Bobmobile.de hat Kinder im Visier

/ 29.06.2009 / / 296

Egal ob in Facebook oder als reguläre Bannerschaltung: Bei der Abo-Falle von Bob Mobile geht es darum, insbesondere Kinder zu einem 9 Euro-visionclubgamez-Abo zu überreden: Bobmobile hat sich das was kosten lassen und für diese Masche die Lizenz der Gameshow “Das weiß doch jedes Kind” (SAT1) erworben. Ob unsere gute Cordula Strathmann wohl weiß, dass ihr guter Name damit in Verbindung gebracht wird?

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

So geht das: Erstmal durch ein Banner auf eine Landingpage gelockt beantworten auch Kinder gerne die clever gestellten IQ-Test. Dazu muss erst einmal die Telefonnummer angegeben werden. Per Tan wird dann das Abo bestätigt – der obligatorische Sternchenhinweis auf entstehende Kosten ist natürlich grenzwertig groß – gerade eben so, dass man ihn finden und lesen kann, wenn man will.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

13 Kommentare zu “Bobmobile.de hat Kinder im Visier”

  1. Matthias J. sagt:

    Hallo,
    habe auch festgestellt das net mobile mir pro sms die sie an mich versenden 4,99 € über meine Telekom-Rechnung abrechnet. Habe mit denen jedoch noch nie Kontakt gehabt geschweige denn einen Vertrag abgeschlossen (auch keinen ABO-Vertrag) Ich kann nur jedem raten, das Ganze über euren Provider zu reklamieren. Habe ich auch gemacht. Im Übrigen steckt die Telekom da mit drin! Bin ich mir sicher! Das habe ich an den Reaktion gemerkt! Die weisen alles von sich und verweisen auf ihre agbs. ist aber schwachsinn. der provider ist mein vertragspartner und wenn die unberechtigter weise geld für einen dritten einziehen ist das deren problem! also habe ich der telekom mit klage wegen versuchten betruges gedroht… keine reaktion. dann hatte ich eine idee: kundenservice anrufen, habe im 1. satz gesagt das ich das gespräch zur beweissicherung aufzeichne… ruhe am anderen ende der leitung… dann das gespräch, habe alles was ich in die emails geschrieben habe wiederholt… es wurde seitens telekom-kundencenters aufgelegt! hm, dachte schon ich erreiche da nichts. also noch ne mail geschrieben, das ganze nochmal geschildert, und darauf verwiesen das ich morgen strafanzeige stellen werde wie angekündigt. und zwar gegen net mobil UND die deutsche telekom. die begeht nämlich mindestens beihilfe zum gewerblichen betrug (kassiert mit sicherheit auch fette provisionen) und das können die sich nicht leisten denke ich (netzagentur, usw.) prompt bekam ich 15 minuten eine mail das sie mir jetzt 72 euro gutschreiben wegen meinem ärger mit dem drittanbieter! 72 euro!!! mehr als jemals von mir abgebucht wurde… und sie haben diesen anbieter jetzt gesperrt! grins. ach auf einmal???
    Grüße, Matthias

    Admin: Hallo Matthias, das ist ja alles ganz interessant und erfreulich, dass das für dich so läuft. grundsätzlich kann das aber nicht so einfach sein, wie du das darstellst. Zum einen hat ein kleiner Mitarbeiter gar nicht die Befugnis, deine Sicht zu analysieren und dir dann irgendwas gut zu schreiben. Grundsätzlich ist es erst “Beihilfe zum Betrug” wenn man verurteilt wird, nicht weil das jemand in einem Blog so nennt. Auch vor einer Strafanzeige von dir werden die “NULL” Angst haben. Warum du dein Geld wieder bekommen hast ? Keine Ahnung- steck’s ein und sei glücklich. Deine Argumentationskette widerspricht aber allen Erfahrungen, die hier bislang gemacht wurden in den letzten 5 Jahren. Melde dich mal bitte wenn du die Gutschrift hast oder irgendwas schriftliches. Wenn da wirklich ein Sinnerswandel bei der telekom eintritt – umso besser….

  2. Peter M. sagt:

    Hallo Leute zu diesem Thema:
    Abzocke über sms -Angebotene Handyortung-

    Jetzt haben die eine noch linkere Methode..

