Barclays & der Zinssatz-Skandal

/ 02.07.2012 / / 41

Die britische Bank war in der vergangene Woche zu einer Strafe von fast einer halben Milliarde Dollar verurteilt worden. Nun rollen die ersten Köpfe: Barclays-Verwaltungsratschef Marcus Agius trat jetzt zurück. Der Großbank war nachgewiesen worden, Marktzinsen manipuliert zu haben. Was einzig für Barcalys spricht: Die Bank hat als erstes Geldhaus ein Fehlverhalten einiger Händler eingeräumt. Es gilt aber als sicher, dass die Zinsmanipulationen noch weitere Banken beteiligt sind.

Hier berichtet das Handelsblatt über eine wirklich unglaubliche Geschichte.

Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: bisher keine
Kategorien: Geld & Aktien Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Udo Schmallenberg: In den geschilderten Fällen ist ja nichts entscheiden – entscheidend...
  • Sabine: Was bedeutet die abgewiesene Klage für alle anderen VW Diesel 189 Besitzer? Kommt noch...
  • M. Stumm: In den Bedingungen ist ganz klar geregelt was versichert ist und was nicht. 1. Erreger...
  • Kari: Kann nur allen Geschädigten empfehlen, den Vertrag anzufechten. Ich habe eine kleine...
  • Udo Schmallenberg: NIEMALS würde eine Vollstreckungsstelle dich anrufen und dir irgendwelche...

Newsletter

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein und bleiben somit immer auf dem Laufendem

Kategorien

Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961