Alle mit Burat-Urteil unzufrieden

/ 27.02.2012 / / 150

Neben Michael Burat haben jetzt auch Anwalt Bernhard S. aus München Revision gegen das Urteil des Landgerichtes Osnabrück eingelegt. Für den Anwalt geht es wohl um eine Minderung der Strafsumme, da es bei Haftstrafen von mehr als einem Jahr auch mal eng mit der anwaltlichen Zulassung werden kann. Das Revisionsbegehren der Staatsanwaltschaft ist nachvollziehbar, denn sie hatte wesentlich höhere Strafen gefordert. Wenn die Revisionsanträge auch nach der schriftlichen Urteilszustellung noch aufrecht erhalten werden, wird die Sache ein Fall für den Bundesgerichtshof.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Wenig nachvollziehbar ist allein Burats Revision selbst: Er hatte sich noch direkt nach der Urteilsverkündung artig für das faire Urteil bedankt und die Staatsanwaltschaft für die Verzögerung des Verfahrens um gewerbsmäßigen Betrug verantwortlich gemacht. Nun sorgt er selbst dafür, dass sich die Sache zieht.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Einen Effekt mag die Revision haben: Wenn der Zeitplan passt steht Burat als nicht vorbestraft für dem Frankfurter LG, wo es um die aktuellen “Geschäftsmodelle” (z.B. outlets.de) des Rodgauers geht.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Michael Burat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961