    Ich habe unaufgefordert auf mein Firmen-Handy eine sms von mobilespy.de ( = bobmobile / Guerilla Mobile) bekommen. Ich betone, ich kannte diesen Dienst vorher garnicht.
    In der sms stand dass ich jetzt für 2,99 Abo wöchentlich Handy-Ortungen durchführen kann. Ich habe diese sms ignoriert weil ich mir nichts
    dabei dachte. Abends bei meiner Abrechnung, ich habe das Handy mit einem Firmen-Prepaidkonto das jeden Abend abgerechnet wird, stellte
    ich fest dass außer zwei Festnetzgesprächen locker noch mal 2,99 weggebucht waren. Daraufhin fiel mir die sms ein und so habe ich die sms
    nochmal gelesen es wurde mir hier ein Abbo angeboten und ich soll jetzt jede Woche 2,99 € zahlen. Ich habe dann die Website dieser Firma
    aufgerufen und weitere Internet Recherche gemacht. Offensichtlich kann man auf deren Website jede x-beliebige Nummer eintragen und der Nummer-Inhaber hat dann die Probleme. Diverse Internet Einträge belegen, hier haben schon sehr viele Leute mit dieser Firma Erfahrungen gemacht.
    Ich bin aus allen Wolken gefallen, weil ich hier nichts angefordert habe und die sms für Werbung hielt..

    Auf meine Mails an die firma bekomme ich jedesmal zurück:
    wir haben nichts abgebucht und Sie haben keinen Dienst bei uns abboniert.

    Aus Abrechnungsgründen mit meiner Firma kontrolliere ich mein Prepaidkonto jeden Abend,
    nach fast einer Wocher stellte ich fest, es sind wieder 2,99 € abgebucht worden,
    da habe ich meine Abrechnungsstelle angerufen und um Aufklärung gebeten.

    Auf meine Mail mit der Androhung einer Strafanzeige schreibt mir die firma:
    Wir haben Ihnen bereits mitgeteilt, dass wir keine Abbuchung von Ihrem Mobilfunkkonto vorgenommen haben.
    Bitte senden Sie uns einen Nachweis zu, der die Abbuchung dokumentiert. Wir werden Ihnen den Betrag dann selbstverständlich erstatten.
    Abschließend teilen wir Ihnen mit, dass wir der Behörde selbstverständlich Auskunft erteilen werden, sollte diese uns in Ihrem Namen kontaktieren.

    Der Tanz geht also weiter und die nächsten Schritte folgen.
    Ich habe ein paar Mails an einige Redaktionen versandt und eine Strafanzeige vorbereitet die jetzt aktiviert wird sobald ich die schriftlichen Abrechnungsdaten meines Telefonkontos habe..
    Ich kann mir vorstellen dass sehr viele Leute ebenso wie ich diese Art von sms ignorieren und für Werbung halten.
    Den meisten wird garnicht auffallen dass hier dann auch gleich Abbuchungen vom Konto geschehen.

    Schlimmer noch es werden ja dann weiterhin (wöchentlich) Abbuchungen gemacht. Die Firmenadresse ist in Berlin.
    Vielleicht unterhalten die sich schon bald mit Akte 010. Wer ebenfalls hier herein gefallen ist kann mich gerne anschreiben ich leite das dann
    weiter damit es meiner Strafanzeige oder den Redaktionsanfragen beigefügt werden kann.
    Ich habe für diese Geschichte eine Email eingerichtet zum Sammeln der Geschädigten unter pr.actives@googlemail.com

    MfG
    Peter M.

    Admin: Peter, dein Engagement in allen Ehren, aber ohne einige Stellen musste ich kürzen/ändern. Und hört BITTE auf, SAT1 oder andere Fernsehsender als “Rechtsersatz” zu etablieren.

  3. jennifer sagt:

    Hallo,

    ich habe schon einige Erfahrung mit solchen Betrügereien gemacht und kann euch gute Tipps geben:

    1. nicht zahlen!!!
    2. falls schon abgebucht bank anweisen sofort zurückzubuchen das geht
    3. einen brief schreiben dass ihr nicht zahlt und bei weiterer Belästigung die Sache an euren Anwalt gebt
    4. weitere Schreiben einfach ignorieren
    5. das Betrügerische unternehmen muss um sein Geld einzufordern euch Klagen dass ihr zahlen müsst, dafür muss es aber vor Gericht recht bekommen denn es muss immer der Kläger beweisen dass er im recht ist
    6. das können sie sowieso nicht und würden es nie wegen einem einzelfall riskieren denn es geht ja dann in weiterer Folge nicht nur um euren kleinen Betrag sondern um die Gefahr für sie dass die Sache öffentlich wird und sie auch sonst niemanden mehr abzocken können also
    7. ich bin immer so vorgegangen und Musste NIE zahlen. Es kam NIE zu einer Gerichtsverhandlung, das ist zu riskant für das betrügerische Unternehmen!

