quirin bank und Anlegerschutzanwalt: “Banken haben nichts gelernt”

/ 15.10.2014 / / 207

Chef der Beraterbank “quirin bank” Schmidt und Prof. Dr. Julius Reiter als “Bankrebellen” im Handelsblatt-Interview

Wer heute die Werbespots der Commerzbank sieht, der mag zwar weiter vom Wandel der Großbanken zu mehr Anlegerschutz träumen, die Realität scheint aber davon weit entfernt. Das Handelsblatt hat mit dem Chef der quirin bank Karl Matthias Schmidt und dem Düsseldorfer Anlegeranwalt Prof. Dr. Julius Reiter zwei kompetente und vor allem streitbare Interviewpartner gefunden. Beide lassen kein gutes Haar an den Banken, sprechen ihnen die Lernwilligkeit ab und prangern Methoden an, die schon früher nur einem Ziel dienten: Umsätze und Provisionen zu steigern. Die sympathischen TV-Spot-Filialleiter der Commerzbank könnten die vorherrschenden Verhältnisse gar nicht ändern. Schmidt: “In der Praxis wissen sie nicht, wie sie das tun sollen. Der Rahmen lässt das auch nicht zu.” weiterlesen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Bisher noch keine Bewertung)
Loading...