Verwaltungsgericht München: Ohne Software-Update droht Diesel-Fahrzeugen die Stilllegung

/ 30.11.2018 / / 174

Bittere Pille für Geschädigte im Dieselskandal: Wer sich weigert, ein Software-Update aufspielen zu lassen, muss damit rechnen, dass die Behörden das Fahrzeug stilllegen. Das Verwaltungsgericht München hat in mehreren Urteilen am 28. November 2018 entschieden, dass der Betrieb dieser Fahrzeuge untersagt werden kann (Az.: M 23 K 18.2902 u.a.). Die 23. Kammer des VG München hat mit dieser Entscheidung die Klage von sechs Fahrzeughaltern abgewiesen. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Dieselskandal – Ohne Software-Update droht die Stilllegung

/ 08.06.2018 / / 296

Vor gut zweieinhalb Jahren flog der VW-Abgasskandal auf. Volkswagen räumte Abgasmanipulationen beim Motor EA 189 ein, der seitdem auch als sog. „Schummelmotor“ bekannt ist. Für die betroffenen Fahrzeuge wurde ein verpflichtender Rückruf angeordnet, damit ein Software-Update aufgespielt werden kann. Ohne das Software-Update droht den Fahrzeugen aus dem VW-Konzern die Stilllegung. weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...