    Falls ihr schon gezahlt habt und es schon so lange her ist dass die Bank nicht mehr zurücküberweisen kann (müsste man nachfragen aber innerhalb einiger Tage können sie es 100%ig) wird es schwieriger dann müsstet ihr klagen und ihr beweisen, das hatte ich noch nicht. Im Falle eines Abos wo ihr schon mehrmals gezahlt habt würde ich ab jetzt nicht mehr zahlen und evt. vorher einen Brief schreiben aber auf keine antwort mehr reagieren. Bei Abbuchung per Mobilvertrag kann man sicher den Provider informieren dass ihr dieser Abbuchung nicht zustimmt.

  4. brigitte szivos sagt:

    auch mein sohn ist drangekommen und letztendlich ich weil ich die rechnungen zahle er hat ein wap abo oder so ähnlich abgeschlossen wie auch immer jeden monat macht das so um die 40 euro aus aber ich werde das garantiert einstellen egal mit welchen mitteln bin auch echt sauer auf diese miese firma!

  5. Jan sagt:

    Hallo mal,

    Ich bin 13 und bin auch auf diesen Dreck reingefallen! Meine Gebühr wird um 30-40€ erhöht.. FÜR GARNICHTS! Ich habe schon eine Status-SMS an BobBobile geschickt, bekomme aber keine zurück. ( Habe sie vor ungefähr 2 stunden abgeschickt ) Wie lang muss ich warten bis ich eine Rückmeldung(SMS von BobMobile) bekomme?!

    MfG

    Jan

  6. R. Hein sagt:

    Auch ich bin von der Netmobile AG und seinem Dienstleister bobmobile.de abgezockt worden. Inzwischen droht debitel mit Sperrung des Vertrages (ca.400 Euro, Aufwandsentschädigung und Schufaeintrag).
    Nachdem ich Netmobile und debitel mit dem Anwalt gedroht hatte, wurde plötzlich das Abo von bobmobile per sms gekündigt.
    Debitel ist dann auch noch so “nett” mich darauf hinzuweisen, doch den Zugriff auf mein Handy abzusichern. Dabei benutze ich mein Handy fast ausschließlich dienstlich.
    Nach langem sehr harten Briefwechsel etc. werde ich jetzt unter Vorbehalt die Rechnung bezahlen, da mir die o.g. Folgekosten und der Schufaeintarg zu teuer sind.
    Wenn ich eine Rechtsschutzversicherung hätte, dann würden diese Herren schon lange Post von einem Anwalt haben. Für alle die das ABO kündigen wollen ist diese Adresse sehr hilfreich: >hotline@bobmobile.de<

  7. T. Lossie sagt:

    Hallo,
    ich bin leider auch in diese Falle von bobmobile getappt. Bei dem so genannten Mobile Spy heißt es, du kannst deine Freunde per Handy-Ortung finden. Es hat mich interessiert und ich bin nur (keine Übertreibung) auf die Homepage gegangen.
    Der Clou bei der Sache: Man bezahlt pro SMS
    2,99€ und zwar nur für das abo (die SMS kommt einmal pro Woche). Dann kann man die nochmal kostenpflichtige SMS an bobmobile schicken und die Nummer der zu suchenden Handys eingeben.
    Diese Handy bekommt dann eine Nachricht, ob es okay ist, dass man geortet wird (mal ehrlich, würdet ihr zustimmen, dass ein scheinbar Fremder weiß, wo ihr euch gerade befindet?). Also, im Monat bezahlt man also knapp 12 € allein für das Abo plus Gebühren für die SMS an bobmobile und zwar ist es egal, ob das andere Handy zustimmt oder nicht, das Geld ist man trotsdem los.
    Also ich wünsche, dass wir alle nicht nochmal in so eine hinterhältige Falle tappen.

    T. Lossie

  8. Gabi sagt:

    Leute so einfach wird das nicht werden. Klar ich bin genauso abgezockt worden wie ihr.

    Aber dieser . . W: ist ne ganz große Nummer. Aber er verstrickt sich. GmbH in D.

    Dann schickt er die netmobile vor, war bei mir so. Kann ich beweisen.. Habe heute mit dem Polizeipräsidium in Düsseldorf telefoniert. netmobile ist bekannt, bobmobile angeblich nicht. weder gmbh noch AG?!!!

    Geht nicht immer unter Betrug, sondern schaut euch mal das Impressum der Bobmobile AG und GmbH an und dann geht auf Aktie, Finanzen..

    Das wird ein harter Brocken werden. Wir müssten gegen einen ganzen Konzern klagen. Wer hilft mir?

