Guter Rat von Verbraucherschutz bis Abgasskandal

Verkehrsunfall

Unfall: Das ist jetzt zu tun

/ 19.09.2022 / / 40

Ein Unfall stellt selbstverständlich immer eine absolute Ausnahmesituation dar, unabhängig davon, ob dieser unverschuldet, durch die eigene Schuld, im Ausland oder vor der eigenen Haustür stattfindet. Verbunden ist diese heikle Angelegenheit darüber hinaus natürlich auch mit verschiedenen Pflichten und Rechten der involvierten Parteien. Wissen Autofahrer jedoch, welches Verhalten bei einem Unfall das richtige ist, können ihnen bereits viele negative – und häufig auch teure – Konsequenzen erspart werden. weiterlesen

best-werbeportal24 – Was tun nach Rechnungen der Premium VFA AG

/ 18.09.2022 / / 488

Abofallen wie das best-werbeportal24 funktionieren seit Jahren, indem leichtgläubigen Unternehmern der Eindruck vermittelt wird, man habe einen Vertrag und müsse nun für eine Dienstleistung zahlen. Der Backlink ist wertlos, die Besucherzahlen gleich null. Aber man tut solchen Diensten Unrecht, wenn man ihnen nachsagt, dass sie nicht funktionieren. weiterlesen

Energieversorgungsprobleme in Deutschland – drohen weitere Lieferengpässe?

/ 16.09.2022 / / 29

Probleme mit der Energieversorgung sind in Deutschland keine Seltenheit. Immer wieder kommt es zu Lieferengpässen oder gar Ausfällen, die für große Unternehmen und Privatpersonen gleichermaßen verheerend sein können. In diesem Artikel kriegen Sie einen Einblick über die aktuelle Situation der Energieversorgung in Deutschland. weiterlesen

Preiserhöhungen bei Spotify unzulässig

/ 15.09.2022 / / 21

Spotify muss eine bittere Pille schlucken. Sämtliche Klauseln zu Preisanpassungen des Musik-Streamingdienstes sind unzulässig. Das hat das Landgericht Berlin mit jetzt bekannt gewordenem Urteil vom 28. Juni 2022 entschieden (Az.: 52 O 296/21). Gegen die Preiserhöhungen bei Spotify hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) geklagt. Das LG Berlin ist der Argumentation der Verbraucherschützer gefolgt und hat die Preiserhöhungen für unzulässig erklärt. Schon Ende 2021 hatte das Gericht entschieden, dass eine Preisanpassungsklausel bei Netflix unwirksam ist (Az.: 52 O 157/21). weiterlesen

Zahlen und Fakten zum Arbeitslosengeld

/ 09.09.2022 / / 18

Derzeit jagt eine Krise die nächste. Neben der Klimakrise und der Coronapandemie schlittern wir nun aufgrund des Ukraine-Kriegs direkt in die Gaskrise. Im August 2022 warnte das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) davor, dass uns zweistellige Inflationsraten sowie ein Anstieg von Arbeitslosigkeit bevorstehen könnten. Russland hat seit Jahresbeginn die Rohstofflieferungen immer weiter heruntergefahren. Dadurch bleibt den Importeuren keine andere Wahl, als auf teure Alternativen zurückzugreifen, um die vertraglich vereinbarten Ziele zu erreichen. Des Weiteren wird derzeit mit Hochdruck daran gearbeitet, sich nicht weiter in die Abhängigkeit von russischen Lieferungen zu begeben. Auch hier sind Alternativen kostspielig. Die stark erhöhten Energiepreise wirken sich auch auf die Inflation aus. Unternehmen müssten, um die Mehrkosten tragen zu können, voraussichtlich Personal entlassen. Das IW geht derzeit davon aus, dass bis ins nächste Jahr knapp 340.000 Menschen zusätzlich von Arbeitslosigkeit betroffen sein können. Doch was bedeutet dies konkret für die Menschen und die Wirtschaft? weiterlesen