Sat1 berichtet über mega-downloads.net

/ 25.11.2008 / / 69

SAT1 hat im Raum Herford recherchiert, um im dortigen “Mittelweg” nach Hinweisen auf www.mega-downloads.net zu suchen.
Das Sat1-Magazin “Akte 08” hat sich im Kreis Herford und Bielefeld auf die Spur der Firma gesetzt.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Wir zitieren die Neue Westfälische:
Donnerstag, 10.12 Uhr am Mittelweg: Akte-Reporter Marc Rosenthal samt Kameramann und Tontechnikerin statten “Collector” unangemeldet einen Besuch ab. Mitarbeiterinnen des Dienstes ziehen, als das Team hereinkommt, die Vorhänge zu. Ein Interview vor laufender Kamera möchte der Geschäftsführer nicht geben. Aber er legt in seinem Gespräch seine Sicht dar: Die Forderungen seien berechtigt und einklagbar. “Er kündigte an, dass es unter anderem Klagen gegen Personen geben soll, die ein Schuldanerkenntnis geleistet und etwa Ratenzahlungen vereinbart haben”, berichtet Rosenthal, dessen Beitrag am 25.November zu sehen ist.

Collector vertritt offiziell das Unternehmen Blue Bytes FZE, das Megadownloads betreibt und Gratis-Software wie Open Office oder das Foto-Programm IrfanView gegen Geld anbietet. Internet-Nutzer, die sich anmelden, erhalten, wie bei anderen Webseiten auch, Zahlungsaufforderungen. Aber möglicherweise auch solche Surfer, die über Umwege auf die Seite gelangen, so der Verdacht. Ein

Bielefelder Rechtsanwalt, der ein Gutachten für das kostenpflichtige Gratissoftware-Angebot erarbeitet hat, äußert sich ebenfalls vor der Kamera, so Rosenthal. ” Danach bezieht sich sein Gutachten allein auf die Startseite und nicht auf die anderen Wege, über die ein Surfer auf die Internet-Seite gelangen kann.”

Wie berichtet befassen sich die Staatsanwaltschaften mit dem Fall: Das Verfahren gegen einen früheren Geschäftsführer von Collector wurde eingestellt. Dagegen läuft eine Beschwerde bei der Generalstaatsanwaltschaft. In drei Monaten soll über sie entschieden werden, bestätigte die Staatsanwaltschaft Bielefeld. Darüber hinaus ermittelt die Staatsanwaltschaft Detmold in einem ähnlichen Komplex – hier geht es nicht um Software, sondern um Film-Angebote.

Der Beitrag ist am 25.Novmber beim Magazin “Akte 08” um 22.15 Uhr auf Sat1. zu sehen.

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher 1
Kategorien: Internet
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Ein Kommentar zu “Sat1 berichtet über mega-downloads.net”

  1. Sivia K.. sagt:

    wird endlich mal Zeit das jemand dem Kalletaler Pferdehändler der in seinem Hauptberuf wohl eher als Abzocker bekannt ist und seiner kriminellen Bande das Handwerk legt.

    Da kann ich nur BRAVO sagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Redaktion: Das Aktenzeichen hilft dir wenig, die reagieren nicht auf freundliche Anschreiben und...
  • Robert Entenmann: Wer einen Rechtsschutz hat sofort klagen. Die ziehen dann den Schwanz ein da...
  • Holger: Liebe Usch ich kann mir keinen Anwalt leisten. Dann muss ich eben suchen. Danke trotzdem
  • Redaktion: www.kanzlei-schepper.de – der kennt das Aktenzeichen – ist ja sein Urteil...
  • Holger: Hallo Ich habe das Problem mit Premium Sim. Angeblich über 14 Euro für call Return Anruf....