign sowie alle damit verbundenen Tätigkeiten

    3. Änderung in der Geschäftsführung
    Neue Geschäftsführerin wird Eva Rüpps

    Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass oben genannte Frau Hundt vom 28.11.2008 bis zum 19.01.2009 auch mal als Geschäftsführerin einer «Mainsee 611. V V GmbH» mit Sitz in Frankfurt/Main, Mainzer Landstr. 47 tätig war. Mann mag es kaum glauben, aber der Unternehmensgegenstand war ebenfalls die Verwaltung eigener Vermögenswerte.

    Am 27.09.2011 wurden aufgrund des Gesellschafterbeschlusses vom 19.01.2009 beim Registergericht folgende Änderungen eingetragen:

    1. Änderung des Firmennamens
    «IContent GmbH»

    2. Änderung des Unternehmensgegenstandes
    Gegenstand des Unternehmens ist Internet-Marketing; die Herstellung und der Vertrieb von Software für gemeinsamschaftlich betriebene Unternehmen und Zusammenschlüsse.

    3. Änderung in der Geschäftsführung
    Neuer Geschäftsführer wird Tomás Franco.

    Bekanntlich ist die IContent GmbH die Betreiberin der Abofalle outlets.de. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

    Admin: Herzlichen Dank!!

  21. ömer sahinoglu sagt:

    Nur so viel!Bin auch auf Vendis reingefallen,werde aber natürlich nicht bezahlen und darauf warten das sie endlich eingelocht werden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Admin: Und was ist passiert? – erzähl doch mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Möller: Hallo EWST, Ich habe Ihren Kommentar gelesen und möchte nur einmal nachfragen, wie es...
  • ESWT: Hallo, soll meinen T6 Multivan am Freitag in Hannover abholen – bin restlos bedient...
  • Club Joker: ärgerlich… habe Liefertermin für mein T6-Wohnmobil zum 1. April und bin jetzt...
  • andreas stecker: Das ist toll, dass Leute im Mittelalter solche Sachen nutzten. Jetzt nutzen wir...
  • Claudia Bastigkeit: Hallo! Ja, dass alles nur Betrug ist, aber sie auch einen Betrugsanwalt...