Umbestellung auf 7-Gang-Getriebe

/ 21.01.2018 / / 3.165

Einigen T6-Besteller haben ein vermeintlich gutes Angebot erhalten. Unter dem Strich bedeutet das nachfolgende Angebot, dass Multivans mit 6-Ganggetriebe wohl gar nicht mehr ausgeliefert werden.

Hier veröffentlichen

Sie sind von diesem Thema betroffen?

Verbraucherschutz.tv steht in engem Kontakt zu Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen, die zu diesem Thema bereits tätig waren und Mandanten deutschlandweit vertreten.

Hier ein solches Angebot im Wortlaut:

“…wie Sie den Medien vielleicht schon entnommen haben, hat Volkswagen einen Auslieferungsstopp für die T6 -Modelle mit Pkw-Zulassung verhängt.

Volkswagen Nutzfahrzeuge arbeitet aktuell an Lösungen zur Einhaltung bestimmter technischer Werte im Rahmen der Überprüfung der Übereinstimmung der laufenden Serienproduktion des Modells T6 mit Diesel-aggregaten und Pkw-Zulassung aus.

Die Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) bereits über diesen Sachverhalt informiert. Es handelt sich NICHT um eine unzulässige Abschaltvorrichtung, sondern um eine Abweichung im Produktionsprozess und Anpassung der Motorsteuerung.

Aus diesem Grund werden ab sofort die T6-Modelle mit PkW-Zulassung mit der Motorisierung 150 PS – DIESEL – 6-Gang-Schaltgetriebe – Frontantrieb (SGG DF1) nicht mehr produziert. Hierzu zählt leider auch Ihr Fahrzeug.

Volkswagen bietet Ihnen nun eine kostenlose Umbestellung auf das DSG-Getriebe 7-Gang. Wir bitten um schnellstmögliche Mitteilung – schriftlich per Mail – spätestens bis zum 18.01.2017, ob wir Ihr Fahrzeug wie folgt umbestellen sollen:

„California SGG DF7 – DSG 7-Gang (Automatik) – Frontantrieb“

Sonderausstattungen und Endpreis lt. Verbindlicher Bestellung oder ob Sie Ihr Fahrzeug stornieren möchten.

Aktuell sieht es so aus, als ob Besteller, die zwischen 20. Januar und 31. Dezember einen Schaltwagen bestelt haben, auf ein Automatikgetriebe umsteigen können, ohne den Mehrpreis zu zahlen. Im Jahr 2018 konnte dann die 6-Gang-Handschaltung nur noch in Kombination mit Allrad bestellt werden. Kunden, die vor dem 20. Dezember 2017 bestellt haben, können diese Option nicht nutzen, da das Fahrzeug schon produziert ist. Wie VW es allerdings schaffen wird, diese Kombination zulassungsfähig zu machen, steht in den Sternen.

Angst? - hier klicken oder Hier 1. Hilfe anfordern.

Jetzt Beschwerdebrief aufsetzen!

Wir unterstützen sie in Ihrem Anliegen mit der Formulierung eines Beschwerdebriefes.

Hier mehr erfahren

Tickets für schnelle Hilfe

Jetzt mit unserem Ticketsystem Kontakt aufnehmen. Wir informieren Sie darüber, was in Ihrem Fall zu tun ist. Wir geben keinen Rechtsrat, sondern helfen Ihnen, die Krisensituation richtig einzuschätzen und die richtigen Schritte einzuleiten.


Für Anwälte

Interessierte Kooperationsanwälte senden ein Mail an info@verbraucherschutz.tv

Tel.: 0800 000 1961