Alles zum Thema: Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz

Was macht ein Geldwäschebeauftragter (GwB)?

/ 09.01.2024 / / 12

Ein Geldwäschebeauftragter (auch Geldwäsche-Beauftragter oder Anti-Geldwäsche-Beauftragter genannt) spielt eine wichtige Rolle in Unternehmen, insbesondere in solchen, die unter das Geldwäschegesetz fallen, wie zum Beispiel Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister und andere Unternehmen im Finanzsektor. Der Geldwäschebeauftragte ist für die Umsetzung und Überwachung von Maßnahmen zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verantwortlich. Hier sind einige der Aufgaben, die ein Geldwäschebeauftragter typischerweise übernimmt: weiterlesen

„Amazon Coins“ kein BaFin-reguliertes E-Geld

/ 11.07.2014 / / 58

Das Thema alternative Zahlungsmittel taucht immer öfter in den Medien auf. Die Düsseldorfer Wirtschaftskanzlei mzs Rechtsanwälte hat auf dieses Interesse schon vor einiger Zeit reagiert und informiert auf www.zag-recht.de  über aufsichtsrechtliche Fragen in Sachen E-Geld. Die Verbraucherzentrale NRW macht aktuell auf Defizite der Amazon-Währung „Amazon Coins“ aufmerksam. In einer Pressemitteilung heißt es dazu: weiterlesen

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961