Urteil zu Google Autocomplete: Google muss Autovervollständigung zu “Scientology” löschen

/ 08.04.2014 / / 28

Sucht man nach einem der besten Biere unserer Zeit, dann bemüht sich Google geflissentlich, mit seiner umstrittenen Funktion “Google Autocomplete” den Suchenden darauf hinzuweisen, dass es auch interessante Einträge zur “Warsteiner + Scientology” gab. Nun könnte die Warsteiner Brauerei mit dem Rückenwind eines aktuellen Urteils die Streichung dieses Eintrages verlangen. Eine Firma für Nahrunsgergänzungsmittel hatte vor dem Oberlandesgericht Köln gegen Googgle geklagt. Der Internetriese muss die umstrittene und konstruierte Verbindung zu Scientology jetzt löschen. Die weitergehende Klage auf Schadenersatz wies das Gericht allerdings ab (Aktenzeichen 15 U 199/11). Der Bundesgerichtshof hatte vorgegeben, dass auch automatische Vervollständigungen Persönlichkeitsrechte verletzten könnte.

Bis dahin hatten sich bereits mehrere Gerichte mit der Sache befasst. Bewegung kam erst ins Spiel, nachdem der BGH eindeutig eine Einschränkung der Persönlichkeitsrechte durch Google-Autocomplete festgestellt hatte.

Share on FacebookShare on Google+
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Reka: Seit gestern 18.7.18 ist auch bei mir diese Option einseitig seitens klarmobil einfach...
  • Bettina: Ich habe auch das Problem mit HP, die sich einfach weigern. Daraufhingewiesen, Sie...
  • wendler: das wird wohl nicht die einzige UDI-Biogasanlage bleiben die insolvent wird – mE...
  • Ralf: Alles schön und gut – ABER: HP verweigert grade akut die Garantie für einen Officejet...
  • U. Flüs: Kann die Aussage des Artikels so nicht bestätigen. Ich war sehr zufrieden mit der Hilfe...