Alles zum Thema: Datenschutz

Ab sofort vergisst das Internet doch – EuGH fordert Google zur Löschung von Suchanzeigen auf

/ 13.05.2014 / / 81

Löschung von Googleeinträgen ab sofort möglich

Das Internet vergisst nichts? – Seit dem 13. Mai 2014 aber doch! Der Europäische Gerichtshof hat eine absolut überraschende Entscheidung zur Löschung von Google-Einträgen gefällt und Google damit eine neues Grundrecht abgerungen. Der Menschheit ward in digitalen Zeiten das Recht gegeben, vergessen zu werden. Ab sofort können Suchmaschinen verpflichtet werden, bestimmte Ergebnisse nicht mehr anzuzeigen. Die Richter leiteten dieses Recht aus der geltenden EU-Datenschutzrichtlinie ab. Ein Spanier hatte geklagt, weil ein Link auf einen über 16 Jahre alten Zeitungsartikels ihn im Rahmen einer Immobilienpfändung namentlich genannt hatte. Er meldete diese Rufschädigung 2010 bei der spanischen Datenschutzagentur AEPD, die dem Mann Recht gab und selbst gegen Google vor dem obersten spanischen Gericht klagte. Dieses verlangte eine Klärung zur Auslegung der EU-Datenschutzrichtlinie. weiterlesen

Analytics: Datenschutzbeauftragter fordert Info-Pflichten von Seitenbetreibern ein

/ 30.06.2012 / / 110

Der Datenschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen hat in diesen Tagen die Eigentümer bedeutender Webseiten mit Sitz des Admin-C in NRW angeschrieben mit dem Hinweis auf fehlerhafte, bzw. oft gar nicht vorhandene Datenschutzerklärungen. Insbesondere geht es in dem sehr informativ und sachlich vorgetragenen Schreiben um die möglicherweise nicht ausreichend erfüllte Informationspflicht gegenüber dem Verbraucher. weiterlesen

Datenschutz und Verschlüsselungen in Online Shops

/ 06.05.2011 / / 90

In Online-Shops werden von Kunden verschiedene Daten erhoben, personenbezogene und nicht personenbezogene. Hierzu gibt es strenge datenrechtliche Vorgaben, die hohe Anforderungen an den Shop-Betreiber stellen. Diese Vorgaben sind jedoch international unterschiedlich geregelt, sodass Kunden beispielsweise der Verwendung ihrer Daten im Ausland explizit zustimmen müssen. Die Übertragung der Daten muss über SSL-Verschlüsselung erfolgen, nur dieses Verfahren gilt als sicher. weiterlesen

Datenskandal bei der Bundesagentur

/ 23.12.2009 / / 61

Der Datenskandal bei der Bundesagentur für Arbeit kommt gerade zur rechten Zeit, um zum Ende des Jahrzehnts einen weiteren wichtigen Fingerzeig auf die Notwendigkeit von Datenschutz im Internet zu setzen. Schon Mitte des Jahres hatte die so genannte Kindergartenbande mit fingierten Stellenanzeigen in Onlineportalen Adressen abgezockt und die Opfer übel reingerissen. Jetzt bleibt zu hoffen, dass dieser wirklich große Skandal nun Konsequenzen nach sich zieht. weiterlesen

Wir würden uns über Ihr Like sehr freuen!

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961