Alles zum Thema: Datenschutz

Rückrufbitte zu Aktenzeichen 24.4568.01 oder DR II 24/3679 / Telefonat – Wer ist Karl Kellermann von Huberwills und was will er?

/ 06.07.2024 / / 9.753

Aktuell sind massenhaft Spammails unterwegs, die den Empfänger auffordern, zu einem Aktenzeichen telefonischen Kontakt zum Absender aufzunehmen. Man erkennt recht schnell, dass das Spam ist, allerdings bleibt ein Restrisiko, dass so etwas mal intern in der Firma weitergeleitet wird und so den Anspruch der Ernsthaftigkeit erweckt wird. Unter Umständen wird dann auf die Versenderadresse geantwortet. weiterlesen

Datenschutzmanagement – Schutz vor Datenlecks, Spionage und DSGVO-Fallen

/ 12.12.2022 / / 31
Datenschutzmanagement

Viel wird in diesen Tagen über Datenschutz diskutiert und es gibt verschiedene Herangehensweisen ans Thema und die vielen Nischen, in denen sich Besonderheiten entfalten und Notwendigkeiten ergeben. Große und mittelständische Unternehmen können es sich aber aktuell nicht leisten, “von allem nur etwas Ahnung” zu haben und es wird der Ruf laut nach einem System. Ein betriebliches Datenschutzmanagement stellt im Idealfall ein solches System dar. Wir wollen hier erklären, um was es bei einem Datenschutzmanagement geht, warum man es ohne Wenn und Aber braucht, wo man es bekommt und was es kostet. weiterlesen

Abmahnung wegen Google Analytics

/ 09.12.2022 / / 361
Abmahnung wegen Analytics

Nach den aktuellen Abmahnungswellen wegen der Verwendung von Google Fonts ist absehbar, dass sich nächste Versuche, ans Geld von Millionen von Webseiten-Betreibern zu kommen, um das Thema “Analytics” und weitere Google-Dienstleistungen wie “Google Maps”, “Google Recaptcha” oder “Google Maps” drehen wird.  Google Analytics greift enorm viele Daten ab und kann sogar die Bewegungen von Homepagegästen nachvollziehen. Das macht Analytics zum Vorarbeiter unter den Nahrungsbeschaffern für die Datenkrake Google. In Gefahr sind unterschiedliche Arten von Webseitenbetreibern, bzw. Homepages. weiterlesen

Nach Datenleck bei Facebook – LG Zwickau spricht Schadenersatz zu

/ 30.11.2022 / / 35

Die Meldung schreckte Millionen Facebook-Nutzer im Frühling 2021 auf. Bei Facebook gab es ein riesiges Datenleck und persönliche Daten von Millionen Nutzern tauchten im Internet auf. Allein in Deutschland waren rund sechs Millionen Nutzer betroffen. Sie können sich nun Hoffnung auf Schadenersatz machen. Denn das Landgericht Zwickau hat als erstes Gericht mit Versäumnisurteil vom 14. September 2022 entschieden, dass Facebook einem User 1.000 Euro Schadenersatz zahlen muss (Az.: 7 O 334/22). weiterlesen

Rechtsanwalt Kilian Lenard – Abmahnung wegen Google Fonts

/ 09.12.2022 / / 18.602
Kilian Lenard

-> Hier eine Zusammenfassung zum Thema “Abmahnung Google Fonts” finden

Rechtsanwalt Kilian Lenard fordert je 170 Euro von unzähligen Homepagebesitzern – würden nur 10.000 zahlen, dann wären das 1,7 Millionen Euro für etwa einen Monat Arbeit. Ist das wirklich so einfach? Wie funktioniert das Geschäftsmodell “Abmahnanwalt”? Ganz kurz: Ob die Forderung zulässig ist oder nicht, darum geht es hier nicht. Hier geht es darum, ob die Art und Weise der Forderung zulässig ist und hier sind sich die Anwälte auf der anderen Seite eigentlich einig: Nein. Es entsteht natürlich ein Schaden, wenn eine einzelne Person eine Webseite besucht und hier seine Persönlichkeitsrechte missachtet werden. Wenn aber die gleiche Person 100.000 Seiten aufsucht in der Absicht, sich absichtlich schaden zu lassen, um dafür jeweils 170 Euro zu kassieren, dann geht das etwas zu weit. Im aktuellen Fall bewerten wir Massenabmahnungen wegen sogenannter Google Fonts.

Inhaltsangabe:

Unser 1. Tipp: Machen Sie sich keinen Stress! Das Entfernen von Google Fonts ist relativ einfach und eine Forderungsabwehr im außergerichtlichen Verfahren kostet nicht die Welt.
weiterlesen

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen Sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961