Anwalt macht in Medien Stimmung für Netsolutions FZE

/ 29.11.2009 / / 138

Seit Anwalt M. das Forderungsmanagement von nachbarschaft24.net in die Hand genommen hat, ist “Online-Marketing” mit der Spielart “Virales Marketing” wohl Werkzeug der Stunde, um säumige Zahler des Dienstes nach bis zu 2 Jahren nach Rechnungsstellung doch noch zur Zahlung zu bewegen. Wie das geht? Im Newsportalen und Foren werden aktuell Artikel veröffentlicht, die mit dem Zitieren einzelner Urteile “Stimmung” machen sollen.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Was ist davon zu halten? Prinzipiell werden da schon Urteile aufgeführt, in denen die Netsolutions FZE als Betreiber von nachbarschaft24.net gegen User obsiegte, aber zu bedeuten hat das relativ wenig, da es ebenso Urteile gibt, nach denen der Betreiber unterlag.

Kritisch zu sehen ist nur die Tatsache, dass hier ein Anwalt für einen Text verantwortlich ist, der relativ offensichtlich Informationen selektiert und nur das veröffentlicht, was die Netsolutions FZE als ehrbares Mitglied der Gesellschaft darstellt. Dass der Autor des oben angeführten Artikels auch anwaltlicher Forderungseinzieher der Netsolutions FZE in Personaleinheit ist, macht es nicht besser.

Anwalt M. zitiert auch gerne mal ein “anwaltliches Gutachten” seiner Kollegin Rechtsanwältin Katja D. (mit gleicher Kanzleiadresse). Diese “objektive Gutachten” listet alle möglichen Urteile auf, lässt aber die Entscheidungen gegen “nachbarschaft24.net” völlig außer acht.

verbraucherschutz.tv empfiehlt, sich von solchen Artikeln nicht verunsichern zu lassen, ebenso nicht wie von den seltsamen Einträgen auf dem sonst so kritischen Blog rotglut.org. Opfer des Dienstes sollten eine Verbraucherzentrale aufsuchen oder einen Anwalt kontaktieren.

Hier zur Info ein Artikel aus der Feder von Anwalt M.

Auch Bestandteil des “Viralen Marketings” ist, dass sich die Firma mittlerweile irgendwie Einfluss auf den Verein “Nicht Abzocken e.V.” verschafft hat. Wie so etwas passieren kann und wie ein eingetragener Verein inklusive genehmigter Satzung von einem Tag auf den anderen seine Gesinnung um 100 % wechseln kann, das entzieht sich meiner Vorstellungskraft.

Hier mehr zum Seitenwechsel von “Nicht Abzocken e.V. lesen

Hier etwas über die personellen Hintergründe erfahren

Können wir Ihnen helfen?

Hier ein Ticket eröffnen, durch die Eröffnung eines Tickets entstehen Ihnen keinerlei Kosten

Richtig professionell wird Virales Marketing dann auf der neuen Homepage newsrichter.de – auf der es ausschließlich darum geht, die “neue Wahrheit” von nachbarschaft24.net zu verbreiten. Gleiches Ziel, gleicher Herausgeber: nachbarschaft24-news.com.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 2 Kommentare
Kategorien: nachbarschaftspost.com

2 Kommentare zu “Anwalt macht in Medien Stimmung für Netsolutions FZE”

  1. Ilja Richter sagt:

    Wir machen dich fertig, Schmallenberg!!

    Was Kindergartenbande mit dir gemacht hat war nichts dagegen. Guckst du:
    http://claus-frickemeier-inkasso-limited.blogspot.com/2009/12/amok-laufen-fuer-allah.html

    Es lebe die Abzocke!!

  2. Ilja Richter sagt:

    Wir machen dich fertig, Schmallenberg!!

    Was Kindergartenbande mit dir gemacht hat war nichts dagegen. Guckst du:
    http://claus-frickemeier-inkasso-limited.blogspot.com/2009/12/amok-laufen-fuer-allah.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961