Dieselskandal – Kraftfahrt-Bundesamt ordnet Rückruf für 96.000 Opel an

/ 22.10.2018 / / 104

Nun ist es offiziell: Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat den Rückruf für rund 96.000 Opel Diesel-Fahrzeuge mit Bescheid vom 17. Oktober 2018 angeordnet. Wie die Behörde mitteilte, wurden bei der Überprüfung der Modelle Opel Insignia und Cascada 2,0 Liter (125 kw) sowie Zafira 1,6 Liter (88 kw / 100 kw), Zafira 2,0 Liter, (96 kw / 125 kw) mit der Abgasnorm Euro 6 aus den Baujahren 2013 bis 2016 unzulässige Abschalteinrichtungen festgestellt. Diese können zu erhöhten Emissionen von Stickoxiden führen. Das KBA ordnete deshalb einen verpflichtenden Rückruf für die betroffenen Fahrzeuge an. weiterlesen

Opel gerät im Dieselskandal unter Druck

/ 18.10.2018 / / 53

Opel gerät im Dieselskandal nach Razzia an Standorten in Rüsselsheim und Kaiserslautern unter Druck. Es bestheht der Verdacht der Abgasmanipulationen bei Insignia, Zafira und Cascada. weiterlesen

Abgasskandal erreicht Opel – KBA kündigt Rückruf an

/ 16.10.2018 / / 80

Opel erlebte einen „schwarzen Montag“ und dürfte endgültig im Dieselskandal angekommen sein. Zunächst kam es am 15. Oktober 2018 wegen des Anfangsverdachts von Abgasmanipulationen zu einer Razzia an den Opel-Standorten in Kaiserslautern und Rüsselsheim. Wenig später erklärte das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), dass es den Rückruf für rund 100.000 Diesel-Fahrzeuge wegen einer unzulässigen Abschalteinrichtung in Kürze anordnen werde. weiterlesen