Facebook: Ende der Unschuld?

/ 24.05.2017 / / 156

Verliert Facebook durch den angestrebten Börsengang seine Unschuld? Wird aus dem Projekt junger Visionäre ein „ganz normales“ auf Profit ausgerichtetes Unternehmen? Wird Facebook-Gründer Mark Zuckerberg der Vorzeige-Yuppie?

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Der Börsengang des sozialen Netzwerks wird zumindest von Teilen durchaus kritisch gesehen: „Es steht zu befürchten, dass der Fokus in Zukunft auf Gewinnmaximierung gerichtet wird“, zitiert Focus.de  Johannes Caspar, der als  Datenschutzbeauftragter von Hamburg für das Online-Netzwerk zuständig ist. Der Druck der Aktionäre werde wachsen und die Entscheidungen des Unternehmens möglicherweise zulasten des Datenschutzes beeinflussen, sagte er am Freitag der Nachrichtenagentur dpa.

Facebook hatte am späten Mittwoch seinen Börsenprospekt vorgelegt und damit den ersten Schritt zum Gang aufs Parkett getan. Die Börsenhaie jubelten und freuten sich schon auf fette Gewinne. Experten schätzen den Wert von Facebook schließlich auf rund 100 Milliarden Dollar oder mehr.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen. Durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Der geplante Börsengang von Facebook hinterlässt an der Wall Street auf jeden Fall schon Wirkung. Die Kurse vom mit Facebook eng verbandelte Spieleentwickler Zynga oder vom Schnäppchenportal Groupon legten massiv zu. Selbst Konkurrent Google profitierte von der Nachricht.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz Schlagwörter: /

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961