Gefahren im Internet: Erst durchblicken – dann anklicken!

/ 24.05.2017 / / 174

Die Verbraucherschutzzentrale Bayern bietet eine Info-Veranstaltung zum Thema Internetabzocke an. Das Internet hat viele gute Seiten. Wir können online Zeitung lesen, Briefe schreiben, einkaufen oder einfach nur surfen – ganz gleich, von welchem Ort und zu welcher Stunde. Doch die Nutzung des World Wide Web birgt auch Risiken.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Nicht jeder ist sich bewusst, dass per Mausklick ein Vertrag geschlossen werden kann. Wer die Seiten nicht bis zum Ende liest, übersieht mitunter den Hinweis auf Kosten. Er findet sich eventuell in einem Abo wieder und wundert sich später über die Rechnung. Der Vortrag informiert über die Gefahren, die im Internet lauern können und wie man sich davor schützen kann.

Termin: Montag, 16.2.2009 von 19 bis 20.30 Uhr

Ort: Münchner Beratungsstelle der Verbraucherzentrale, Mozartstr. 9

Kooperationsveranstaltung mit dem DGB-Bildungswerk München. Für die Veranstaltung melden Sie sich bitte direkt beim DGB-Bildungswerk München an:
Tel. (089) 55 93 36-40 oder -15 oder
per E-Mail an anmeldung@bildungswerk-bayern.de

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Markus: Wichtig ist doch, dass wieder einmal etwas verboten wurde. Und die Müllverbrenner...
  • Manfred: Da fällt lite nur der Lungenfacharzt Prof. Dr. Dieter Köhler ein, seine Ansicht zum...
  • Christoph: Dass es im “DSGVO-Wahn” schon so weit kommt, Namen an den Haustüren zu...
  • Laura Heimisch: Sie haben Recht, ein sehr gutes sprachliches Niveau ist in Italien nötig, wenn...
  • Hengge: Ja jetzt unterstütz das kba mittlerweile schon die fahrzeughersteller die uns alle über...