Browsergame „Dark Orbit“ – Eure Meinung?

/ 05.11.2011 / / 468

Ich bekam einen Hinweis, mich mal um das Browsergame „Dark Orbit“ zu kümmern. Da die Betroffenen aber viel größere Experten sind als ich, habe ich ein „Opfer“ gebeten zu erklären, um was es geht. Hier die Mail zu „Dark Orbit“ im Wortlaut – veröffentlicht mit der Bitte um weitere Erfahrungsberichte.

Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Hier einen Rechtsanwalt zu diesem Thema finden

Verbraucherschutz.tv kooperiert deutschlandweit mit vielen kompetenten Rechtsanwälten auch aus Ihrer Region. Sie sind Anwalt und möchten hier veröffentlichen? Bitte Mail an usch@talking-text.de

„`naja dieses Spiel ist eigentlich „kostenlos“, nur so kommt man leider nicht weit. Sollte man nicht banken wird man zum Kanonenfutter und hat leider keinen Spaß am Spiel. Vor Jahren als ich begonnen habe kamen kleinere Updates die umgerechnet max. 5-10€ gekostet haben, wenn man die gekauft hat war man wieder ein Durchschnittsspieler und ist nicht so oft gestorben und die paar Euros waren nicht so schlimm..

Das Problem ist, in den letzten Monaten ist es so schlimm geworden, es werden fast jede Woche neue Updates eingespielt die man einfach brauch um noch mithalten zu können, nur da ist ein Problem, diese Sachen kosten umgerechnet mehrere tausend Euro und ohne Geld zu investieren hat man einfach keine Chance … also es ist so aufgebaut, das man nur mit den neuen Sachen überleben kann.. Aber es kommt noch besser: alles was eingebaut wird hat Fehler etc, man bezahlt viel Geld und dann hat man manchmal nichts davon, wie z.B wenn man ein Gate aufbaut (1 Stück kostet ~15€ und man kann ca 5 am Tag durchspielen), nur bei denen sind auch soviele Bugs das man oft stirbt und man bekommt nichts ersetzt, die Schuld wird immer den Spielern gegeben, da wäre es am besten wenn sie sich im Forum den „Probleme Fragen usw“ Thread ansehen, da kommen täglich bis zu 100 Beschwerden rein!“

Share on FacebookShare on Google+
Alternative Text
Kommentare / Anzahl der Kommentare: 2 Kommentare
Kategorien: Browsergames Schlagwörter:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...

2 Kommentare zu “Browsergame „Dark Orbit“ – Eure Meinung?”

  1. Hallo!
    Es werden durch solche Spiele Kinder gefährdet! Sie geben dann ordentlich Geld aus ohne ihre Eltern zu fragen und geraten in eine tiefe Sucht mit großen finanziellen Folgen. Außerdem ist das Spiel von der Qualität den hohen Kosten nicht gerecht.

    MfG
    Thomas Müller

  2. patrick sagt:

    Die Firma BigPoint aus Hamburg die lt. den Links auf der DarkOrbit-Webseite wohl Hersteller des Spieles ist bietet die meisten, wenn nicht sogar alle ihrer Browser-Games umsonst an. Das bekanntest unter Ihnen ist Sea-Fight (Pro 7 Werbung).

    Auch Sea-Fight funktioniert nach dem selben Prinzip, d. h. spielen kann jeder umsonst, will man jedoch gewisse Vorteile gegenüber anderen Spielern muss man die dazu nötigen Erweiterungen käuflich erwerben. Dementsprechend wird jeder Spieler immer dem Spieler der mehr Geld investiert unterlegen sein.

    Mangelhafter Spielspaß ist sozusagen als zusätzliches Feature mit einprogrammiert und wenn der emotionale Stress wegen der verlorenen „Pixel“ in Form von Ressourcen oder lang erarbeiteten Spiel-Einheiten zu groß wird, dann verdient nur einer, nämlich der Hersteller.

    Warum also nicht einfach ein anderes Spiel kaufen und an der Community des Spieles teilnehmen?
    Da gibt es sooooo, soooo viele gesunde alternativen und wer nicht weiß welches Spiel für einen selbst das Beste ist, der schaut sich halt mal die aktuellen Testberichte von den innerhalb der Gamer-Szene wichtigsten Redaktionen an.

    Ich glaube umso mehr Spieler sich entscheiden dem Ruf der Gier nicht mehr zu folgen und sich den seriösen Spiel-Angeboten widmen, desto eher werden solche Firmen wie BigPoint auch vom Markt verschwinden.

    Natürlich ist das Geschäftsmodell moralisch total verwerflich und der Geschäftsführer lacht doch über jeden Spieler der ihm durch kauf eines Updates oder Erweiterung weiter Geld in die Tasche steckt.

    Verarsche mit Ansage wie ich finde…
    Es bleibt ja jedem selbst überlassen sich weiter verarschen zu lassen.

    Was den Rechtsanspruch auf eine einwandfrei funktionierende Erweiterung bzw. Update angeht hat der Hersteller rechtlich sicher einen Anspruch, nach einer Rüge, auf Nachbesserung des Produktes. Das wird innerhalb der Leistungsbeschreibungen bei Produktkauf und innerhalb der AGB’s des Herstellers auch fest verankert sein und jeder Benutzer wird die AGB bei Kauf wieder und wieder als gelesen makieren.

    Der Benutzer weiß also genau auf welches Spiel er sich einlässt.

    Außerdem liegt es objektiv ja auch am Käufer sich vorher über die Erweiterung zu informieren.
    Ein defektes oder fehleranfälliges Produkt würde ich nicht kaufen.

    Als Empfehlung würde ich sofort aufhören das Spiel bzw. Spiele von BigPoint zu konsumieren und zusätzlich versuchen mich mit weiteren Spieler/Opfern zusammen zu schließén und dann einen Rechtsanwalt konsultieren. Ob ein rechtliches Vorgehen gegen die Betreiber Erfolg haben kann wird nur ein Spezialist beurteilen können.

    Ich wünsch euch viel Glück und meinen mentalen Bestand habt ihr!

    MFG

    Patrick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Erfahrungen & Bewertungen zu Udo Schmallenberg



Aktuelle Kommentare

  • Andreas Rickert: Nun bislang ging es um Neubestellungen. Ich habe mir Anfang Dezember 17 einen...
  • Redaktion: Na wenn sie Schadstoffwerte Ihnen egal sind haben Sie vor Gericht wenig Chancen, denn...
  • Tockhorn,Marko: Hallo, wir haben am 2.10.2017 ein Vw T6 MV 110kw Schaltgetriebe bestellt. Das...
  • Herr Feiertag: Also, auch ich hatte meinen nun 5. Multivan im Nov. 2017 bestellt.Liefertermin...
  • Marion: Vorsicht Betrüger Firma „Carnot enrgias S.L“ unsere Firma kauft in größeren...