Verbraucherzentrale wieder Anfragenmillionär

/ 28.05.2008 / / 44

Essen. Mehr als eine Million Hilfesuchende wandten sich im Jahr 2007 an eine der 54 Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW. Untergeschobene Telekommunikationsverträge an der Haustür und am Telefon, Abzocke im Internet und Stolperfallen beim Wechsel zum neuen Stromanbieter – die Vielzahl der Anfragen verunsicherter Bürgerinnen und Bürger machte die Institution erneut zum Anfragen – Millionär.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

Wie die Verbraucherzentrale NRW auf ihrer Jahrespressekonferenz am Dienstag in Düsseldorf mitteilte, klicken sich mehr als 5,5 Millionen Nutzer unter www.vz-nrw.de zu anbieterunabhängiger Verbraucherinformation im Internet.
„Fast 108.000 Rechtsberatungen und -vertretungen bedeuten eine neue Rekordmarke“, stellte NRW-Verbraucherzentralenvorstand Klaus Müller bei der Jahrespressekonferenz in Düsseldorf fest. Seiner Ansicht nach unterstreicht diese Zahl die hohe Akzeptanz der Dienstleistung bei Bürgerinnen und Bürgern, wenn sie unkomplizierten Zugang zum Verbraucherrecht suchen. Die Statistik weist in manchen Beratungsstellen einen Anstieg um mehr als 50 Prozent aus. Leider haben immer komplexere Verbraucheranfragen und steigende Ratsuchenden-Zahlen vielerorts bereits dazu geführt, dass Beratungskräfte weit über ihre Belastungsgrenzen eingespannt sind.
So mündete die bundesweite Kampagne der Verbraucherzentralen zum Stromanbieterwechsel bei der Verbraucherzentrale NRW in ausgebuchten Beratungsterminen und einen Ansturm auf Materialien und Tarifvergleiche: Persönliche Beratung suchten über 20.000 Ratsuchende die klar sehen und vom Wettbewerb auf dem Strommarkt profitieren möchten.
Auch ihre künftige Finanzierungssicherheit hat die Verbraucherzentrale NRW im Blick: Mit der im Juli 2007 unterzeichneten „Vereinbarung über die Zusammenarbeit im Verbraucherschutz“ verpflichtete sich – ein Novum in der Geschichte der Verbraucherzentrale NRW – eine nordrhein-westfälische Landesregierung, den Verbraucherschutz gemeinsam mit der Verbraucherzentrale gezielt zu stärken. Ebenfalls zum ersten Mal gab die Landesregierung darin eine langfristige Zusage zur Förderung der Verbraucherzentrale NRW bis 2010.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Verbraucherschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
Sie wollen einen Backlink posten? Gerne mache ich Ihnen ein Angebot dazu (info@verbraucherschutz.tv).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961