Erste Hilfe Handyabzocke

/ 16.10.2010 / / 899

Unter Handyabzocke versteht man allgemein das absichtiche oder zufällige Bemühen unterschiedlicher Anbieter, über die Telefonabrechnung des eigentlichen Anbieter, z.B. T-Online, Gelder für Leistungen oder Dienste einzufordern, die das Opfer niemals angefordert hätte, wären die Kosten deutlich erkennbar gewesen. Auch wenn viele Anbieter von solchen Diensten wie z.B. Mindmatics, planet49, bobmobile etc. sich rechtlich auf ziemlich unangreifbarem Boden bewegen, bleibt ein Geschmäckle. Viele Opfer merken meist erst Monate nach dem vermeintlichen Vertragsabschluss, dass regelmäßig über t-online o.a. abgebucht wird und wissen dann oft nicht, wie sie das Abo kündigen können – bzw. was überhaupt da vor sich geht. Das funktioniert so: Sie finden im Internet ein Gewinnspiel, Sie machen mit und denken, es wäre eine einmalige Geschichte, aber mit der Teilnahme haben Sie ein Abo abgeschlossen. Bis zur Kündigung bucht z.B. t-Online im Auftrag dieser Drittanbieter kleine Beträge von Ihrem Konto ab.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Unsere Empfehlung: Melden Sie sich bei Ihrem Anbieter und lassen Sie sogenannte “Drittanbieter” sperren, insbesondere, wenn Sie den Vertrag für Ihr Kind oder andere Personen unterschreiben. Stecken Sie schon in der Falle? Dann hier der Komentar eines Forum-Users:

“auf der homepage von mindmatics.de zum online kundenservice drucken, dann kundenservice bereich, handynummer eingeben nach 1 sms bestätigung dann “Aktive und deaktivierte Abonnements der letzten 100 Tage für die Rufnummerxxxxxxxxx” abo deaktivieren und durch sms kommt einen bestätigung, hoffe kostenlos. dann bei, in mein fall t-online, anrufen und alle dritt anbieter sperren lassen.
hoffe konnte euch helfen.”

Anmerk. Admin: Hier der direkte Link: https://extranet.mindmatics.com/mediatorfactoring/index.init.go

Ob es lohnt, einen Anwalt einzuschalten weiß ich nicht. Bisherige Kommentare von Useren sind eher unerfreulich.

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen. Durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Schlechter Rat: Wenn Sie die die T-Mobile-Rechnung um den strittigen Betrag kürzen, dann wird Ihr Anbieter Ihnen den Telefonanschluss kappen.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Mindmatic Schlagwörter:

Ein Kommentar zu “Erste Hilfe Handyabzocke”

  1. Liane K. sagt:

    Hier scheint rechtlich tatsächlich wieder einmal ein Loch zu sein. Mir wurden im Feburar 2010 über 100 Euro von ‘Mind Matics’ über die Telekom als Inkassobüro abgebucht. Die Begründungen der Telekom-Ansprechpartner waren z. B., dass ein Volksentscheid die Telekom dazu berechtigt für Drittanbieter abzubuchen. Allerdings konnte mir die Telekom bis heute noch keinen Grund für die Abbuchung nennen. Die Telefonnummer auf der Handy-Rechnung mit dem Kommentar, dass sich der Kunde hier direkt bei Fragen an diese Nummer wenden soll, war leider nur die Antwort: ‘Kein Anschluss unter dieser Nummer’ zu hören. Ganz sicher wurde da der Volksentscheid wieder einmal anders ausgelegt. Bis heute hat die Telekom mir dieses Geld nicht zurück gebucht! Die wissen ganz genau, dass ein Rechtsstreit sehr kostspielig und anstrengend ist und ihre Kunden daher meist davon Abstand nehmen. Hier sollte sich der Verbraucherschutz nun wirklich verstärkt zum Schutz der Bürger einschalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961