    Ich schreibe heute nochmal Wiebke an. Unter bobmobile.strafanzeige@web.de.

    Ich hoffe auch hier auf Resonanz.

    Die Bobmobile (GmbH, 30 Mitarbeiter, unter anderem Herr I.nd Frau T.) ist ansonsten ein kleiner eingeschworener Verein. Seit ich Herrn W. wegen Betruges direkt angefaxt habe, erhalte ich hier regelmäßig Anrufe mit der Vorwahl 028….. auch nachts.

    Macht mir nix. 😉

    Aber gegen die AG mit Vorstand, unter anderem Herr R.W, könnte ich Hilfe gebrauchen. Schaut euch mal die Aktien an, die fahren Millionen ein auch im Ausland. Auf unsere Kosten. Kinder mit IQ-Tests locken um an die Handynummer zu kommen? Und dann abzocken? Na gehts noch?

    Ihr erreicht mich unter

    medeaangel@web.de (Racheengel)

    Admin: Hallo Gabi, habe mal zu deiner eigenen Sicherheit und zu meiner etwas anonymisiert. Zieh deinen Feldzug durch, aber unterschätz das nicht und sei vor allem etwas vorsichtiger

  9. Seibold sagt:

    Mein Kind ist in die Falle getapt das ich jetzt 77 € jeden Monat abgezogen kriege. Ich will erfahren ob man das kündigen kann oder besteht überhaupt die möglichkeit das Geld überhaupt zurück zu holen.

  10. Wiebke sagt:

    Auch ich bin von bobmobile abgezockt worden, habe mein Geld (fast 100,00 € für “mobileSpy” inzwischen von meinem Mobilfunkbetreiber “als Entgegenkommen” zurück bekommen). Strafanzeige gegen den Geschäftsführer der Bob Mobile GmbH und die Geschäftsleitung der net mobile AG (die für bobmobile als Rechnungsteller auftritt) habe ich trotzdem erstattet. Meine Geschichte ist komplett und beweissicher dokumentiert und ein echter Krimi.

    Lasst Euch nicht für dumm verkaufen!

    Wehrt Euch gegen Internetbetrug!

    Klagt Euer Geld notfalls ein!

    Erstattet Strafanzeige!

    Ich suche weitere Geschädigte, bitte melden unter:

    bobmobile.strafanzeige@web.de

    Seid mutig!
    Wiebke

  11. R.Jetschin sagt:

    Hallo
    Ich habe am 16.09.2009 meine Vodafone callya Karte mit 15 € aufgeladen und am folgenden Tag stellte ich fest, das mir 12 € von bobmobil abgebucht wurde. Nach einem Anruf im callya center erfuhr ich von einem Vodaf. Mitarb. die Details.
    Ich habe bobmobil darauf per Mail aufgefordert, umgehend den Betrag zurückzuüberweisen, da ich sonst rechliche Schritte einleiten werde, was inzwischen geschehen ist, doch schrieb mir bob Mobil alles sei rechtens, das abo sei am 17. 09. 09 gekündigt, doch eine rückzahlung wurde abgelehnt???

    Dreister wurde ich noch nie Abgezockt, das ist Diebstahl und nichts anderes.

    R. Jetschin

  12. Sens sagt:

    Hallo,

    ich bin in die Falle getappt und habe sofort bei der Verbraucherzentrale NRW de Fall geschieldert. Die werden den Anbieter Bob Mobile nun abmahmen. Ich habe bei Bob Mobile vorsorglich (da ja aus meiner Sicht nie ein Vertrag zustande gekommen ist) das “Abo” gekündigt und dem Vertrag wiederrufen und werde, sollte Bob Mobile dennoch 2,99 über meine Handyrechnung abbuchen sofort Strafanzeige bei der Polizei Düsseldorf stellen.

    MIT MIR NICHT

  13. Marfel sagt:

    Hallo und guten Tag,

    wie kann man sich das Geld seines Kindes wiederholen wenn es in diese ABO-Falle getappt ist ? Der Sohn meiner Freundin ist, durch Spiele im Internet in so eine ABO-Falle vom Bobmobile getappt und hat dafür 2,99 € plus Zusatzkosten berappt. Besteht hierfür die möglichkeit der Rückführung ?

    MfG

    Marfel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Bettina: Ich habe auch das Problem mit HP, die sich einfach weigern. Daraufhingewiesen, Sie...
  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...
  • U. Flüs: Kann die Aussage des Artikels so nicht bestätigen. Ich war sehr zufrieden mit der Hilfe...
  • F. Dorn: “Laut Vodafone wird die entsprechende Klausel seit 4 Jahren nicht mehr verwendet....